1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Team in der Einzelkritik: Einser für zwei Bayern-Stars - Flick-Liebling fällt ab

Erstellt:

Von: Manuel Bonke, Philipp Kessler

Kommentare

Leroy Sané erzielte für Deutschland gegen Liechtenstein einen Doppelpack.
Leroy Sané erzielte für Deutschland gegen Liechtenstein einen Doppelpack. © O.Behrendt/Imago

Deutschland gewinnt in der WM-Qualifikation hochüberlegen gegen Liechtenstein. So haben die DFB-Stars in der tz-Einzelkritik abgeschnitten.

Wolfsburg - Die deutsche Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikation ein Schützenfest gefeiert. Gegen Außenseiter Liechtenstein siegte das DFB-Team von Bundestrainer Hansi Flick in Überzahl mit 9:0 - obwohl das WM-Ticket schon vorher sicher war. Leroy Sané und Thomas Müller trafen doppelt, den Gästen unterliefen zudem zwei Eigentore. Die weiteren Treffer besorgten Ilkay Gündogan, Marco Reus und Ridle Baku. Die DFB-Stars in der tz-Einzelkritik:

Deutschland gegen Liechtenstein: DFB-Stars in der Einzelkritik

Manuel Neuer: War regelmäßig auf Höhe der Mittellinie zu finden, damit er auch mal an die Kugel kam. Bekam für jeden Ballkontakt Applaus von den Rängen. Note: 3

Jonas Hofmann: Fiel durch ungenaue Zuspiele auf – und einen Torschuss in der 18. Minute. Note: 4 (ab 46. Lukas Nmecha: Der U 21-Europameister gab sein A-Nationalmannschafts-Debüt. Traf in der 55. Minute gleich mal den Pfosten. Note: 3)

Thilo Kehrer: Der Innenverteidiger von Paris Saint-Germain hatte defensiv kaum etwas zu tun, stand sehr hoch und war hauptsächlich als Ballverteiler in der Offensive gefragt. Note: 3 (ab 72. Matthias Ginter: o.B.)

Antonio Rüdiger: Für ihn gilt Ähnliches wie für Kehrer. Holte sich als einziger DFB-Star die gelbe Karte ab. Note: 3

Christian Günter: Konnte wie Hofmann kaum Akzente im Angriff setzen, gab aber die Vorlage zum Eigentor der Liechtensteiner in der 20. Minute. Note: 3

Leon Goretzka: Agierte etwas defensiver als Gündogan, trat offensiv dennoch regelmäßig in Erscheinung. Konnte nach dem Tritt ins Gesicht von Hofer, der den Elfmeter für Deutschland brachte, zum Glück weiterspielen. Gab die Vorlage zum 3:0. Note: 2 (ab 46. Florian Neuhaus: Bereitete das 6:0 per Kopf vor. Note: 2)

Ilkay Gündogan: Traf cool per Elfmeter. Danach aber ließ er viele Torchancen ungenutzt. Note: 2 (ab 64. Maximilian Arnold: o.B.)

Ridle Baku: Der nachnominierte Wolfsburger war nicht ideal ins Spiel der Deutschen eingebunden, war in der 1. Halbzeit einmal per Volleyschuss halbwegs gefährlich. Ansonsten war lange wenig von ihm zu sehen, erzielte das 7:0 aber traumhaft. Note: 3

Thomas Müller: Der Bayer machte das sechste und das achte Tor für Deutschland. Hat eine fälschlich für die DFB-Elf gegebene Ecke zurückgegeben. Note: 1

Leroy Sané: Erzielte das 3:0 und 5:0. Insgesamt äußerst aktiv, holte sich auch mal in der Defensive den Ball. Note: 1 (ab 64. Kevin Volland: o.B.)

Marco Reus: Durfte von Beginn an ganz vorne ran. Der Dortmunder war am 3:0 beteiligt und machte das 4:0 selbst. Note: 2

pk, bok

Auch interessant

Kommentare