Heftige Reaktionen im Internet

DFB spielt trotz Corona-Fällen gegen Ukraine: Wut und Unverständnis im Netz - Ex-Sky-Moderator: „Eine Farce“

Deutschland gegen Ukraine findet statt. Das echauffiert nicht nur die Fans bei Twitter, sondern auch einen ehemaligen Sky-Kommentator. Die Reaktionen auf das Spiel, das trotz Corona-Fällen angepfiffen wird.

  • Das DFB-Team spielt gegen die Ukraine - obwohl es dort fünf Corona-Fälle gibt.
  • Die User im Netz echauffieren sich über die Weigerung, das Spiel der Elf von Bundestrainer Joachim Löw abzusagen.
  • Auch Ex-Sky-Kommentator Rolf Fuhrmann hält die Ansetzung für eine „Farce“.

Leipzig - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt wie geplant gegen die Ukraine. Das Nations-League-Spiel wird angepfiffen, obwohl vier Spieler und ein Betreuer auf Seiten der Osteuropäer positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

In den sozialen Netzwerken gibt es direkt heftige Reaktionen auf die Entscheidung, das Spiel nicht abzusagen. Auch als Antwort auf den Tweet der DFB-Elf, die die Situation zu erklären versucht.

„Das Nations-League-Spiel gegen die Ukraine findet wie geplant statt“, twitterte „Die Mannschaft“.

Auf dem Account ließ die DFB-Elf weiter verlauten: „Mannschaftsarzt Tim Meyer hält dieses Vorgehen für vertretbar: ‚Wir vertrauen den Gesundheitsbehörden, die gründlich gearbeitet haben.‘“

„Während des Spiels ist die Ansteckungsgefahr ohnehin deutlich geringer als im Umfeld, das besser zu kontrollieren ist. Zudem gibt die doppelt negative Testung Sicherheit, zuletzt sogar am Nachmittag vor dem Spiel.“

Heftige Reaktionen: DFB-Spiel gegen Ukraine findet trotz Corona-Fällen statt

„Korrupt seid ihr“, kommentiert ein User.

„Bitte alle dieses Spiel boykottieren und nicht anschauen! Was für eine Lachnummer!“, so ein weiterer Kommentar.

Ein anderer User stößt ins selbe Horn: „Ich gucke mir das Spiel nicht an. Ihr seid mittlerweile so weit von der Basis entfernt. Unglaublich.“

Die Kommentare werden heftiger: „Wenn der Erste Spieler mit einem Schlauch im Hals auf der Intensivstation liegt retweete ich Euch!“

„Warum dürfen denn die kleinen Vereine nicht spielen oder welche auf dem Bolzplatz?“, echauffiert sich ein anderer User. „Gibt ja weniger Kontakt auf dem Bolzplatz als im Umfeld. Sorry aber das ist echt ne Nummer die man sich sparen kann. Wird eh wieder ein Unentschieden nach einer Führung.“

Ex-Sky-Kommentator Rolf Fuhrmann: „Eine Farce“

Für Ex-Sky-Kommentator Rolf Fuhrmann ist das Beharren auf dem Spiel „eine Farce und an Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen“, schreibt er bei Twitter.

Ein anderer Twitter-Nutzer schreibt unter dem Hashtag #GERUKR: „Keine Quarantäne für die Ukrainer, obwohl vier Spieler und der Teammanager positiv sind. Jetzt noch ein paar Schnelltests hinterher und dann steht dem prestigeträchtigen Nations-League-Fest in Leipzig nichts mehr im Wege. König Fußball kann alles.“

Andere Nutzer greifen zur Ironie: „Es besteht immer noch die Möglichkeit, dass Jogi Löw am Spielfeldrand einen Espresso trinkt, das Spiel als Gastronomie gewertet wird und dann doch abgesagt wird.“

Ein anderer User schreibt: „Ein Schlag ins Gesicht für jeden vernünftigen Bürger, der sich an die aktuellen Regeln hält.“

Rubriklistenbild: © Robert Michael / picture alliance / dpa

Auch interessant

Kommentare