Marktwert des WM-Kaders

DFB-Dax: Team so teuer wie nie zuvor

+
Joachim Löw und sein 23 Mann starker Kader.

München - "Die DFB-Elf hat die Qualität, Weltmeister werden zu können.“ Michael Ballack bringt es auf den Punkt. Und die Zahlen belegen es. Denn Joachim Löw schickt die teuerste deutsche Mannschaft aller Zeiten ins Rennen.

Unglaubliche 562 Millionen Euro ist der deutsche WM-Kader – aller Verletzungssorgen zum Trotz – wert. Das haben die Branchenkenner von transfermarkt.de errechnet. Das Erstaunliche: In den zwei Jahren seit der Europameisterschaft stieg der Wert um über 100 Millionen Euro.

Damit setzt sich ein Trend fort. Bei der Heim-WM 2006 kostete das deutsche Team gerade einmal 172 Millionen. Seither explodierten die deutschen Fußballeraktien.

Nur Spanien und Brasilien sind noch teurer

Marktwertsteigerung des DFB-Kaders.

Im weltweiten Kohle-Vergleich ist Jogis Auswahl Dritter. In Europa sind nur die spanischen Kicker noch teurer, verloren seit dem EM-Titel vor zwei Jahren aber 27 Millionen Euro an Wert auf nun 751 Millionen. Und Brasilien liegt mit 467,5 Millionen noch knapp davor. Hinter der DFB-Auswahl folgen Argentinien (461 Mio.), Frankreich (441,75 Mio.) und Italien (409 Mio.).

Der deutsche Aufstieg, er ist auch ein Produkt der Erfolge des FC Bayern. Die Marktwerte von Jérome Boateng und Toni Kroos haben sich in etwa verdoppelt. Selbst Oldies wie Bastian Schweinsteiger und Phi­lipp Lahm wurden noch einmal teurer. Spitzenreiter unter Jogis Jungs ist Mario Götze mit 55 Millionen Euro. Der 21-Jährige kann laut Ballack auch zum Star der WM werden. „Von seinen Anlagen her ist er der beste Spieler, den wir haben“, sagt der tz-WM-Kolumnist. „Er kann unfassbare Dinge.“

WM 2014: Spielplan als PDF-Download, Termine und Hintergründe

Unfassbar ist auch, wie einige Spieler aus dem Nichts kamen. Shkodran Mustafi etwa, einst vom HSV ausgebildet, hatte vor der EM 2012 einen Marktwert von 750 00 Euro. Heute ist der Abwehrmann von Sampdoria Genua, der im erweiterten WM-Kader stand, vier Millionen wert – eine Steigerung um über 500 (!) Prozent.

Aus Löws Truppe hat nur ein einziger Spieler in den vergangenen zwei Jahren an Wert verloren. Miroslav Klose, inzwischen 35 Jahre alt und mit beachtlicher Krankenakte nach Südtirol gereist, war 2012 sechs Millionen Euro wert, heute ist er mit einer Million der billigste Deutsche im Aufgebot. Das verpflichtet den Bundestrainer zu großen Taten, wie Ballack sagt: „Löw muss sich am WM-Titel messen lassen. Die Erwartungen an Deutschland sind riesengroß.“

lop

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale
Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Der Spielplan für den Confed Cup 2017 in Russland
Der Spielplan für den Confed Cup 2017 in Russland

Kommentare