Löw und Co. zu Besuch am Gröben

EM 2020: Hier überlegt der DFB sein Trainingslager aufschlagen

+
Begutachten das Stadion am Gröben: die DFB-Delegation um Co-Trainer Marcus Sorg (2.v.l.), Bundestrainer Joachim Löw (4.v.r.), DFB-Direktor Oliver Bierhoff (3.v.r) und Torwarttrainer Andreas Köpke (rechts) sowie Klaus Schanda von der BZB (links), FC-Sportvorstand Arne Albl (3.v.l.), Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer und Ex-Alpin-Star Christian Neureuther (2.v.r.).

Erst Ohlstadt, jetzt Garmisch-Partenkirchen. Auf der Suche nach einem Quartier für die Fußball-Europameisterschaft 2020 haben sich Bundestrainer Joachim Löw und seine DFB-Kollegen auch in der Marktgemeinde umgesehen.

Garmisch-Partenkirchen – Die Deutsche Fußball-Nationallmannschaft zu Gast im Landkreis – und das während der Europameisterschaft 2020. Was für viele Fans nach einem Traum klingt, könnte schon bald Wirklichkeit werden. Denn auf der Suche nach einem passenden Quartier für das Turnier haben sich Bundestrainer Joachim Löw und Co. nach einem Besuch in Ohlstadt (wir berichteten) nun auch in Garmisch-Partenkirchen umgesehen.

Den DFB-Tross empfangen hat Arne Albl. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer – die gestern aufgrund ihres Urlaubs nicht für eine Stellungnahme zu erreichen war –, Klaus Schanda von der Bayerischen Zugspitzbahn und Ex-Alpin-Star Christian Neureuther zeigte er ihm Rasen und Kabinen am Stadion am Gröben. Löw und seinen Kollegen gefiel offenbar, was sie sahen. „Sie haben zumindest einen sehr positiv gestimmten Eindruck gemacht“, sagt Albl. Besonders das Bergpanorama rund um den Fußballplatz sorgte – wenig überraschend – für staunende Blicke. Sieht man als Nicht-Werdenfelser ja auch nicht alle Tage.

Nahbare DFB-Elite: „Da wurde gleich gefrotzelt“

Deutlich weniger vorhersehbar war da schon das Auftreten der Deutschen Fußball-Spitze. „Normalerweise siehst du die alle ja nur im Fernsehen“, sagt Albl. Wie die Stars sich abseits der Kameras verhalten – „da war ich schon ziemlich gespannt“. Die prominenten Besucher enttäuschten den Sportvorstand des 1. FC Garmisch-Partenkirchen nicht. Sie zeigten sich – wie übrigens auch schon in Ohlstadt – als nahbare, entspannte Gäste. Mit Co-Trainer Marcus Sorg hatte Albl sogar schnell ein passendes Gesprächsthema gefunden: den SC Bubesheim. Sorg stammt aus der Nähe des Ortes, dessen Fußballverein der 1. FC in der jüngsten Landesliga-Relegation in die Schranken wies. „Da wurde dann gleich ein bisserl gefrotzelt“, sagt Albl und lacht.

Sollte sich die Nationalelf tatsächlich für ein Trainingslager in Garmisch-Partenkirchen entscheiden, hofft der FC-Funktionär auf Unterstützung seitens der Marktgemeinde. Albl denkt dabei an infrastrukturelle Nachbesserungen rund um das Sportgelände, die zunächst der DFB-Elite und später dem heimischen Sportnachwuchs zugutekämen. Denn eines steht für ihn fest: „Von so einer Gelegenheit kann die ganze Region nur profitieren.“

Der DFB hat die Hotel-Frage nicht gänzlich geklärt

Nicht gänzlich klar ist, wo die Fußballer während eines Trainingslagers in Garmisch-Partenkirchen wohnen würden. Nach Tagblatt-Informationen handelt es sich bei der vom DFB bevorzugten Unterkunft allerdings entweder um die Werdenfelserei oder das Ressort Obermühle, das in direkter Nähe zum Stadion am Gröben liegt. Wichtig ist für Löw und Co., dass sich das Gelände rund um das Hotel absperren lässt.

Ob sich der DFB am Ende für Ohlstadt, Garmisch-Partenkirchen oder doch einen ganz anderen Ort entscheidet, gibt der Verband im Laufe der kommenden Wochen oder sogar erst Monate bekannt. „Bis dahin ist Warten angesagt“, sagt Albl. Tun könne man nicht viel. „Außer vielleicht Daumendrücken.“

EM 2020: Ticket-Vorverkauf gestartet - so kommen Sie an Karten für München

Update vom 14. Juni 2019: Der Ticket-Vorverkauf für die paneuropäische EM 2020 ist bereits im vollen Gange - auch für die EM-Tickets in München. Doch keine Sorge: es kommt nicht auf Schnelligkeit an. Wir sagen Ihnen, wie Sie an EM-Tickets für den Austragungsort München kommen und geben Ihnen alle wichtigen Infos.

Auch interessant

Meistgelesen

80er-Jahre-Idol tot: Fußball-Profi mit nur 53 Jahren gestorben – „Unendlich traurig“
80er-Jahre-Idol tot: Fußball-Profi mit nur 53 Jahren gestorben – „Unendlich traurig“
U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Frauen-WM 2019: So endete Deutschland gegen Nigeria 
Frauen-WM 2019: So endete Deutschland gegen Nigeria 

Kommentare