FC Bayern fordert wohl Ablöse

Hansi Flick wird im Sommer Bundestrainer - oder doch nicht? Völlig anderes DFB-Szenario plötzlich im Gespräch

Wird Hansi Flick im Sommer Bundestrainer? Alles deutet darauf hin, ein anderes Szenario liegt aber ebenfalls auf dem Tisch - und ist nicht unwahrscheinlich.

München - Der Drops scheint gelutscht - Julian Nagelsmann wechselt zum FC Bayern, Hansi Flick löst seinen Vertrag auf und wird Bundestrainer. Ein Hindernis steht der Rochade aber noch im Weg: Sollten die Münchner auf einer Ablöse für Flick bestehen, hat der DFB ein Problem. Denn Vizepräsident Rainer Koch machte klar: „Der DFB wird keine Ablösesummen bezahlen.“

Dass die Beteiligten eine Lösung finden, ist aber durchaus wahrscheinlich. Der FC Bayern betonte, man wolle Flick keine Steine in den Weg legen. Für den Fall, dass sich die Parteien nicht einigen können, ist aber noch ein anderes Szenario im Gespräch, wie die Sport Bild berichtet.

Hansi Flick erst 2022 Bundestrainer? Sorg könnte für ein Jahr überbrücken

Flick könnte seinen Vertrag bei den Bayern zum 30. Juni 2022 gemäß einer Option kündigen. Möglich ist also auch, dass der Triple-Coach sich eine einjährige Auszeit gönnt und erst im nächsten Jahr die Nachfolge von Joachim Löw antritt. Als Übergangslösung könnte Löws Assistent Marcus Sorg für ein Jahr übernehmen - Flick selbst hatte ihn einst empfohlen.

Bis zur WM 2022 in Katar hätte Flick dann noch sechs Monate Zeit, um seine Mannschaft auf das Turnier vorzubereiten. Die Gespräche mit Flick, dem DFB und den Münchnern sollen rund um die EM stattfinden. DFB-Direktor Oliver Bierhoff will den Flick-Plan dann vorstellen.

Hansi Flick ist die Ideal-Lösung als Bundestrainer - nur ein Neuanfang wäre es nicht

Klar: Flick bringt als Triple-Trainer und ehemaliger DFB-Sportdirektor alle Voraussetzungen für den Posten des Bundestrainers mit. Der so oft geforderte Neuanfang beim DFB wäre es allerdings nicht. Flick und Bierhoff sind Vertraute, die Strukturen und Abläufe werden wohl recht nahtlos an die Ära Löw anknüpfen.

Viel wird davon abhängen, ob Jogi Löw eine erfolgreiche Europameisterschaft gelingt. Wenn nicht, stünde Flick (und auch Bierhoff) schon zu Beginn mächtig unter Druck - egal, ob er in diesem oder im nächsten Jahr anfängt. Lust auf die Aufgabe hat der Noch-FCB-Coach jedenfalls, wie seinen Aussagen deutlich zu entnehmen ist. Ein gewisser Thomas Müller würde einen Bundestrainer Flick auch wohlwollend zur Kenntnis nehmen. (epp)

Rubriklistenbild: © Jan Woitas

Auch interessant

Kommentare