Einst zusammen in München

Krach zwischen Flick und Bayern-Star? Jetzt packt der Bundestrainer aus

Hansi Flick hat Deutschland zu zwei Siegen in der WM-Qualifikation geführt. Ein Aktivposten war dabei Bayern-Star Leroy Sané. Der Bundestrainer klärte nun ein Gerücht auf.

München - Hansi Flick hat Spekulationen über angebliche Schwierigkeiten im Umgang mit Leroy Sané zur gemeinsamen Münchner Zeit als „Unsinn“ bezeichnet. „Wir haben nie Probleme mitei­nander gehabt“, stellte Flick bei der DFB-Pressekonferenz klar.

Dass er dem Bayern-Profi (25) auch in schwierigen Zeiten vertraut, hatte Flick bei seinem Debüt als neuer Chef gegen Liechtenstein (2:0) bewiesen. Sané stand in der Startelf und rechtfertigte das Vertrauen mit dem Treffer zum 2:0 (77.). „Gegen Liechtenstein hat er gezeigt, dass er absolut bereit ist“, lobte Flick.

Hansi Flick: Probleme mit Leroy Sané? „Unsinn“

Er habe sogar eine Szene, in der Sané einen verloren gegangenen Ball selbst zurückeroberte, im Teamkreis gezeigt. „Der Wille ist da, nachzusetzen, sich reinzuhauen. Da kann man einiges erkennen. Später hat er dann sein Tor geschossen. Wenn er so spielt, ist alles gesagt, dann sind wir super happy“, sagte Flick (56).

Auch beim Kantersieg über Armenien lieferte Sané eine bärenstarke Leistung ab, hatte etliche gute Szenen und wurde bei seiner Auswechslung von den Fans mit standing ovations verabschiedet.

Rubriklistenbild: © Sven Simon / Imago

Auch interessant

Kommentare