+++ Eilmeldung +++

Tödliche Messerattacke in Dresden: Polizei fasst Tatverdächtigen - er soll IS-Anhänger sein

Tödliche Messerattacke in Dresden: Polizei fasst Tatverdächtigen - er soll IS-Anhänger sein

Deutschland gegen Schweiz gefordert

Löw enthüllt Kabinen-Details über Kroos: „Wir alle waren angespannt, aber er ...“

Joshua Kimmich (l.) und Toni Kroos (M.) bejubeln gemeinsam mit Serge Gnabry einen DFB-Treffer.
+
Zwei Korsettstangen im DFB-Team: Joshua Kimmich (l.) und Toni Kroos (M.) sind bei Joachim Löw gesetzt.

Toni Kroos und Joshua Kimmich sind für Joachim Löw aus der Startelf der Nationalmannschaft nicht wegzudenken. Nun stehen beide vor Meilensteinen im Team.

  • Joachim Löw setzt beim Neuaufbau des DFB auf die zentrale Achse aus Toni Kroos und Joshua Kimmich.
  • Das Duo steht vor dem Spiel gegen die Schweiz in der Nations League vor Meilensteinen.
  • Beim Real-Star schätzt Löw vor allem dessen Ruhe.

München - Taktgeber Toni und Krieger Kimmich: Real-Star Toni Kroos (30) und Bayern-Antreiber Joshua Kimmich (25) bilden seit dem eingeleiteten Umbruch das neue Mittelfeld-Zentrum der deutschen Nationalmannschaft. Im Nations-League-Spiel gegen die Schweiz in Köln am Dienstag (ab 20.45 Uhr hier im Live-Ticker) feiern beide Jubiläum.

Kroos bestreitet seine 100. Partie im DFB-Dress, Kimmich läuft das 50. Mal für die Nationalmannschaft auf. „Es ist ein schöner Zufall, dass Toni dieses Spiel hier in Köln macht. Hier hat er ja auch seinen Wohnsitz und auch schon früher für eine längere Zeit gewohnt“, so Bundestrainer Joachim Löw.

DFB-Team in Nations League: Daum sieht nach Kritik DFB-Obere in der Pflicht

DFB-Team in Nations League: Löw lobt „permanente Entwicklung“ bei Kroos

Nach den Qualitäten seines Chef-Strategen gefragt, geriet Jogi ins Schwärmen: „Bei Toni gab es in den letzten zehn Jahren eine permanente Entwicklung und die ist beachtlich. Was er an Konstanz und Klasse zeigt, das ist schon einmalig. Egal, welche Spiele er bestritten hat, er hat eigentlich nie irgendwelche Anzeichen von Nervosität gezeigt. Er vertraut in seine Stärken und das ist eine seiner ganz großen Stärken.“

Löw erinnerte sich dabei an die Szenen, die sich vor dem WM-Finale 2014 in der Kabine abspielten: „Da habe ich bei Toni eines gesehen: Ruhe. Er dachte sich: Es ist zwar ein WM-Endspiel und ich freue mich. Aber es ist ein Spiel wie jedes andere. Wir alle waren angespannt, aber der Toni ist die Ruhe in Person.“ Unvergessen ist auch Kroos’ Freistoß-Treffer zum 2:1-Sieg gegen Schweden bei der WM 2018 in Russland, der ein noch früheres Ausscheiden verhinderte.

DFB-Team in Nations League: Löw lobt „permanente Entwicklung“ bei Kroos

Mit Kimmich steht Kroos‘ Thronfolger bei der Nationalmannschaft bereits parat. Noch stehen beide gemeinsam auf dem Platz - sehr zur Freude von Löw: „Die beiden haben sich von Anfang an sehr gut verstanden. Sie sind die Verbindungsspieler aus der Abwehr in den Angriff. Jo hat natürlich den Vorteil, dass er selbst in der Abwehr gespielt hat. Wenn Toni sich mehr um den Spielaufbau kümmert, kann Joshua ihm den Rücken freihalten und Bälle zurückerobern.“ (bok)

Auch interessant

Kommentare