Wer muss zuhause bleiben?

Nations League: Das ist Löws Kader gegen die Niederlande - zwei Stars fehlen

Nationalmannschaft DFB Jerome Boateng
+
Bundestrainer Jogi Löw hat bei seiner Kader-Nominierung auf zwei Stars verzichtet - einer davon ist Jerome Boateng.

Für das DFB-Team geht in der Nations League gegen die Niederlande. Diese Spieler hat Jogi Löw für seinen Kader nominiert.

München - Noch immer sind die Bilder der vergangenen Weltmeisterschaft in Russland in Erinnerung, vor allem die ratlosen Mienen der deutschen Nationalspieler nach der Schmach von Kasan. Auch lange nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus blieb das DFB-Team im Zuge des Rücktritts von Mesut Özil und die dadurch losgetretene Rassismus-Debatte in den Schlagzeilen. 

Nach WM-Aus: Deutsche Nationalmannschaft muss durch Nations League 2018/19 wieder auf die Erfolgsspur

Mit der Nations League (Übersicht über Spielplan, Gruppen und Termine), die am 6. September gestartet ist und erst im Juni 2019 ein Ende findet, rückt die deutsche Nationalmannschaft erneut in den Fokus. Doch diesmal sollen wieder die rein sportlichen Schlagzeilen dominieren. In der Nations League wollen die DFB-Stars ein besseres Bild abgeben, als bei der WM in Russland und letztlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. 

Im Rahmen des neuen Turniers, das die wenig attraktiven Freundschaftsspiele der Nationalteams ersetzen und alle zwei Jahre stattfinden soll, trifft das DFB-Team zukünftig auf Mannschaften wie den amtierenden Weltmeister Frankreich (6. September) oder die Niederlande (19. November). Neben dem Wettbewerbscharakter der Nations League - es geht immerhin um einen Titel und Startplätze bei der kommenden Europameisterschaft 2020 - winken den Verbänden auch finanzielle Anreize (insgesamt werden 76,25 Millionen Euro ausgeschüttet). 

Nations League 2018/2019: Seit wann ist der Kader bekannt?

Mit großer Spannung wurde erwartet, welche Spieler Bundestrainer Jogi Löw in den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Nations League nominiert. Im Vergleich zum WM-Kader standen mit den Rücktritten von Mesut Özil und Mario Gomez bereits zwei personelle Veränderungen fest - Stürmer Sandro Wagner gab seinen Rücktritt bereits vor der WM in Russland bekannt. 

Das war der deutsche Kader für die WM 2018 in Russland, die für die deutsche Nationalmannschaft mit einer echten Enttäuschung endete.

Löw deutete bereits im Anschluss an die Weltmeisterschaft an, dass es weitere personelle Veränderungen geben wird. Bei der vom DFB einberufenen Pressekonferenz, auf der Löw und DFB-Manager Oliver Bierhoff ihr WM-Fazit zogen und der Bundestrainer seinen Kader für die Spiele gegen Frankreich (Nations League) und Peru (Testspiel am 9. September) verkündete, blieb jedoch ein weitreichender Personal-Einschnitt aus.

Testspiel und Nations League gegen Holland: Boateng und ter Stegen nicht nominiert - Uth verletzt

Am Freitag, 9. November 2018, hat Bundestrainer Jogi Löw seinen DFB-Kader für das Testspiel gegen Russland (15. November) und die Partie in der Nations League gegen die Niederlande (19. November) bekanntgegeben. Insgesamt berief Löw diesmal sogar 24 Spieler - für die Partien in der Nations League zuvor hatte der Bundestrainer jeweils nur 23 Spieler nominiert. 

Bei der Kader-Bekanntgabe für die Länderspielpause im Oktober sorgte Löw mit der Nominierung von Mark Uth für eine kleine Überraschung. Der Schalker war eigentlich für die bevorstehende Länderspiele gegen Russland und die Niederlande fest eingeplant, doch am vergangenen Bundesliga-Spieltag musste der 27-Jährige schwer verletzt ausgewechselt werden und wird wohl lange ausfallen. Diesmal überrascht der Bundestrainer eher durch seine Nichtnominierung von Jerome Boateng und Torhüter Marc Andre ter-Stegen

Jerome Boateng wurde von Jogi Löw bei der Kader-Nominierung nicht berücksichtigt.

Ebenfalls nicht dabei ist Ilkay Gündogan, der zwar seine Oberschenkelverletzung überstanden hat, aber wohl noch nicht fit genug ist, um der DFB-Elf zu helfen. Im Gegenzug dürfen sich Spieler wie Marco Reus, Leon Goretzka und Kai Havertz wieder über eine Berücksichtigung freuen. Toni Kroos wird erst nach dem Testspiel gegen Russland zur Mannschaft stoßen - Löw gewährte ihm eine längere Regenerationsphase. 

Anders als bei der WM, muss sich Löw im Rahmen der Nations League jedoch nicht auf einen Kader festlegen, sondern kann diesen natürlich im Verlauf des Turniers ändern. Nach wie vor bildet ein Kreis von Leistungsträgern das Grundgerüst seines Kaders, also Spieler, die es auch in den WM-Kader geschafft haben. Neben den Spielern, die ihren Kader-Platz verloren haben, gibt es einen Pool an jungen und auch erfahrenen Spielern, die zwar nicht bei der WM dabei waren, sich jedoch nach wie vor im Blickfeld der deutschen Nationalmannschaft befinden. Wir geben einen Überblick.

Deutschland-Kader für das Duell gegen Frankreich in der Nations League 2018/2019: Nominierte Spieler im Überblick

PositionNameAlterVereinLänderspiele/ToreNummer
TorManuel Neuer32FC Bayern München79/01
Bernd Leno26FC Arsenal London6/012
Kevin Trapp28Eintracht Frankfurt3/012
VerteidigungMats Hummels29FC Bayern München69/55
Joshua Kimmich23FC Bayern München36/318
Antonio Rüdiger25FC Chelsea27/116
Niklas Süle23FC Bayern München 14/015
Matthias Ginter24Borussia Mönchengladbach22/04
Thilo Kehrer22Paris St. Germain2/02
Nico Schulz25TSG 1899 Hoffenheim2/114
Jonas Hector281. FC Köln41/33
Jonathan Tah22Bayer 04 Leverkusen3/020
Mittelfeld/AngriffJulian Brandt22Bayer 04 Leverkusen22/210
Julian Draxler25Paris Saint-Germain49/67
Leon Goretzka23FC Bayern München17/66
Toni Kroos28Real Madrid90/148
Thomas Müller29FC Bayern München98/3813
Marco Reus29Borussia Dortmund36/1011
Timo Werner22RB Leipzig21/89
Kai Havertz19Bayer 04 Leverkusen1/024
Leroy Sane22Manchester City15/019
verletztMark Uth27FC Schalke 041/023
Sebastian Rudy28FC Schalke 0426/121
Serge Gnabry23FC Bayern München3/36

Deutschland-Kader für die Nations League 2018/2019: Diese Spieler sind nicht nominiert

PositionNameAlterVereinLänderspiele/ToreNummer
TorMarc-André ter Stegen26FC Barcelona21/022
VerteidigungMarvin Plattenhardt26Hertha BSC7/02
Jerome Boateng30FC Bayern München76/117
Mittelfeld/AngriffSami Khedira31Juventus Turin77/76
Ilkay Gündogan 27Manchester City27/421
Nils Petersen29SC Freiburg1/025
Emre Can24Juventus Turin20/1-

Deutschland-Kader für die Nations League 2018/2019: Diese Spieler bleiben im Blickfeld

PositionNameAlterVereinLänderspiele/ToreNummer
VerteidigungPhilipp Max25FC Augsburg3/1 (Olympia)-
Benjamin Henrichs21Bayer 04 Leverkusen3/06
Marcel Halstenberg26RB Leipzig1/025
Yannick Gerhardt24VfL Wolfsburg1/0-
Mittelfeld/AngriffKarim Bellarabi28Bayer 04 Leverkusen11/116
Kerem Demirbay25TSG 1899 Hoffenheim2/1-
Emre Can24Juventus Turin20/114
Mario Götze26Borussia Dortmund 63/1719
Christoph Kramer27Borussia Mönchengladbach12/020
Max Kruse30Werder Bremen14/423
Julian Weigl23Borussia Dortmund5/026

Nations League: Deutschland gegen Holland - Das ist Löws Aufstellung

Aufstellung Deutschland:  Neuer - 15 Süle, 5 Hummels, 16 Rüdiger - 2 Kehrer, 18 Kimmich, 8 Kroos, 14 Schulz - 19 Sane, 20 Gnabry, 9 Werner

Nations League 2018/2019 live im TV und im Live-Stream: So sehen Sie das Turnier 

UEFA Nations League 2018/19: Die Spiel-Termine

Nations-League-GruppenphaseTermin
1. Spieltag6. - 8. September 2018
2. Spieltag9. - 11. September 2018
3. Spieltag11. - 13. Oktober 2018
4. Spieltag14. - 15. Oktober 2018
5. Spieltag15. - 17. November 2018
6. Spieltag18. - 20. November 2018
Nations-League-EndrundeTermin
Endrunden-AuslosungAnfang Dezember 2018
Halbfinale 15. Juni 2019
Halbfinale 26. Juni 2019
Spiel um Platz 39. Juni 2019
Finale9. Juni 2019

So bekommen Sie übrigens Tickets für die UEFA Nations League.

Update vom 18. November 2018: In der Nations League will sich Deutschland gegen die Niederlande für die Schmach im Hinspiel revanchieren. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Nations-League-Spiel Deutschland gegen Holland live im Free-TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 20. November 2018: Während des Spiel gab es ein tragisches Ereignis, von dem zunächst niemand etwas ahnte. Den Schiedsrichter hatte eine Nachricht erreicht, die ihn nach dem Abpfiff von Deutschland - Niederlande in Tränen ausbrechen ließ.

kus

Auch interessant

Kommentare