1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Pokal-Halbfinale: Heimspiel für Zweitligist Hamburg - Ostduell in Leipzig

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Leipzigs Christopher Nkunku (schwarz) gegen Unions Timo Baumgartl
Christopher Nkunku und RB Leipzig (li.) treffen auf Union Berlin. © IMAGO / motivio

Auslosung im DFB-Pokal: Im Halbfinale empfängt der Zweitligist Hamburger SV den SC Freiburg. Union Berlin reist derweil nach Leipzig zu RB. Der Ticker zum Nachlesen.

19.34 Uhr: Die Halbfinal-Partien im Überblick

19.29 Uhr: „Das sind zwei tolle Halbfinals“, verkündet Bundestrainer Hansi Flick. Der ehemalige Bayern-Trainer erwartet zwei spannende Partien auf Augenhöhe.

19.27 Uhr: Freude bei Bernd Wehmeyer vom HSV und Ingo Hertzsch von RB Leipzig. Beide Teams gehen als Gastgeber in das Halbfinale. Wunschgegner der „Roten Bullen“ im Finale: Der HSV!

DFB-Pokal-Halbfinale: HSV empfängt SC Freiburg - Ostduell in Leipzig

19.26 Uhr: Das Heimrecht in der zweiten Partie geht an RB Leipzig. Gegner wird Union Berlin sein!

19.25 Uhr: Ein Heimspiel für den HSV. Laura Nolte zieht die hanseatische Kugel zuerst aus dem Pott. Gegner werden Christian Streich und der SC Freiburg. Eine interessante Partie!

19.24 Uhr: „Alles was jetzt kommt, ist Zugabe“, erklärt Bernd Wehmeyer vom HSV. Die Hanseaten stehen als letzter Zweitligist im Pokal.

DFB-Pokal-Halbfinale der Frauen: FC Bayern im Topspiel gegen Wolfsburg

19.22 Uhr: Bayer Leverkusen trifft im zweiten Halbfinale auf Turbine Potsdam. Die Spiele finden am 17. und 18. April statt.

19:21 Uhr: Den Anfang machen die Halbfinals der Frauen. Der FC Bayern München trifft auf Titelverteidiger Wolfsburg. Ein absolutes Topspiel!

19.19 Uhr: „Leipzig muss man schon zu den Favoriten zählen“, befindet Bundestrainer Hansi Flick. Wer wird der Gegner der „Roten Bullen“?

19.16 Uhr: Parallel zum Halbfinale der Männer werden auch die verbleibenden Partien im Wettbewerb der Frauen ausgelost. Neben dem FC Bayern München und Titelverteidiger VfL Wolfsburg hoffen auch Turbine Potsdam und Bayer 04 Leverkusen auf den Pokal.

19.10 Uhr: 5 Minuten noch, dann geht es endlich los! RB Leipzig und der SC Freiburg trennten sich am gestrigen Bundesliga-Spieltag mit 1:1, Union Berlin unterlag hingegen in Wolfsburg mit 0:1. Auch Zweitligist Hamburg geht mit gemischten Gefühlen in die Auslosung: Am gestrigen Abend verloren die Hanseaten durch die 1:2-Niederlage in Nürnberg den Anschluss an die Aufstiegsplätze für die Bundesliga.

18.40 Uhr: In etwas mehr als 30 Minuten rollen die Kugeln zur Auslosung des DFB-Pokal-Halbfinals. Nach dem Ausscheiden der großen Favoriten FC Bayern München und Borussia Dortmund kann sich jede der verbleibenden vier Mannschaften Hoffnungen auf den Titel machen. Top-Favorit dürften aber die „Roten Bullen“ aus Leipzig sein: 2019 und 2021 stand RB bereits im Endspiel, beide Male unterlagen die Sachsen klar (0:3 gegen Bayern und 1:4 gegen Dortmund). Schlägt 2022 die große Stunde?

Ausgangsmeldung vom 6. März: Nur noch ein Schritt bis Berlin: Im DFB-Pokal* sind noch vier Teams im Wettbewerb. RB Leipzig, Union Berlin, SC Freiburg und Zweitligist Hamburger SV kämpfen im Halbfinale um den Einzug ins Finale und den Traum von Berlin. Am Sonntagabend ab 19.15 Uhr erfahren die Mannschaften bei der Auslosung ihren Gegner. Die Zeremonie findet im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Bob-Olympiasiegerin Laura Nolte spielt Glücksfee, Bundestrainer Hansi Flick fungiert als Ziehungsleiter.

DFB-Pokal: Auslosung fürs Halbfinale im Live-Ticker - Leipzig, Union Berlin, Freiburg und HSV im Topf

Den verbliebenen Teams RB Leipzig, Union Berlin, SC Freiburg und Hamburger SV bietet sich im DFB-Pokal eine wohl einmalige historische Chance. Die großen Favoriten FC Bayern und Borussia Dortmund sind schon längst ausgeschieden. Eine solche Gelegenheit gibt es gefühlt nur alle zehn Jahre. Im letzten Jahrzehnt schafften neben den beiden Platzhirschen lediglich Eintracht Frankfurt 2018 und der VfL Wolfsburg 2015 den Coup.

Unter den Halbfinal-Teilnehmern konnte einzig der HSV den DFB-Pokal schon gewinnen. Die Hanseaten triumphierten dreimal - zuletzt 1987. Union Berlin holte zu DDR-Zeiten 1968 den FDGB-Pokal. Die Köpenicker könnten in einem möglichen Finale ausgerechnet im Berliner Olympiastadion, der Heimspielstätte von Hertha BSC, den Pott gewinnen. Im Jahr 2001 waren die Eisernen schon einmal nah dran und verloren im Endspiel gegen Schalke. Die Auslosung für das Halbfinale im DFB-Pokal läuft im TV und Live-Stream.

Auslosung im DFB-Pokal im Live-Ticker: Die Ergebnisse aus dem Viertelfinale in der Übersicht

DFB-Pokal: Auslosung fürs Halbfinale im Live-Ticker - Vier Teams träumen vom Finale

RB Leipzig ist der Topfavorit im DFB-Pokal. Die Sachsen zogen durch ein souveränes 4:0 bei Hannover 96 ins Halbfinale ein. Die anderen Mannschaften mussten schon deutlich mehr investieren, um dem großen Ziel näher zu kommen. Union Berlin drehte gegen Zweitligist St. Pauli einen Rückstand und gewann mit 2:1.

Freiburg und der Hamburger SV legten eine Extra-Schicht ein. Der Sport-Club siegte in der letzten Minute der Verlängerung mit 2:1 in Bochum. Der HSV war im Elfmeterschießen gegen Karlsruhe der glückliche Sieger. Alle vier Teams hoffen im Halbfinale am 19./20. April natürlich auf ein Heimspiel. Verfolgen Sie die Auslosung für das Halbfinale im DFB-Pokal heute ab 19.15 Uhr im Live-Ticker. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare