1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Pokal-Finale: BVB-Kapitän Marco Reus glänzt - Jogi Löw denkt über EM-Nominierung nach

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Kuserau, Christoph Klaucke

Kommentare

Marco Reus (r.) und Erling Haaland brillierten im DFB-Pokalfinale gegen Leipzig.
Marco Reus (r.) und Erling Haaland brillierten im DFB-Pokalfinale gegen Leipzig. © Frank Hoermann/imago-images

Marco Reus betreibt Eigenwerbung für ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft. Jogi Löw spricht über die Chancen des BVB-Kapitäns auf eine EM-Nominierung.

Update vom 13. Mai, 22.30 Uhr: Borussia Dortmund zerlegte RB Leipzig in der ersten Halbzeit in seine Einzelteile. An der 3:0-Führung zur Pause im DFB-Pokal-Finale hatte besonders Marco Reus großen Anteil. Der BVB-Kapitän bereitete den zweiten Treffer durch Erling Haaland und den dritten Treffer von Doppelpacker Jadon Sancho mustergültig vor. Am Ende gewann der BVB mit 4:1 und holte zum fünften Mal den DFB-Pokal.

Reus zeigte in den letzten Wochen wie der gesamte BVB einen starken Aufwärtstrend. Der 31-Jährige traf in drei der letzten fünf Bundesligaspiele jeweils einmal, davor gelang ihm in der Liga in diesem Jahr kein einziger Treffer. Zudem fällt Reus immer wieder durch seine Offensiv-Aktionen und Vorlagen auf. Klar, dass die Rufe nach einem Comeback in der deutschen Nationalmannschaft und einer möglichen EM-Teilnahme lauter werden.

In der Halbzeitpause des Pokal-Endspiels wurde Bundestrainer Jogi Löw bei der ARD nach einer Nominierung von Reus gefragt. „Marco hatte die letzten Wochen wieder einen guten Rhythmus“, bestätigte Löw den Formanstieg von Reus. In die Karten blicken lassen, wollte sich Löw aber nicht: „Er ist im erweiterten Kader, wir haben einige Namen diskutiert.“ Reus wurde letztmals im Oktober 2019 für das DFB-Team berufen, bei einem 3:0 in Estland in der EM-Qualifikation gab er eine Vorlage.

DFB-Pokal-Finale: Dortmund gegen Leipzig in Berlin

München - Eine kleine Kostprobe für das Pokal-Finale gab es ja bereits am zurückliegenden Wochenende. Nach furiosen 90 Minuten sicherte sich der BVB mit dem 3:2 über Leipzig drei dringend benötigte Punkte. Nach komfortabler 2:0-Führung ließ die Borussia RB zurück ins Spiel finden - vieles deutete auf eine Punkteteilung hin. Der stark aufspielende Jadon Sancho hatte jedoch andere Pläne und brachte Dortmund mit seinem Treffer in der 87. Minute zurück auf die Siegerstraße. Der BVB konnte sich durch den Dreier an Frankfurt vorbei auf Platz vier der Bundesliga-Tabelle schieben - damit wären die Schwarz-Gelben für die Champions League qualifiziert.

Leipzig konnte sich am Ende für die Aufholjagd nicht belohnen. Ganz allgemein konnte RB keines der letzten sieben Duelle gegen Dortmund gewinnen. Für Kevin Kampl spielt das jedoch im Pokal-Finale am Donnerstag keine Rolle. „Wir sind Zweiter in der Bundesliga, müssen uns vor keinem verstecken“, sagt er selbstbewusst. „Im Pokal kann in jedem Spiel eine verrückte Geschichte passieren.“

DFB-Pokal live: Wird Dortmunds Haaland rechtzeitig fit fürs Finale gegen Leipzig?

Bleibt es bei der aktuellen Tabellenkonstellation in der Liga, so würden kommende Saison gleich sieben Teams international spielen können. Dem Pokalsieger wäre bekanntlich ein Platz in der kommenden Europa-League-Spielzeit sicher. Da RB und der BVB beide jedoch auf Champions-League-Kurs sind, dürfte sich neben dem Fünftplatzierten und auch der Sechstplatzierte auf einen EL-Platz freuen. Die Mannschaft auf Platz sieben könnte sich dann für die neu eingeführte Conference League qualifizieren.

Beim BVB steht hinter einem Final-Einsatz von Erling Haaland noch ein Fragezeichen. Der Norweger konnte schon beim 3:2-Erfolg nicht mitwirken.

RB Leipzig - Borussia Dortmund: Finale im DFB-Pokal heute live im Free-TV?

Das Pokal-Endspiel am Donnerstag aus dem Berliner Olympiastadion läuft live im Free-TV in der ARD. Um 20.15 Uhr starten die Vorberichte - als Experte ist Bastian Schweinsteiger geladen. Kommentieren wird Florian Naß.

Das Pokal-Finale kann auch im kostenlosen Live-Stream der ARD verfolgt werden. Der Stream kann mit der App (iTunes/Android) auch auf dem Tablet oder Smartphone genutzt werden.

Leipzig - BVB: DFB-Pokal-Finale heute live im TV und Live-Stream bei Sky

Auch der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Finale am Donnerstag live und in voller Länge auf Sky Sport 1 HD. Hier beginnen die Vorberichte um 19.45 Uhr. Kai Dittmann ist als Kommentator vorgesehen.

Das Sky-Programm kann auch im Live-Stream via Sky Go oder Sky Ticket empfangen werden.

DFB-Pokal live: Die Übertragung von Leipzig - Dortmund in der Übersicht

TVARD, Sky
Live-StreamARD, Sky Go
Live-Tickertz.de
HighlightsARD, Sky

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker bei tz.de: Kracher-Duell zwischen RB und BVB

Wir berichten von dem Pokal-Fight zwischen Leipzig und Dortmund im Live-Ticker. Dort bekommen Sie alle wichtigen Infos und verpassen natürlich keine wichtige Spielszene. (kus)

Auch interessant

Kommentare