Attacke in Nürnberg: Mann sticht auf Frau (21) mit Messer ein - Fahndung läuft

Attacke in Nürnberg: Mann sticht auf Frau (21) mit Messer ein - Fahndung läuft

Jogi, das muss besser werden!

Mut, Teamgeist, Selbstkritik – die tz nennt Löws Baustellen für das Jahr 2019

+
Joachim Löw schmeckten die späten Gegentore gegen die Niederlande überhaupt nicht.

Mit dem konsequent vorangetriebenen Umbruch will Löw das Horrorjahr 2018 vergessen machen – 2019 muss Jogi trotzdem einiges besser machen. Die tz analysiert.

Gelsenkirchen - Durchgefallen! Diese Benotung gibt Timo Werner dem zurückliegenden DFB-Jahr. Kein Wunder: Mit dem 2:2-Unentschieden in letzter Minute gegen die Niederlande sind Jogis Jungs seit fünf Spielen sieglos – das ist die längste Durststrecke seit knapp 40 Jahren. „Es war ein sehr enttäuschendes Jahr. Ich gehe nach den letzten Länderspielen aber mit einem guten Gefühl in die Winterpause“, meinte der Bundestrainer. Mit dem konsequent vorangetriebenen Umbruch will Löw das Horrorjahr 2018 vergessen machen – 2019 muss Jogi trotzdem einiges besser machen!

Lesen Sie auch: Niederschmetternde Nachricht: Darum brach der Schiri nach dem DFB-Spiel in Tränen aus

Mehr Mut:

Dass sein stures Festhalten an den 2014er- Weltmeistern entscheidend für die WM-Katastrophe in Russland war, hat Jogi eingesehen und setzt momentan daher alles auf die Umbruch-Karte. Für das Prestigeduell gegen Holland beorderte Löw mit Mats Hummels und Toni Kroos zwei altverdiente DFB-Kicker in die Startformation. Ein erster Rückfall in russische Muster. Teammanager Oliver Bierhoff meinte: „Meistens sagt man, eine zentrale Achse ist wichtig. Das fand ich heute von Jung und Alt sehr diszipliniert. Ich wünsche, dass man in diese Richtung geht und nicht immer unterscheidet zwischen Alt und Jung – sondern einfach nach der Qualität der Spieler.“ Auch wenn Kroos an beiden Toren beteiligt war, es war vor knapp einer Woche doch gerade der junge Kai Havertz, der auf Kroos’ Position so begeisterte. Für Löw waren die zwei späten Gegentore der Beweis, dass es ausschließlich mit jungen Spielern nicht funktioniert: „Das ist vielleicht der Preis einer jungen Mannschaft. Normalerweise muss man so ein Spiel nach Hause bringen.“ Allerdings: Zu diesem Zeitpunkt hatte Jogi bereits seinen Turbo-Angriff (siehe unten) ausgewechselt.

Toni Kroos bereitete zwei Treffer vor. Er soll Teil der Achse der „Alten“ sein.

Mehr Selbstkritik: 

„Auch wenn am Ende das Ergebnis enttäuschend ist, habe ich viel mehr Positives als Negatives gesehen“, zog Löw ein positives Fazit gegen Holland. Doch spätestens wenn die EM-Qualifikation startet (Auslosung am 2. Dezember in Dublin), zählen gute Ansätze nicht mehr – dann kommt es auf die Ergebnisse an. Das sieht auch Bierhoff so: „Es helfen Erfolgserlebnisse, um wieder Vertrauen zu schöpfen. Da sind die zwei Gegentore ein Dämpfer.“ Toni Kroos brachte es gestern in den sozialen Medien auf den Punkt, er kommentierte: „Spiel über weite Strecken sehr stark“, dem Wort „Ergebnis“ ließ er allerdings einen sich übergebenden Smiley folgen.

Lesen Sie auch:  "Ich wollte eigentlich ...“: Thomas Müller nach DFB-Spiel bitter enttäuscht

Mehr Teamgeist: 

In Russland drängten die Jungen in die Mannschaft, die Alten wollten ihre Plätze nicht räumen. Das Klima in und um Watutinki war dementsprechend angespannt. „Es geht nicht um Einzelpersonen. Es geht darum, dieses Gesicht der Nationalmannschaft zu zeigen, wie wir es die letzten Wochen versucht haben zu zeigen“, stellt etwa Thomas Müller klar und zeigt dadurch, dass Teamgeist wieder großgeschrieben wird. Bierhoff ergänzt: „Man sieht, dass die Atmosphäre stimmt, dass sie sich gegenseitig helfen.“ Ob das so bleibt, wenn Spieler wie Müller, Hummels, Boateng & Co. regelmäßig auf der Bank sitzen, wird sich erst noch zeigen. Fakt ist: Jogi muss 2019 noch mehr moderieren als bisher.

Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert - Mit zwei schlechten Nachrichten für Bayern-Fans
DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert - Mit zwei schlechten Nachrichten für Bayern-Fans
FC Barcelona feiert ter Stegen in Top-Form: „Ein Torwart wie eine Kathedrale“
FC Barcelona feiert ter Stegen in Top-Form: „Ein Torwart wie eine Kathedrale“
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Schweigeminute für Emiliano Sala in Champions und Europa League
Schweigeminute für Emiliano Sala in Champions und Europa League

Kommentare