„Ohne Worte“

DFB wegen eines Satzes zum „Sprachpanscher des Jahres“ gewählt - Verband reagiert mit Kopfschütteln

+
Joachim Löw vor dem Schriftzug.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist vom Verein Deutsche Sprache (VDS) zum "Sprachpanscher des Jahres" gewählt worden - obwohl die vermeintliche Fehlleistung gar nicht aus der Feder des Verbandes stammt.

Der DFB reagierte daher mit Kopfschütteln auf die Entscheidung vom Freitag.

"Ohne Worte, was sich der Verein 'Deutsche Sprache' da leistet", teilte Mediendirektor Ralf Köttker mit: "Der DFB bekommt den Titel für ein Motto verliehen, das gar nicht vom DFB stammt. Soviel Ahnungslosigkeit macht sprachlos! Nochmal zum Mitlesen: 'Best Never Rest' ist das Motto eines DFB-Partners." In der Tat stammt der Slogan aus der WM-Kampagne des Verbands-Hauptsponsors Mercedes Benz.

Der VDS hatte den Spruch kritisiert, er klinge "wie die ungelenke Formulierung eines russischen Englischschülers im ersten Lernjahr". Der Verein setzt sich für die Förderung und den Erhalt der deutschen Sprache ein und kämpft unter anderem gegen die übermäßige Verwendung von Anglizismen.

Seit 1998 vergibt der Verein jährlich den Negativpreis "Sprachpanscher" an Firmen, Institutionen oder Menschen. Im vergangenen Jahr ging der Preis an die Evangelische Kirche Deutschlands.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV
ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV
Ticker Champions League: BVB lässt sich von Atlético auskontern, Schalke macht Schritt Richtung Achtelfinale
Ticker Champions League: BVB lässt sich von Atlético auskontern, Schalke macht Schritt Richtung Achtelfinale
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Bundesliga: So endete RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen
Bundesliga: So endete RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen

Kommentare