WM-Quali

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Jamal Musiala
+
Nationalspieler Jamal Musiala (M) schießt auf das isländische Tor.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat auch ihr drittes Spiel unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick gewonnen und die Tabellenführung in der WM-Qualifikation gefestigt. Die DFB-Auswahl siegte gegen Island in Reykjavik 4:0 (2:0).

Reykjavik - Neuer: Ein gehaltener Schuss von Johannesson war lange die größte Prüfung. Beim Pfostenschuss von Johann Gudmundsson im Glück (49.).

Hofmann: Der Gladbacher nimmt die Rolle des Umschülers zum rechten Verteidiger ehrgeizig an. Die Defensivarbeit ist ausbaufähig.

Süle: Der EM-Reservist meldet sich zurück. Ließ Johannesson schießen. Ansonsten stets im Film. Im Spielaufbau auch mit guten langen Bällen.

Rüdiger: Torschütze statt Torverhinderer: Sein Kopfball beim Kimmich-Freistoß wirkte einstudiert. Hinten mit viel Körpereinsatz.

Kehrer: Ein Gewinner der ersten Flick-Woche. Dreimal in der Startelf. Der PSG-Profi kann zur Not auch als linker Verteidiger aushelfen.

Kimmich: Der Souverän im Mittelfeld und Wegbereiter der ersten Tore. Guter Pass auf Sané vorm 1:0, feiner Chipball auf Rüdigers Kopf.

Goretzka: Mit Kimmich versteht er sich im Mittelfeld blind. Brauchte etwas Anlaufzeit, dann wieder stark. Vorlagengeber beim Sané-Tor.

Gnabry: Was für ein Kontrast zur EM: Nach dem Doppelpack gegen Armenien war der Münchner mit seinem 1:0 erneut der Wegbereiter.

Gündogan: Ersetzte den verletzten Reus auf der Zehn. Die offensive Position liegt ihm. Trieb an, aber ohne Glück in Abschlussaktionen.

Sané: Die Länderspielwoche war für den Bayern-Profi der ideale Formaufbau. Vorlage zum 1:0, dazu klasse Schuss beim 3:0 (56.).

Werner: Flick setzt auf ihn als Mittelstürmer. Drittes Spiel, drittes Tor: Vergab erst vorm leeren Tor (61.), traf dann doch noch (89.).

Klostermann: Der Leipziger kam als defensivere Variante für Hofmann (46.). Nach seinem tollen Vorstoß vergab Werner ein sicheres Tor.

Havertz: Nach grippalem Infekt in der zweiten Hälfte zurück. Vergab eine Großchance nach Pass von Werner, dem er spät das 4:0 auflegte.

Musiala: Der Youngster kam für Sané (60.). Versuchte sofort etwas. Sein scharfer Schuss wurde zur Ecke abgeblockt (75.).

Gosens: Nach Blessur am Fuß durfte der Linksverteidiger Nummer eins in der letzten halben Stunde ran. Solide.

Wirtz: Weiterer Kurzeinsatz für den jungen Leverkusener. Flick führt ihn heran. dpa

Auch interessant

Kommentare