Brasilianer beim FC Chelsea ausgemustert

Medizincheck bestanden: Diego Costa stürmt zurück zu Atlético

+
Zurück in Madrid: Diego Costa (M.) stürmt ab Januar wieder für Atlético.

Der Transfer von Diego Costa vom FC Chelsea zu Atlético Madrid ist perfekt. Der bei den Londonern ausgemusterte Stürmer besteht den Medizincheck in Spaniens Hauptstadt.

Madrid - Die Rückkehr des spanischen Fußball-Nationalspielers Diego Costa zu Atletico Madrid ist perfekt. Nachdem sich die Rojiblancos am vergangenen Donnerstag mit dem englischen Meister FC Chelsea über die Ablösemodalitäten verständigt hatten, bestand der 28 Jahre alte Angreifer am Dienstag den obligatorischen Medizincheck. Zu den Vertragsmodalitäten machten beide Klubs keine Angabe.

"Ich bin sehr glücklich, nach Hause zurückzukehren", sagte Costa, der laut Medienberichten 55 Millionen Euro Ablöse kosten soll: "Ich habe große Lust, endlich loszulegen." Der gebürtige Brasilianer, der bereits zwischen 2010 und 2014 für Atlético spielte, soll am Mittwoch ins Training beim Champions-League-Teilnehmer einsteigen. Er ist allerdings erst ab Januar 2018 spielberechtigt, wenn das nächste Transferfenster öffnet.

Mit 20 Toren war Costa in der vergangenen Saison maßgeblich am Titelgewinn der Londoner beteiligt. Im Sommer überwarf er sich jedoch mit Teammanager Antonio Conte und spielte seitdem in dessen Planungen keine Rolle mehr.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV
ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV
Ticker Champions League: BVB lässt sich von Atlético auskontern, Schalke macht Schritt Richtung Achtelfinale
Ticker Champions League: BVB lässt sich von Atlético auskontern, Schalke macht Schritt Richtung Achtelfinale
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Bundesliga: So endete RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen
Bundesliga: So endete RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen

Kommentare