Verstorbene Fußball-Legende

Diego Maradona einst von Polizei in Hamm gestoppt - War es der Fuß Gottes?

Diego Maradona im Frühsommer 2006.
+
Diego Maradona im Frühsommer 2006.

Die „Hand Gottes“ ist das wohl berühmteste Tor von Diego Maradona. Die Fußball-Legende starb am Mittwoch im Alter von 60 Jahren. Was viele nicht wissen: Der Argentinier war schonmal in Hamm - und hatte mit dem „Fuß Gottes“ Ärger mit der Polizei.

Hamm - Im Jahre 2006 war Diego Maradona in NRW*. Genauer gesagt befuhr er mit seiner Familie in einem auffälligen Fahrzeug die A2*. Doch war er viel zu schnell unterwegs. Womöglich legte er den Bleifuß Gottes aufs Gaspedal.

Die zuständige Autobahnpolizei zog Diego Maradona aus dem Verkehr*. Einer der Beamten erkannte den einstigen Superstar sofort. Doch auch als Fußballfan ging der Polizist seiner Pflicht nach und verdonnerte der Polizist Maradona zu einer Geldstrafe. Ob dieser dem Bußgeld nachkam? Und was machte Maradona überhaupt an diesem Tag in Hamm? - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare