1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

BVB-Keeper Weidenfeller droht lange Pause

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Roman Weidenfeller © dpa

Dortmund - Borussia Dortmund droht vor dem Spitzenspiel bei Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) ein herber personeller Rückschlag.

Borussia Dortmund muss im Spitzenspiel bei Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) voraussichtlich auf Stammkeeper Roman Weidenfeller verzichten. Der 30-Jährige erlitt am Dienstag im Training nach einem Zusammenstoß mit Nationalspieler Mats Hummels eine Innenbanddehnung und einen kleinen Kapseleinriss am linken Knie. Das ergab eine von BVB-Mannschaftsarzt Markus Braun in der BG Unfallklinik in Duisburg vorgenommene Kernspintomografie. Allerdings unterstrich Braun, dass erst am Freitag über einen Einsatz von Weidenfeller entschieden werden könne.

Die seltsamsten Fußballer-Namen Deutschlands

null
Mitchell Langerak könnte zu seinem Bundesliga-Debüt kommen © Getty

Sollte Weidenfeller ausfallen, könnte gegen die Bayern Mitchell Langerak zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz kommen. Langerak wurde erst zu Saisonbeginn vom australischen Erstligisten Melbourne Victory verpflichtet und absolvierte bislang ein Spiel für die Regionalliga-Reserve des BVB. „Mitchell verkörpert das moderne Torwartspiel. Trotz seiner Jugend hätte er schon beinahe den WM-Zug nach Südafrika erwischt. Wir wollen ihn weiterentwickeln“, hatte Sportdirektor Michael Zorc bei der Verpflichtung des Australiers erklärt.

Langerak selbst, der mit Melbourne Victory in der vergangenen Saison Vizemeister wurde, hatte das Interesse der Westfalen im vergangenen Sommer noch für einen schlechten Scherz seines Beraters gehalten. „Ich habe gedacht, der will mich veralbern. Borussia Dortmund hat einen großen Namen, eine große Tradition. Dass dieser Verein mich haben wollte, war für mich wie ein Geschenk“, sagte Langerak, der beim Rekordmeister Bayern nun vor seiner Feuertaufe steht.

sid

Auch interessant

Kommentare