"Absurder Auftritt"

PK-Aufreger: Dreister Reporter will von Klopp noch Tickets

München - "Noch eine Frage" hieß es für die Medienvertreter auf Jürgen Klopps Rücktritts-PK. Ein angeblicher Reporter des Handwerksblatts nutzte diese Gelegenheit, um beim scheidenden BVB-Trainer nach Eintrittskarten nachzufragen.

Der Grund: Klopp habe ihm einmal ein Ticket für seinen Sohn versprochen. Der BVB-Coach reagierte verdutzt - fand wie gewohnt dann aber doch markige Worte für die ungewöhnliche Frage: "Ich hätte gern Ihr Selbstvertrauen. Das als letzte Frage in dieser Pressekonferenz zu stellen." Schnell schob Klopp noch hinterher, dass man bestimmt "irgendwo noch eine auftreiben" könne.

Handwerksblatt: "Haben keinen Vertreter zur PK entsandt"

Für den dreisten Reporter hatte die Ticket-Anfrage ein doppeltes Nachspiel. Angeblich wurde er nach der Pressekonferenz nämlich von BVB-Pressesprecher Sascha Fligge ordentlich zurechtgestutzt.

Zudem distanzierte sich das Düsseldorfer Handwerksblatt in einer öffentlichen Stellungnahme von dem vermeintlichen Reporter: "Das Deutsche Handwerksblatt (DHB) hat zu dieser Veranstaltung keinen Vertreter entsandt. Wir belegen Pressekonferenzen von Sportvereinen grundsätzlich nicht, außer es geht um ein handwerksrelevantes Thema beispielsweise bei der Zusammenarbeit mit Lehrlingen oder ähnlichen Themen.“

Weiter schreibt DHB-Chefredakteur Rüdiger Gottschalk: "Der in Dortmund aufgetretene Mann tat dies offensichtlich aus eigenem Entschluss und ohne Abstimmung mit DHB. Es handelt sich um einen in Brüssel recht gut vernetzten Herren, der uns ein einziges Mal einen Beitrag zu Europa-Themen für das Deutsche Handwerksblatt angeboten hatte, nicht um ein Mitglied der Redaktion in Düsseldorf. Wir bedauern den Eindruck, dass unsere Publikation hinter einem derart absurden Auftritt stehen könnte."

Während der Klopp-PK ergab sich noch ein weiteres Kuriosum. Ein britischer Reporter, der kein Deutsch kann, lieferte einen irren Liveticker.

mas

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel
Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel
Weltmeister Zieler: "Fühle mich überhaupt nicht vergessen"
Weltmeister Zieler: "Fühle mich überhaupt nicht vergessen"
Arsenal muss mehrere Wochen auf Mustafi verzichten
Arsenal muss mehrere Wochen auf Mustafi verzichten

Kommentare