Reumütige Entschuldigung

Dreister Tweet von RB Leipzig hat Shitstorm zur Folge

+
Die Entschuldigung via Twitter folgte beim RB Leipzig auf dem Fuße. Der schadenfrohe Zweite-Liga-Tweet wurde gelöscht.

Leipzig - Ganz schön schadenfroh hat sich RB Leipzig via Twitter über den Abstieg des SC Freiburg und des SC Paderborn geäußert. Es folgten ein Shitstorm - und inzwischen auch eine reumütige Entschuldigung.

Fußball-Zweitligist RB Leipzig hat nach dem Abstiegsfinale der Bundesliga für einen unsensiblen Tweet um Entschuldigung gebeten. Kurz nach dem Abschluss des letzten Spieltags hatte RBL getwittert: „Wichtige Information für die kommende Zweitliga-Saison: Der SC Freiburg und der SC Paderborn spielen 2015/16 u.a. gegen die Roten Bullen!“

Dies löste Empörung in den Sozial-Netzwerken aus, Leipzig sah sich zu einer Serie weiterer Tweets gezwungen: „Für die Teams, für die die Bundesliga-Saison mit einer Enttäuschung endet, entschuldigen wir uns für die unpassende Formulierung.“

SID

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg heute live im TV und Live-Stream 
So sehen Sie Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg heute live im TV und Live-Stream 
Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale
Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale
Pfeif-Konzert gegen Helene Fischer: Jetzt lässt Waldi Hartmann Dampf ab
Pfeif-Konzert gegen Helene Fischer: Jetzt lässt Waldi Hartmann Dampf ab

Kommentare