„Nicht sicher für den Gebrauch“ - Britische Behörde ruft hunderttausende Corona-Tests zurück

„Nicht sicher für den Gebrauch“ - Britische Behörde ruft hunderttausende Corona-Tests zurück

Fußball-Fan bietet Tauschgeschäft an

Verrückte Kleinanzeige bei Ebay: Fan will Derby-Ticket hergeben - für diese irre Gegenleistung

Eine verrückte Ebay-Anzeige eines Fans von Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin sorgt im Internet für Lacher. Doch das kuriose Angebot ist anscheinend kein Witz. 

  • Das Berliner Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin wird am 21. März ausgetragen.
  • Das Spiel ist seit rund einer Woche ausverkauft, Tickets gibt es vereinzelt auf Ebay.
  • Ein Union-Fan würde sein Ticket auf Ebay abgeben - für eine ungewöhnliche Gegenleistung.

Der Kleinanzeigen-Bereich bei Ebay ist ein Sammelbecken für alle Arten verrückter Angebote, seltsamer Bieter und merkwürdiger Dialoge. Ein Berliner Fußballfan sorgte nun mit einer bizarren Kleinanzeige für Aufsehen. 

Irre Kleinanzeige auf Ebay: Union-Fan schlägt bizarren Handel für Eintrittskarte vor

Das Berliner Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin steigt am 21. März im Berliner Olympiastadion und die Situationen bei den beiden Hauptstadtklubs könnten nicht unterschiedlicher sein. Der selbsternannte „Big City Club“ Hertha BSC musste nach der Klinsmann-Posse am Wochenende eine 0:5-Klatsche gegen den Tabellennachbarn Köln verdauen. Die Unioner Bundesliga*-Aufsteiger gewannen am Freitagabend ihr Auswärtsspiel in Frankfurt und stehen sensationell auf Platz 10. Die ambitionierten Berliner, die im Winter mehr Geld als jeder andere Fußballverein weltweit ausgaben, rutschten auf den 14. Tabellenplatz ab.

Irre Kleinanzeige auf Ebay: User bietet ein Derby-Ticket für einen Kita-Platz in Köpenick

In Berlin wird sich in den kommenden Tagen und Wochen alles um das Derby im ausverkauften Olympiastadion drehen. Gerade bei den Fans ist das Lokalduell besonders wichtig, weshalb gerade einige „Gästen“ von Union Berlin beim Ticket-Verkauf leer ausgingen. Doch ein Fan würde sein Ticket für den Gästeblock für eine ganz besondere Gegenleistung abgeben.

„Tausche das oben genannte Ticket (Union-Stehplatz im Gästeblock) gegen einen Kita-Platz ab jetzt in Köpenick“, lautet es im kurzen aber knackigen Ebay-Anzeigetext des Users Sebastian. Die Anzeige ist nach wie vor online, bisher ist wohl noch kein überzeugendes Angebot für das Ticket eingegangen. 

Irre Kleinanzeige auf Ebay: Das letzte Derby entschieden die Unioner für sich

Lohnen würde sich der Tausch jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit, denn das Derby zwischen diesen beiden Teams, verspricht - wie bereits im Hinspiel - tolle Stimmung. Das erste Berliner Erstliga-Derby zwischen den beiden Teams setzte sich der Aufsteiger Union im November mit 1:0 durch.

ajr

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Ebay Kleinanzeigen ist bekannt für kuriose Zwischenfälle, doch mehrere Plattformen bieten eine Alternative.

Kürzlich sorgten Dortmunder Fußballfans ebenfalls mit einer kuriosen Ticket-Aktion für Aufsehen. Die BVB-Anhänger biten ein Ticket für eine bizarre Gegenleistung an.

Ein BVB-Starspieler steht angeblich vor dem Absprung bei den Borussen, doch wie stehen die Chancen auf einen Verbleib in der Bundesliga?

Ein aktueller Nationalspieler posierte kürzlich mit einem Tier-Kadaver und machte so auf ein ernstes Problem aufmerksam

Unterdessen sorgt Jürgen Klinsmann mit einem nun geleakten Tagebuch für Aufsehen, in dem er schonungslos mit Hertha BSC abrechnet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sebastian Gol / Sebastian Gollnow

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Guardiola: Klopp ließ "mich am meisten rätseln"
Guardiola: Klopp ließ "mich am meisten rätseln"
"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen
"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen
Tuchel wehrt sich: Bei PSG wird immer nach Negativem gesucht
Tuchel wehrt sich: Bei PSG wird immer nach Negativem gesucht

Kommentare