Ex-Nationalspieler

Effenberg soll kein Trainer-Kandidat in Uerdingen sein

+
Soll doch kein Trainerkandidat beim KFC Uerdingen sein: Stefan Effenberg. Foto: Federico Gambarini

Krefeld (dpa) - Stefan Effenberg soll kein Trainerkandidat beim Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen sein.

"Glaubt jemand ernsthaft, dass wir Stefan Effenberg als Trainerkandidaten auf die Tribüne einladen, wenn Stefan Krämer an der Seitenlinie steht? Das wäre respektlos gewesen", sagte KFC-Präsident Michail Ponomarew. Effenberg hatte die jüngste 0:3-Niederlage der Krefelder gegen Würzburg im Stadion an der Seite von Ponomarew verfolgt.

Am Montag hatte der Club, der vor dem 22. Spieltag auf dem vierten Tabellenplatz rangiert, Trainer Stefan Krämer von seinen Aufgaben entbunden. Bis ein Nachfolger gefunden ist, soll der bisherige Assistent Stefan Reisinger das Team betreuen. Geplant sei es, den neuen Coach in der kommenden Woche zu präsentieren. "Es wird einer sein, der zu unserer Philosophie passt", sagte Ponomarew.

Vereinsmitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen Video-Beweis: UEFA diskutiert Abseits-Regel-Revolution
Wegen Video-Beweis: UEFA diskutiert Abseits-Regel-Revolution
Sancho-Wende beim BVB - weil Watzke in die Trickkiste griff?
Sancho-Wende beim BVB - weil Watzke in die Trickkiste griff?
Fußball-Legende sorgt für Nazi-Skandal live im TV: Drastische Reaktion
Fußball-Legende sorgt für Nazi-Skandal live im TV: Drastische Reaktion
Favre gewinnt Schicksalsspiel - ist sein Trainerposten nun gesichert?
Favre gewinnt Schicksalsspiel - ist sein Trainerposten nun gesichert?

Kommentare