1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Eintracht Frankfurt holt Abwehrspieler Onguéné aus Salzburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jérôme Onguéné
Salzburgs Jérôme Onguéné (l) kämpft mit Neapels Hirving Lozano um den Ball. © Robert Jaeger/APA/dpa

Eintracht Frankfurt treibt die Personalplanungen für die kommende Saison erfolgreich voran.

Frankfurt/Main - Der Fußball-Bundesligist vermeldete die Verpflichtung von Innenverteidiger Jérôme Onguéné und damit innerhalb weniger Wochen den dritten Neuzugang nach den Offensivspielern Randal Kolo Muani (FC Nantes) und Faride Alidou (Hamburger SV).

Der 24 Jahre alte Onguéné kommt im Sommer vom österreichischen Meister RB Salzburg zu den Hessen, bei denen er einen Vertrag bis 30. Juni 2027 erhält. „Mit Jérôme Onguéné führen wir unserer Abwehr weitere Substanz zu und verleihen der Defensive mehr Flexibilität“, begründete Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche den Transfer.

Onguéné spielt seit der Saison 2017/18 in Salzburg und wurde mit dem Verein seither viermal Meister und dreimal Pokalsieger. In bisher 111 Pflichtspielen, darunter 13 in der Königsklasse und acht in der Europa League, erzielte der Abwehrspieler immerhin 13 Tore. „Es ist sicher besonders, dass wir einen Spieler hinzugewinnen, der in seinem jungen Alter bereits zahlreiche Einsätze in der Champions League vorweisen kann“, sagte Krösche. Mit Kamerun wurde Onguéné in diesem Jahr zudem Dritter beim Afrika-Cup. dpa

Auch interessant

Kommentare