Bei 1899 Hoffenheim zu Gast

„Qual der Wahl“: Frankfurt fehlt nur ein Langzeitverletzter

+
Freut sich auf das Duell mit 1899 Hoffenheim: Frankfurts Trainer Niko Kovac kann personell beinahe aus dem Vollen schöpfen.

Mit beinahe optimalen Voraussetzungen tritt Eintracht Frankfurt am Samstag bei 1899 Hoffenheim an. Trainer Niko Kovac muss nur auf einen Profi verzichten.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt kann im Fußball-Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei 1899 Hoffenheim personell aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben morgen wieder die Qual der Wahl. Lediglich Marco Russ wird wohl noch ausfallen“, sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. Mit einem Sieg im Duell mit dem Fünften könnten die siebtplatzierten Hessen an den Hoffenheimern (plus ein Punkt) in der Tabelle vorbeiziehen. „Wir haben uns gut auf Hoffenheim vorbereitet“, betonte Kovac. „Aber Julian Nagelsmann lässt sich gerne Denkaufgaben für seine Kollegen einfallen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 

Kommentare