Bei 1899 Hoffenheim zu Gast

„Qual der Wahl“: Frankfurt fehlt nur ein Langzeitverletzter

+
Freut sich auf das Duell mit 1899 Hoffenheim: Frankfurts Trainer Niko Kovac kann personell beinahe aus dem Vollen schöpfen.

Mit beinahe optimalen Voraussetzungen tritt Eintracht Frankfurt am Samstag bei 1899 Hoffenheim an. Trainer Niko Kovac muss nur auf einen Profi verzichten.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt kann im Fußball-Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei 1899 Hoffenheim personell aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben morgen wieder die Qual der Wahl. Lediglich Marco Russ wird wohl noch ausfallen“, sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. Mit einem Sieg im Duell mit dem Fünften könnten die siebtplatzierten Hessen an den Hoffenheimern (plus ein Punkt) in der Tabelle vorbeiziehen. „Wir haben uns gut auf Hoffenheim vorbereitet“, betonte Kovac. „Aber Julian Nagelsmann lässt sich gerne Denkaufgaben für seine Kollegen einfallen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.