Frankfurts neue Nummer 10

Eintracht verpflichtet Mexikaner Fabián

+
Der mexikanische Offensivspieler Marco Fabián wurde von Eintracht Frankfurt verpflichtet.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt hat den mexikanischen Nationalspieler Marco Fabián verpflichtet. Der 26-Jährige erhält einen Vertrag bis Juni 2019, teilte der Bundesligist an Heiligabend mit.

"Mit Marco haben wir einen Offensivspieler verpflichten, der torgefährlich und flexibel einsetzbar ist, sowohl auf den Flügel als auch in der Zentrale. Darüber hinaus hat er durch seine Turniereinsätze reichlich internationale Erfahrung sammeln können", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner.

Fabián war zuletzt von Deportivo Guadalajara an CD Cruz Azul ausgeliehen. Mit Mexiko gewann er 2012 in London olympisches Gold. Der Offensivspieler gehörte bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zum mexikanischen Kader.

Bei der Eintracht erhält Fabián die Trikotnummer 10. "Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Die Nummer 10 ist für mich eine Ehre und ich werde alles dafür tun dieser Nummer gerecht zu werden. Ich möchte mich schnell integrieren und hart arbeiten, damit wir erfolgreich sind", erklärte Fabián.

Eintracht-Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale
WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale
WM 2018 live im TV: So sehen Sie die Parallelspiele bei ZDFinfo und ARD One
WM 2018 live im TV: So sehen Sie die Parallelspiele bei ZDFinfo und ARD One
WM 2018: Spielplan mit allen Ergebnissen und Tabellen als PDF zum Download
WM 2018: Spielplan mit allen Ergebnissen und Tabellen als PDF zum Download
Sendetermine & TV-Planer für die WM 2018: Alle Live-Übertragungen im TV und Stream 
Sendetermine & TV-Planer für die WM 2018: Alle Live-Übertragungen im TV und Stream 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.