1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Eintracht gegen Leverkusen und Mainz vor 15.000 Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt darf seine letzten beiden Heimspiele in diesem Jahr vor jeweils 15.000 Zuschauern austragen. © Eric Dobias/dpa

Eintracht Frankfurt darf seine letzten beiden Heimspiele in diesem Jahr vor jeweils 15.000 Zuschauern austragen.

Frankfurt/Main - Das Gesundheitsamt Frankfurt hat einem entsprechenden Antrag des hessischen Fußball-Bundesligisten für die Partie gegen Bayer Leverkusen am 12. Dezember und das Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 am 18. Dezember stattgegeben, teilte der Verein mit.

Erstmals gilt dabei das 2G-Modell, wonach alle Besucher geimpft oder genesen sein müssen. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren oder von der Impfpflicht per ärztlichem Attest befreite Besucher genügt ein negativer Antigenschnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, beziehungsweise das Schultestheft. Kinder bis einschließlich sechs Jahren sind Geimpften gleichgestellt. dpa

Auch interessant

Kommentare