Schwergewicht überraschend raus

EM-Überraschung! Jogis Weg ins Finale auf dem Papier plötzlich ganz leicht

Wie weit schafft es Deutschland bei der EM? Die Auslosung der K.o.-Runde spielt dem DFB-Team in die Karten. Doch zuerst wartet eine ganz schwere Aufgabe.

London - Klar, gegen England erwartet die deutsche Nationalmannschaft* im Achtelfinale der EM* eine schwere Aufgabe. Es ist ein 50/50-Spiel zweier großer Fußballnationen - aber übersteht die Elf von Jogi Löw die harte Prüfung im Wembley, warten bis zum Finale „nur noch“ vermeintlich leichtere Gegner.

Der Turnierbaum nach der Gruppenphase hat zwei Seiten, die auf den ersten Blick recht ungleich verteilt sind. Während sich auf der einen Seite mit Frankreich, Spanien, Italien und Belgien die Top-Nationen ballen, sind Deutschland und England* auf der anderen Seite die einzig verbliebenen Schwergewichte. Die Niederlande schied am Sonntag überraschend sang- und klanglos gegen Tschechien aus.

EM: Deutschland winkt bei England-Sieg „einfacher“ Weg ins Finale - Holland raus

Und schon jetzt ist klar, dass am Dienstag der nächste Mitfavorit die Segel streichen muss: Deutschland oder England. Wer sich in dem traditionsreichen Duell durchsetzt, hat im Anschluss große Chancen, auch bis zum Finale durchzukommen. Im Viertelfinale hieße der Gegner Schweden oder Ukraine, im Halbfinale wartet dann entweder Dänemark oder Tschechien. Erst im Finale käme es dann wieder zum Aufeinandertreffen mit einem echten Topteam wie beispielsweise den Franzosen. Allerdings gibt es bei einer EM* ab dem Achtelfinale wohl keine einfachen Spiele mehr. Das mussten die Holländer schmerzlich erfahren.

EM: DFB-Team blüht schweres Auswärtsspiel im Wembley

Für Löw und sein Team gilt es also, im Hexenkessel von Wembley zu bestehen - dann ist alles möglich. Sowohl das englische als auch das deutsche Team ist gespickt von internationaler Klasse, beide mussten in der Vorrunde Kritik aus dem eigenen Land einstecken. Sie Stars von der Insel haben den Heimvorteil, folglich aber auch mehr Druck.

Am Sonntagabend musste sich der Titelverteidiger verabschieden: Portugal unterlag knapp den Belgiern. Wenn Deutschland nicht folgen will, muss die DFB-Elf ein anderes Gesicht als gegen Ungarn zeigen - womöglich baut Jogi Löw die Mannschaft um*. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Christian Charisius

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare