Three Lions schlagen Tschechien

Sterling trifft wieder - England sichert Gruppensieg! Kommt‘s nun zum Duell mit dem DFB-Team?

Raheem Sterling erzielte den einzigen Treffer für England gegen Tschechien.
+
Raheem Sterling erzielte den einzigen Treffer für England gegen Tschechien.

England hat sich dank eines knappen, aber verdienten Sieges über Tschechien den Gruppensieg gesichert. Nun könnte es im EM-Achtelfinale zum Duell mit Deutschland kommen.

London - Es war vermutlich genau das Zeichen, dass die Three Lions setzen mussten. Zumindest tat es die Elf von Nationaltrainer Gareth Southgate bei der Fußball-Europameisterschaft eine Halbzeit lang. Mit 1:0 (1:0) besiegte England im abschließenden Gruppenspiel Tschechien und zieht somit als Erster ins EM-Achtelfinale ein - dort könnte sie nun auf das DFB-Team treffen*.

England hat der Corona-Unruhe getrotzt und ist zumindest eine Halbzeit lang seiner Rolle als EM-Mitfavorit gerecht geworden. Am kommenden Dienstag geht es erneut im Wembley-Stadion in der Runde der letzten 16 gegen den Zweiten der Gruppe F - nach derzeitigem Stand wäre das die deutsche Mannschaft.

EM 2021: England sichert sich Gruppensieg! Kommt‘s nun zum Duell mit dem DFB-Team?

Raheem Sterling schoss das goldene Tor (12.) und sorgte für anhaltende Freudengesänge beim zuletzt unzufriedenen Anhang. Es war der zweite Turniertreffer des Außenstürmers von Manchester City - und der zweite der weiterhin gegentorlosen Three Lions, die ihren Ruf als Minimalisten festigten.

Southgate musste einige Wechsel vornehmen, allein schon wegen der auferlegten Isolation von Mason Mount und Ben Chilwell, die als Kontaktpersonen des positiv getesteten Schotten Billy Gilmour eingestuft wurden. Abwehrchef Harry Maguire gab nach Verletzung sein Comeback, der verlässliche Tyrone Mings musste weichen. Jadon Sancho* erhielt hingegen erneut keine Startelfchance, dem Dortmunder wurde der überzeugende Teenager Bukayo Saka vom FC Arsenal vorgezogen.

Video: 1:0! England ist Gruppensieger

„Wir haben teilweise sehr gut gespielt“, sagte Sterling: „Die Tschechen lassen kaum Tore zu, sie haben das solide gemacht. Das Wichtigste ist, dass wir selber kein Tor bekommen. Wir hatten von Anfang an das Ziel gehabt, diese Gruppe zu gewinnen.“ Nach der ereignisreichen ersten Hälfte verlor das Spiel im zweiten Durchgang etwas an Tempo. In der 68. Minute wurde Jude Bellingham eingewechselt. 14 Minuten später folgte Sancho.

Im Parallelspiel unterlagen die tapferen Schotten dem Vize-Weltmeister aus Kroatien mit 1:3 (1:1)*. Bevor es für England nun aber zum Duell mit der DFB-Elf kommen kann, muss diese ihr letzten Gruppenspiel gegen Ungarn gewinnen. Ob Thomas Müller daran teilnehmen kann, das stand am Dienstagabend noch nicht fest*.(smk/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare