„Wussten nicht mehr, wen wir wechseln sollen“

Drei DFB-Stars nach Portugal-Gala verletzt - muss Löw seine Startelf gegen Ungarn nun umbauen?

Mit 4:2 konnte sich die deutsche Nationalelf im EM-Gruppenspiel gegen Portugal durchsetzen. Drei Spieler verließen angeschlagen den Rasen.

München - Nach dem Sieg im zweiten Gruppenspiel der Fußball-Europameisterschaft hat Bundestrainer Joachim Löw drei angeschlagene Spieler zu beklagen. „Irgendwie kamen plötzlich alle mit irgendwelchen Problemen, wir wussten gar nicht mehr wen wir wechseln sollen“, so Löw. Dadurch sei es ein „bisschen hektisch zwischendurch“ gewesen, „aber wir haben es gut geklärt“.

Besonders bitter: Neben Mats Hummels und Ilkay Gündogan ist auch Robin Gosens angeschlagen ausgewechselt worden. Gegen Portugal hatte er eine überragende Leistung gezeigt: Ein Tor und zwei Assists verbucht der 26-Jährige auf seinem EM-Konto.

EM 2021: Drei Spieler angeschlagen - Gosens mit Adduktoren-Problemen

Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 4:1 (60.) hatte Probleme mit den Adduktoren. „Ich hänge schon länger damit rum, dass meine Adduktoren ein bisschen schmerzen“, sagte Robin Gosens in der ARD. „Zum Glück hat der Coach mich noch ein bisschen draufgelassen, dass ich die Hütte machen konnte“, fuhr er fort. In der 63. Minute kam Marcel Halstenberg für Gosens in die Partie.

Innenverteidiger Mats Hummels hat laut dem Bundestrainer Probleme mit der Patellasehne, Ilkay Gündogan muskuläre Probleme nach einem Schlag. „Da wollten wir gerade bei den muskulären Problemen kein Risiko eingehen. Wir mussten dann auf das reagieren, was die Spieler mit den Ärzten besprochen haben. Wenn muskuläre Probleme im Spiel sind, ist es immer brandgefährlich.“ Emre Can ersetzte in der 63. Minute Hummels, für Gündogan kam in der 73. Minute FC-Bayern-Spieler Niklas Süle.

EM 2021: Löw gibt Entwarnung - „Nichts Dramatisches“

Bereits am Mittwoch trifft der DFB-Kader im letzten Gruppenspiel auf Ungarn. Mit einem Sieg hätte die deutsche Nationalmannschaft sicher das Achtelfinale erreicht. Ob Gosens, Hummels und Gündogan bis dahin wieder fit sind? Joachim Löw gab Entwarnung. In der Pressekonferenz nach dem Spiel fügte er an: „Ich glaube aber, dass es nichts Dramatisches ist. Wenn alles gut läuft, wird man das auch schon wieder hinkriegen bis nächste Woche.“

Indes kritisierte Bayerns Gesundheitsminister den DFB nach dem EM-Spiel scharf. (mbr/sid/dpa)

Rubriklistenbild: © Matthias Koch/imago

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare