Kurz vor EM-Start

ARD-Experte Schweinsteiger bedauert DFB-Star Kimmich: „Tut mir sehr leid für ihn“

Joshua Kimmich ärgert sich über eine Aktion.
+
Joshua Kimmich ist Leistungsträger beim DFB.

Für ARD-Experte Bastian Schweinstieger ist FCB-Star Joshua Kimmich beim DFB-Team als Rechtsverteidiger die Idealbesetzung. Dennoch hat der Weltmeister Mitleid.

München - Die Parallelen zu Philipp Lahm sind unverkennbar - allerdings könnte es bei Joshua Kimmich* genau andersrum verlaufen. 2014 startete der Kapitän der deutschen Mannschaft im zentralen Mittelfeld ins Turnier, weil Bastian Schweinsteiger* und Sami Khedira noch nicht fit genug waren. Erst ab der K.o-Runde rückte Lahm damals wieder auf der Rechtsverteidigerposition. Bei der Fußball-Europameisterschaft in diesem Jahr könnte Kimmich zunächst auf dem rechten Flügel zum Einsatz kommen.

Die Aufstellung von Bundestrainer Joachim Löw* beim finalen Test des DFB-Teams gegen Lettland (7:1) dürfte mehr als nur ein Fingerzeig gewesen sein. Die Dreierkette stand bereits im Vorfeld fest, aber die Position des rechten Flügelspielers war noch vakant. Kimmich löste sie ordentlich, nicht überragend - und dürfte dennoch die beste Wahl auf dieser Position sein.

EM 2021: ARD-Experte Schweinsteiger bedauert Kimmich im DFB-Team: „Tut mir sehr leid für ihn“

Das sieht auch ARD-Experte Schweinsteiger so! Für ihn ist Kimmichs neue Rolle auf der Außenbahn in der Nationalmannschaft „immer noch weit besser ist als jede andere Option“. Demnach habe der 36-Jährige „immer vermutet“, dass Löw diese taktische Variante mangels hochklassiger Alternativen bei der anstehenden EM wählen werde, wie Schweinsteiger im Interview mit sportschau.de verriet.

„Es tut mir sehr leid für ihn“, sagte die FCB-Legende, macht Bayern-Star Kimmich die Aufgabe vor dem Auftaktspiel der EM 2021 gegen Weltmeister Frankreich am 15. Juni aber auch schmackhaft: „Mit einer Fünferkette ist die Ausrichtung Rechtsaußen etwas offensiver, was auch für Joshua besser ist.“

Kimmich selbst fühlt sich im Mittelfeldzentrum am wohlsten, dort war er zuletzt nicht nur im DFB-Team, sondern auch beim FC Bayern* zu Hause. Allerdings gewannen die Münchner das Triple mit Kimmich als Rechtsverteidiger. Dennoch: Für Ex-Bayern-Coach Hansi Flick könne Kimmich im zentralen Mittelfeld Weltfußballer werden.

Video: Flick über Kimmich - „Er kann Weltfußballer werden“

Trotz allem wehrt sich der 25-Jährige nicht gegen die eher ungeliebte Rolle. Kimmich kündigte an, dass er keiner sei, „der sich dagegen wehrt, dem Team zu helfen“. Löw müsse entscheiden, „wo ich der Mannschaft am besten weiterhelfen kann“.

So wie es aktuell aussieht, ist dies dann auf der rechten Seite... (smk/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIEN

Auch interessant

Kommentare