Fußballprofi Mats Hummels 

EM 2021: Wird Mats Hummels von Löw nominiert?

Mats Hummels in der Partie gegen Dänemark am 2. Juni 2021
+
Mats Hummels (l.) mit Thomas Müller in der Partie gegen Dänemark am 2. Juni 2021

Mats Hummels: Zuletzt vom Bundestrainer in der Nationalmannschaft nicht mehr geplant, nun steht jedoch das Comeback bei der EM 2021 bevor.

  • Mats Hummels hat als Nationalspieler für Deutschland bereits 71 Partien absolviert
  • 2014 wurde Mats Hummels mit der deutschen Mannschaft Weltmeister
  • 2019 erfolgt jedoch die Streichung aus dem Kader der Nationalmannschaft, nun steht Hummels vor einem Neubeginn im deutschen Nationalteam

Mats Hummels als Fußballprofi bei den Top-Vereinen Bayern und München

Mats Hummels, geboren am 16. Dezember 1988 in Mönchengladbach, machte sich vor allem bei Borussia Dortmund einen Namen. Dort spielte Hummels ab 2008 über acht Jahre bevor er für einige Zeit zu Bayern München wechselte. Ab 2019 ist Mats Hummels nun wieder für Borussia Dortmund im Einsatz. Im Laufe seiner Karriere bestritt Mats Hummels von 2008 bis 2016 über 225 Partien für die Dortmunder. Darüber gelangen dem Innenverteidiger 19 Treffer für die Borussia.

Beim FC Bayern stand Mats Hummels in 74 Pflichtspielen auf dem Feld. Für den Rekordmeister FC Bayern München erzielte Hummels in seiner Zeit von 2016 bis 2019 jedoch nur drei Tore.

Mats Hummels in der deutschen Nationalmannschaft

Des Weiteren ist Mats Hummels neben seiner Vereinskarriere auch Fußballprofi der deutschen Nationalmannschaft. Bereits seit 2007 ist er für den DFB aktiv. Gefördert wurde Innenverteidiger Mats Hummels vor allem von Trainer Dieter Eilts, der ihn in der U21-Nationalmannschaft im Jahre 2007 erstmals aktiv einsetzte. Für das A-Nationalteam spielt Mats Hummels seit 2010. Die erste Nominierung erfolgte am 13. Mai 2010. Damals wurde Mats Hummels erstmals von Bundestrainer Joachim Löw (*03.02.1960) für ein Pflichtspiel der deutschen Nationalmannschaft berücksichtigt. In der zweiten Halbzeit der Partie gegen Malta wurde Hummels schließlich als Ersatz für den deutschen Fußballprofi Serdar Tasci eingewechselt.

Zu der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika wurde Mats Hummels aufgrund mangelnder Erfahrung jedoch nicht mitgenommen. Bereits 2012 war Mats Hummels jedoch für die Europameisterschaft im gleichen Jahr gesetzt und konnte unmittelbar in der Vorbereitung für das Turnier sein erstes Länderspieltor in einem Testspiel gegen die Schweiz erzielen. Während des Turniers konnte Mats Hummels überzeugen, scheiterte aber mit der Nationalmannschaft im Halbfinale.

Mats Hummels und Erfolge mit der deutschen Nationalmannschaft

Mats Hummels gelang 2012 bei der EM in Polen und der Ukraine der Einzug in das Halbfinale des Wettbewerbs. Gegen Gegner Italien konnte sich die DFB-Auswahl jedoch nicht durchsetzen, sodass Hummels mit der Mannschaft ausschied und das Finale verpasste. Zwei Jahre später bei der WM 2014 in Brasilien war Hummels abermals im Kader gesetzt und wurde mit der Mannschaft am 13.07.2014 in Rio de Janeiro im Maracana Stadion Weltmeister.

Mats Hummels überraschend bei der EM 2021 dabei

Als die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018 bereits in der Vorrunde ausschied und auch in den darauffolgenden Spielen eher schwache Leistungen ablieferte, entschied sich Bundestrainer Löw zu einer Umstrukturierung der Mannschaft. Erfahrene Kräfte, unter anderem auch Profi Mats Hummels, sollten somit bei der zukünftigen Mannschaftsplanung nicht mehr berücksichtigt werden. Nach Mats Hummels Ansicht hätten jedoch nur die Endresultate gefehlt, schlechte Spiele habe die Nationalmannschaft seit der WM 2018 nicht geliefert. Diese Äußerungen in den Sportmedien sorgten für Irritationen.

Im März 2019 entschied Bundestrainer Löw, dass die langjährigen Profis Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng in der Nationalmannschaft keine Rolle mehr spielen würden. Zwei Jahre später revidierte der Nationaltrainer seine Entscheidung überraschend und plant nun für die kommende EM 2021 sowohl mit Mats Hummels als auch Thomas Müller. Die Entscheidung kommt umso überraschender, da beide in der bisherigen EM-Qualifikation nicht eingesetzt wurden. Am 02. Juni 2021 stand Hummels als Nationalspieler in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark bereits wieder auf dem Feld.

EM 2021 Spielplan der Gruppe F sowie Termine der Partien mit deutscher Beteiligung:

Gruppenhase der Europameisterschaft 2021:

  • Dienstag 15.6 21 Uhr: Frankreich-Deutschland
  • Samstag 19.6 18 Uhr: Portugal-Deutschland
  • Mittwoch 23.6. 21 Uhr: Ungarn-Deutschland

Auch interessant

Kommentare