Deutschland gegen Portugal

Wieder Masken-Fiasko bei EM in München! Holetschek übt scharfe Kritik und warnt eindringlich

Deutschland Fans schwenken vor dem EM-Spiel gegen Portugal in München Fahnen.
+
Deutschland Fans schwenken vor dem EM-Spiel gegen Portugal in München Fahnen.

Ein 4:2-Sieg gegen Portugal, tolle Stimmung im Stadion - doch ein Aspekt trübt die EM-Euphorie der deutschen Mannschaft. Bayerns Gesundheitsminister mahnt den DFB eindringlich.

München - Im zweiten Gruppenspiel der Fußball-Europameisterschaft traf Deutschland in München auf Portugal. Ein 4:2-Triumph, wichtige drei Punkte, eine überragende Leistung von Robin Gosens: Joachim Löws Nationalmannschaft ist im Turnier angekommen. 14.500 Zuschauer konnten die EM-Partie in der Allianz Arena live gesehen. Doch die Euphorie um den Sieg gerät angesichts des Coronavirus und der Maskenpflicht ein wenig in den Hintergrund.

EM 2021: Maskenpflicht adé? - Erneutes Fiasko in München

Vor dem EM-Spiel gegen Portugal haben die EM-Organisatoren in München angekündigt, die Zuschauer auf den Rängen zum Tragen von Schutzmasken zu bewegen. Letztlich hatten nur wenige der Fans die vorgeschriebenen FFP2-Masken aufgehabt. Wie bereits beim ersten EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalelf verfolgten Tausende Zuschauer die Partie ohne Maske, wie unter anderem auf den Fernsehbildern zu erkennen war.

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie müssen Fans während der gesamten Zeit in der Allianz Arena, die für die Zeit der EM in „Fußball Arena München“ umbenannt wurde, eine FFP2-Maske tragen. Nach der EM-Niederlage gegen Frankreich hatte die Polizei Angaben eines Sprechers zufolge festgestellt, „dass die überwiegende Mehrheit (etwa zwei Drittel) der anwesenden Zuschauer auf den Sitzplätze keinen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz trug“. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hatte den DFB gebeten, dies stärker zu kontrollieren - scheinbar ohne großer Wirkung.

EM 2021: Holetschek übt scharfe Kritik - „Fahrlässig“

Nach Abpfiff des EM-Spiels am Samstag (19. Juni) übte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek scharfe Kritik. „Ich finde es fahrlässig, dass sich schon wieder viele Fans im Fußballstadion nicht an die Spielregeln gehalten haben“, sagte der CSU-Politiker laut Mitteilung. „Der DFB ist nun endgültig aufgefordert, plausibel darzulegen, wie er beim nächsten Spiel am Mittwoch die Masken-Regeln um- und durchzusetzen will.“ An diesem Tag trifft die deutsche Nationalmannschaft im letzten Gruppenspiel der EM auf Ungarn. (dpa/mbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare