Er warnt vor Cristiano Ronaldo

Portugal-Legende Nuno Gomes im Interview: Deutschland ist EM-Titel-Anwärter

Geht es nach Nuno Gomes (M.), dann wird Cristiano Ronaldo (l.) der Star der EM.
+
Geht es nach Nuno Gomes (M.), dann wird Cristiano Ronaldo (l.) der Star der EM. Hier liefen sie 2008 gemeinsam für Portugal auf.

Vor dem zweiten Gruppen-Spiel bei der EM 2021 zwischen Deutschland und Portugal gibt der ehemalige portugiesische Nationalspieler Nuno Gomes seine Einschätzung ab.

München - Vorsicht vor dem Superstar! Nuno Gomes (44) stand einst noch gemeinsam mit Cristiano Ronaldo (36) für die portugiesische Nationalmannschaft auf dem Platz, jetzt traut er seinem Weggefährten die alles überstrahlende Rolle bei der EM zu. Der Angreifer von Juventus Turin ließ gleich beim 3:0-Auftakt gegen Ungarn mit zwei Treffern aufhorchen. Vor Portugals zweitem Gruppenspiel gegen Deutschland (Sa., 18 Uhr, ARD und MagentaTV) spricht der ehemalige Torjäger Nuno Gomes im tz-Interview über die Portugiesen, Ronaldo und das DFB-Team.

Was erwarten Sie von den Portugiesen bei der EM?
Nuno Gomes: Portugal hat eine hervorragende Mannschaft und ist einer der Anwärter auf den Turniersieg. Und wir sind die Inhaber des Titels, was mehr Verantwortung bedeutet. Auf der anderen Seite wird es dadurch schwieriger, weil die anderen Teams auf der Hut sind und Portugal mit mehr Respekt betrachten werden.
Welchen Ausgang nimmt die Todesgruppe mit Deutschland, Frankreich und Portugal?
Nuno Gomes: Fußball ist immer unberechenbar. Theoretisch ist dies keine gute Gruppe – und das gilt für alle Mannschaften darin. Aber Portugal hat Grund zu hoffen, denn sie haben eine großartige Mannschaft, die von Fernando Santos sehr gut trainiert wird. Es war wichtig, mit einem Sieg gegen Ungarn zu starten. Jetzt müssen sie versuchen, das Gleiche gegen Deutschland und Frankreich, die theoretisch stärksten Gegner, zu schaffen. Ich bin sicher, dass es ein harter Kampf um den ersten und zweiten Platz wird.

EM 2021: Deutschland ist Anwärter auf den Titel

Was halten Sie von der deutschen Mannschaft?
Nuno Gomes: Wie immer sind sie ein sehr starkes Team und große Anwärter auf den EM-Titel. Außerdem wurden sie durch die Rückkehr von zwei sehr wichtigen und erfahrenen Spielern, Hummels und Müller, verstärkt. Es ist eine Mannschaft, die eine gute Mischung aus Jugend und Erfahrung hat, ein bisschen wie die portugiesische Mannschaft. Und Deutschland hat vom Mittelfeld bis in den Angriff Spieler, die den Unterschied ausmachen können. Nämlich Werner, Havertz, Goretzka, Sané und Gnabry. Ich kann auch Kroos und Gündogan nennen, zwei hervorragende zentrale Mittelfeldspieler. Nicht zu vergessen: Neuer, der einst als der beste Torwart der Welt galt. Kurz gesagt, sie sind ein komplettes Team, das aus großartigen Einzelpersonen besteht.
Sie haben schon mehrfach gegen große deutsche Teams gespielt. Ist es wahr, was man über Ihre körperliche Verfassung und die Mentalität sagt?
Nuno Gomes: Das steht fest. Deutsche Spieler sind körperlich immer sehr stark, auf einem höheren Niveau als die meisten Fußballer in anderen Ländern. Und sie haben normalerweise eine aggressive Abwehr, die die Stürmer nicht spielen lässt und nicht viele Chancen zulässt. Aber in den letzten Jahren hat sich das Paradigma ein wenig geändert und wir haben mehr technisch starke Spieler in deutschen Mannschaften gesehen.

Cristiano Ronaldos EM-Vorfall kostet Coca-Cola Milliarden (Video)

EM 2021: Ronaldo ist auf dem Höhepunkt seiner Kräfte

Cristiano Ronaldo hat im ersten Spiel gegen Ungarn zweimal getroffen. Glauben Sie, dass er bei der EM auf dem Höhepunkt seiner Kräfte sein wird, obwohl er schon 36 ist?
Nuno Gomes: Natürlich wird er das, denn er befindet sich körperlich und geistig noch immer auf dem Höhepunkt seiner Kräfte. Ich bin mir sicher, dass er dieser Europameisterschaft seinen Stempel aufdrücken wird, denn er taucht für Portugal gerne bei diesen großen Momenten auf.
In dieser portugiesischen Mannschaft gibt es einige Offensivspieler, die für ihre Klubs viele Tore erzielt haben – zum Beispiel Frankfurts André Silva, Bruno Fernandes von Manchester United oder Liverpools Diogo Jota. Glauben Sie, dass Portugal mittlerweile weniger abhängig von Ronaldo ist als früher?
Nuno Gomes: Ja, wir haben eine Menge Optionen im vorderen Bereich mit viel Qualität. Zu den Namen, die Sie erwähnt haben, kann ich João Félix oder Bernardo Silva hinzufügen. Das sind zwei Spieler, die nicht viele Tore geschossen haben, aber immer viele Torraumsituationen schaffen. Und Portugals Offensivspieler haben unterschiedliche Eigenschaften, was Fernando Santos erlaubt, verschiedene Ansätze zu wählen.
Glauben Sie, dass Fernando Santos der richtige Mann für den Job als Trainer von Portugal ist? 
Nuno Gomes: Es besteht kein Zweifel, dass Fernando Santos der richtige Mann für den Job ist. Unter seinem Kommando hat Portugal bereits die Euro 2016 und die Nations League 2019 gewonnen. Er hat das richtige Profil, um eine starke Mannschaft wie die portugiesische zu führen. 

Das Interview führte André Martins.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare