Wiedersehen gegen DFB-Elf

Ehemaliger FCB-Flop ist in Ronaldo-Form - kommt es zur großen EM-Revanche in München?

Reanto Sanches und Christiano Ronaldo: Fußball EM - Training Portugal vor dem Spiel gegen Ungarn
+
Renato Sanches und Christiano Ronaldo: Portugals durchtrainierte Stars wollen den EM-Titel verteidigen.

Beim FC Bayern München hat es nicht geklappt. Jetzt ist Renato Sanches aber wieder in Topform. Pünktlich zur EM mit Deutschlands Gruppengegner Portugal.

München - Mit konzentriertem Blick absolvierte Renato Sanches (23) an der Seite der portugiesischen Führungsspieler Cristiano Ronaldo (36) und Pepe (38) ein Aufwärmprogramm beim EM-Titelverteidiger. Die Hosenbeine hatte das Kraftpaket mit den Rastazöpfen bei Sonnenschein am Donnerstag bis zum Anschlag hochgezogen. Zum Vorschein kamen seine muskulösen Oberschenkel. Dass der Ex-Mittelfeldspieler des FC Bayern sich vor dem Spiel am Samstag in seiner alten Heimat München gegen Deutschland so durchtrainiert präsentiert, kommt nicht von ungefähr.

EM-Titelverteidigung? Renato Sanches jetzt ein Kraftpaket - Und: „Er ist reifer, hat eine andere Einstellung“

Seit 2018 arbeitet Sanches während der spielfreien Zeit regelmäßig mit Personal-Coach Francisco Martins (31) in dessen Fitnessstudio in Carcavelos, westlich von Lissabon. „Renato benötigt Übungen zur Beweglichkeit der Hüftmuskulatur. Er hat einen sehr starken Oberkörper, Klimmzüge mit einem Extragewicht von 30 Kilogramm sind einfach für ihn“, so Martins zur tz. Doch woher kommen die kräftigen Oberschenkel, die Sanches so stolz präsentiert? Martins setzt dabei auf verschiedene Übungsausführungen von Kniebeugen, u.a. mit erhöhten Fersen, sowie Kreuzheben. Für die Explosivität kommt noch der Sprint-Schlitten hinzu.

„Die Prävention von Verletzungen ist sehr wichtig für ihn“, betont der Personal-Trainer. „Jetzt ist Renato reifer, er hat eine andere Einstellung, konzentriert sich mehr auf die Trainings und Spiele. Auf Erholung legt er ebenfalls großen Wert.“

Erwartungen beim FC Bayern nicht erfüllt - bei Lille startet Renato Sanches wieder voll durch

Die Ernsthaftigkeit ist offenbar einer der Gründe für den sportlichen Aufschwung von Sanches. 2016 wechselte er als Europameister für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zum FC Bayern. Die hohen Erwartungen konnte er in der mit Mega-Stars bestückten Münchner Mannschaft allerdings nie erfüllen. 2019 folgte der Transfer nach Lille. Und dort startet Sanches wieder voll durch. Im Sommer gewann er mit dem Underdog überraschend vor Paris Saint-Germain die französische Meisterschaft.

Starke Saison von Ex-FCB-Flop - Portugal-Legende freut sich vor EM: „Habe wieder den Jungen gesehen“

Bei der WM vor drei Jahren wurde er nicht für Portugals Kader nominiert, nun hat ihn Teamchef Fernando Santos (66) wieder berücksichtigt.

Renato Sanches saß beim FC Bayern oft nur auf der Ersatzbank.

Benfica-Legende Nuno Gomes (44) kennt Sanches bestens. „In der vergangenen Saison in Lille habe ich mit Freude den Jungen gesehen, den ich aus den Jugend-Teams von Benfica kannte und dessen Entwicklung ich mit großer Zufriedenheit verfolgt habe“, so der Ex-Stürmer zur tz. „Ich habe einen viel selbstbewussteren Renato gesehen, und wenn er körperlich fit ist, kann er den Unterschied ausmachen. Ich glaube, dass er bei dieser Europameisterschaft ein wichtiger Aktivposten für Fernando Santos sein wird.“ Beim 3:0 gegen Ungarn durfte er nur neun Minuten ran. Gut möglich, dass er in seiner alten Heimat gegen seine ehemaligen Bayern-Kollegen länger ran und seine Klasse präsentieren darf.

Durch die starke Leistungsentwicklung könnte sich bei Sanches sogar eine Rückkehr nach München anbahnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare