Kimmich wird‘s freuen

DFB-Geheimwaffe ging FC Bayern durch die Lappen - jetzt könnte er gleich zwei Löw-Probleme lösen

Bundestrainer Jogi Löw hat Ridle Baku für die EM 2021 im Blick.
+
Bundestrainer Jogi Löw hat Ridle Baku für die EM 2021 im Blick.

Jogi Löw tüftelt an seinem Kader für die EM 2021. Ein Bundesliga-Shootingstar könnte gleich zwei Probleme in der deutschen Nationalmannschaft lösen.

Wolfsburg - Der FC Bayern ist am Samstag beim VfL Wolfsburg zu Gast. Bei den Wölfen sorgt in dieser Saison Ridle Baku für Furore. Der Bundesliga-Shootingstar hätte bei den Bayern das große Problem auf der rechten Abwehrseite lösen können, doch es kam anders. Für Bundestrainer Jogi Löw könnte Baku bei der EM im Sommer aber zur Geheimwaffe werden, was sicherlich auch einen Bayern-Star freuen dürfte.

Baku wird in Wolfsburg zum Nationalspieler - Bayern lehnte ab

Das Mainzer Eigengewächs wäre letzten Sommer beinahe beim großen FC Bayern gelandet. „Ich habe im Nachhinein erfahren, dass Bayern an mir interessiert war und sie wohl überlegt haben, mich zu holen“, verrät der 23-Jährige. Der deutsche Rekordmeister entschied sich aber gegen eine Verpflichtung und holte stattdessen Bouna Sarr. Baku wechselte für zehn Millionen Euro zum VfL Wolfsburg und startete bei den Niedersachsen so richtig durch. Baku erzielte in seinen ersten 26 Ligaspielen für die Wölfe sechs Tore und gab fünf Vorlagen - nur Topstürmer Wout Weghorst war für den VfL erfolgreicher.

Die starke Entwicklung blieb auch von Jogi Löw nicht unbemerkt. Im November feierte Baku beim 1:0 im Testspiel gegen Tschechien ein viel beachtetes Debüt in der deutschen Nationalmannschaft und stand die komplette Spielzeit auf dem Platz. Für die beiden folgenden Partien in der Nations League und die WM-Quali-Spiele zuletzt wurde er nicht berücksichtigt. Das hatte aber einen einfachen Grund: Baku wurde als Führungsspieler im U21-Team gebraucht. Mit einem Doppelpack und einer Vorlage im ersten Gruppenspiel bei der U21-EM gegen Ungarn führte er die DFB-Junioren ins Viertelfinale, das erst Ende Mai stattfinden soll.

EM 2021: Nominiert Löw Baku für den EM-Kader? Er könnte das Kimmich-Problem lösen

In Wolfsburg beackert Baku die rechte Außenbahn - defensiv wie offensiv. Seit Jahresbeginn war er zumeist in der offensiveren Rolle gefordert. „Mich stört es nicht wirklich, ob ich hinten rechts spiele. Ich habe auch im Verein auf der rechten Seite mehrere Spiele vorne oder hinten gespielt. Das ist für mich überhaupt kein Problem“, sagte Baku.

Damit könnte Baku einen Problemfall im DFB-Team lösen. Die Rechtsverteidiger-Position gilt bekanntlich als Schwachstelle und unzureichend besetzt. Die Not ist mittlerweile so groß, dass Löw zuletzt sogar laut über eine Rückversetzung von Joshua Kimmich nachdachte. „Ich denke darüber nach, lasse alles in meine Überlegungen einfließen“, meinte der Bundestrainer. Ob Löw diesen Wechsel ernsthaft in Betracht zieht, ist allerdings fraglich, denn Kimmich hat sich in der Mittelfeld-Zentrale unentbehrlich gemacht. Mit Baku stände ein Top-Lösung für die rechte Seite parat.

EM 2021: Baku träumt von der EM mit Deutschland

Schon jetzt ist klar, dass Baku nicht an beiden Turnieren teilnehmen kann. Die Verantwortlichen müssen sich in diesem Fall zwischen EM und U21-EM entscheiden. Das Finale beim U21-Turnier findet am 6. Juni statt, zu diesem Zeitpunkt befindet sich die A-Nationalmannschaft aber bereits in der Vorbereitung auf die EM, die am 11. Juni beginnt. Wenn es nach Baku selbst geht, ist die Sache klar.

„Ich hoffe, die EM mit der A-Nationalmannschaft spielen zu können. Das wäre ein Traum, der in Erfüllung gehen würde. Ich mache mich da aber nicht verrückt. Man muss durch Leistung im Verein auf sich aufmerksam machen. Wenn das gegeben ist, dann kann man ein bisschen drumherum schauen und sich Gedanken machen“, sagte der Wolfsburger. Baku würde sich sogar mit einer Nebenrolle bei der EM begnügen und lieber bei Löw ein Bankdrücker sein als bei der U21 als Leistungsträger zu glänzen. „Also für mich persönlich ist es so, dass ich mit den Besten spielen möchte und deshalb würde ich die A-Nationalmannschaft wählen. Die Bank würde ich in den Kauf nehmen.“ Vielleicht geht sein Wunsch ja in Erfüllung, einem anderen Traum hat Löw hingegen bereits eine knallharte Abfuhr erteilt. (ck)

Auch interessant

Kommentare