Aufeinandertreffen in Bukarest

EM 2021: Hier läuft Ukraine gegen Nordmazedonien heute live im TV und Live-Stream

EM 2021: Im ersten Match mussten sich Ex-Borusse Jarmolenko und die Ukraine den Niederlanden geschlagen geben
+
EM 2021: Im ersten Match mussten sich Ex-Borusse Jarmolenko und die Ukraine den Niederlanden geschlagen geben.

Heute treffen bei der EM 2021 die Auftaktverlierer der Gruppe C aufeinander. So können Sie das Duell der Ukraine gegen Nordmazedonien live im TV und Live-Stream verfolgen.

Bukarest - An einer der ansehnlichsten Partien der bisherigen EM 2021 war die Ukraine beteiligt. Die Nationalmannschaft von Trainer Andrej Shevchenko musste sich im ersten Spiel der Gruppe C den Niederlanden denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Heute Nachmittag (17. Juni) ab 15 Uhr geht die Auswahl der Ukrainer als Favorit in die Partie - es geht gegen Underdog Nordmazedonien, der ebenfalls mit einer Niederlage ins Turnier startete. Bei der Auftaktpleite gegen Österreich (1:3) gab es zudem einen Eklat um einen früheren Bundesliga-Star, der sich zu einer folgenschweren Beleidigung hinreißen ließ.

Ukraine - Nordmazedonien bei der EM 2021: EM-Neuling für eine Überraschung gut

Sowohl die Ukraine als auch Nordmazedonien stehen demnach unter Zugzwang: Der Verlierer des Aufeinandertreffens in der rumänischen Hauptstadt besitzt nur noch geringe Chancen auf den Achtelfinaleinzug bei der Europameisterschaft. Der Underdog musste sich beim ersten EM-Auftritt seiner Geschichte ebenfalls erst spät geschlagen geben und lieferte den Österreichern einen harten Kampf.

Dass es das Team von Trainer Igor Angelovski auch mit größeren Mannschaften aufnehmen kann, zeigte sich vor wenigen Monaten: In der WM-Quali sorgte die nordmazedonische Auswahl für Aufsehen, als man in Duisburg die deutsche Nationalmannschaft bezwingen konnte.

Fußballfans dürfen sich also durchaus auf ein spannendes Aufeinandertreffen in Bukarest freuen! Hier erfahren Sie, wie Sie die Partie Ukraine gegen Nordmazedonien live im TV sehen können - und im Live-Stream.

Ukraine - Nordmazedonien bei der EM 2021: Duell der Gruppe C kommt live im Free-TV beim ZDF

  • Wenn am Donnerstag, 17.06.2021 in Bukarest die Nationalteams der Ukraine und Nordmazedonien aufeinandertreffen, kann das Match live im ZDF verfolgt werden.
  • Die Übertragung beginnt um 14.05 Uhr mit Vorberichten, der Anstoß erfolgt um 15 Uhr.
  • Moderator ist Jochen Breyer, als Experte ist Christoph Kramer im Studio.

EM 2021: Ukraine gegen Nordmazedonien im Live-Stream - Es gibt zwei Möglichkeiten

  • Das Gruppe-C-Duell Ukraine gegen Nordmazedonien kann heute Nachmittag natürlich auch im Live-Stream verfolgt werden. Hier bieten sich in Deutschland zwei Optionen an: die ZDF-Mediathek oder MagentaTV.
  • So kann das zweite Gruppenspiel im ZDF-Livestream angesehen werden, oder mit der ZDF-App auf mobilen Endgeräten: Hier die Links für Apple-User im iTunes-Store sowie für Android-Nutzer im Google Play Store.
  • Alternativ läuft das Spiel Ukraine vs. Nordmazedonien auch im Live-Stream von MagentaTV, der Streaming-Plattform der Telekom. Dieses Angebot ist jedoch nicht kostenfrei (sieht man mal von der Rundfunkgebühr ab), sondern erfordert ein Abo.
  • Hier die Links zur MagentaSport-App: Für Apple-Geräte im iTunes-Store sowie für Android-Nutzer im Google Play Store

EM 2021: Ukraine gegen Nordmazedonien - Highlights bei DAZN oder YouTube

  • Bei DAZN gibt es keine Live-Spiele der EM 2021, die seitens UEFA (und aus Marketinggründen) offiziell auch als EURO 2020 abläuft. Jedoch können Fans bei dem Streamingdienst die Highlights der Partie Ukraine - Nordmazedonien ansehen. Entweder per Browser oder in der App. Hier können Sie ein DAZN-Abo abschließen (werblicher Link).
  • Eine weitere Möglichkeit, die Highlights des EM-Spiels Ukraine gegen Nordmazedonien anzugucken, ist YouTube. Hier bieten verschiedene Kanäle nach dem Abpfiff die Höhepunkte der jeweils beendeten Partien an.

Ein absurder Pizza-Spruch von ARD-Moderatorin Jessy Wellmer beim Italien-Spiel hat währenddessen viele TV-Zuschauer auf die Palme gebracht. (PF)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare