Gegen Georgien muss ein Sieg her

Unter Löw: Erstmals Druck bis zur letzten Minute

+
Joachim Löw (l.) war mit der Leistung gegen Irland nur zum Teil zufrieden.

Dublin - So lange musste die deutsche Nationalmannschaft unter Joachim Löw noch nie zittern. Bisher war in allen Qualifikationsrunden schon vor dem letzten Spieltag klar, dass es das DFB-Team schaffen wird.

Nach der 0:1-Niederlage in Irland muss die deutsche Fußball-Nationalmannschaft unter Bundestrainer Joachim Löw erstmals bis zum letzten Gruppenspiel um die Qualifikation für ein großes Turnier kämpfen. Auf dem Weg zu den Europameisterschaften 2008 und 2012 war das Ticket ebenso vorzeitig gelöst worden wie vor den WM-Turnieren 2010 und 2014. Diesmal fehlt im letzten Gruppenspiel gegen Georgien noch ein Punkt, um 2016 sicher in Frankreich dabei zu sein.

Die Qualifikationsrunden unter Löw:

EM 2008: Mit einem 0:0 in Irland wird die Teilnahme schon am viertletzten Spieltag klar gemacht. Es folgen noch ein 0:3 gegen Tschechien, ein 4:0 gegen Zypern und ein 0:0 gegen Wales.

WM 2010: Mit seinem Tor zum 1:0 in Russland schießt Miroslav Klose die DFB-Auswahl vorzeitig zur WM nach Südafrika. Vier Tage später reicht es in Hamburg gegen Finnland nur noch zu einem mühsamen 1:1.

EM 2012: Nach einer 6:2-Gala gegen Österreich ist das Ticket für Polen und die Ukraine zwei Spieltage vor Quali-Ende gebucht. Das Löw-Team lässt nicht nach und gewinnt gegen die Türkei und Belgien.

WM 2014: Nur das historische 4:4 nach 4:0-Vorsprung gegen Schweden ist ein dunkler Fleck auf dem Weg zum Triumph in Rio. Das Ticket wird am vorletzten Spieltag mit einem 3:0 gegen Irland gebucht.

EM 2016: Erstmals seit 1983 und erstmals unter Löw gehen zwei Partien in einer Runde verloren. Nach dem 0:1 in Irland muss der amtierende Weltmeister das Ticket im Gruppenfinale gegen Georgien lösen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung
Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar
Beckenbauer legt nach: „So kann man keine WM spielen“
Beckenbauer legt nach: „So kann man keine WM spielen“
Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt
Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.