Ungarn-Frankreich bei brütender Hitze

Schon wieder eine Schrecksekunde bei der EM - Bundesliga-Profi bleibt benommen liegen

Ungarns Adam Szalai erleidet einen Kreislauf-Zusammenbruch.
+
Ungarns Adam Szalai erleidet einen Kreislauf-Zusammenbruch.

Eine Woche nach den Schock-Szenen um Christian Eriksen bleibt schon wieder ein Spieler benommen am Boden liegen. Der Bundesliga-Profi muss ausgewechselt werden.

Budapest - Eine Hitzewelle zieht momentan durch ganz Europa - und auch die Fußball-EM bleibt davon nicht verschont. Bei 31 Grad im vollbesetzten Hexenkessel von Budapest duellieren sich Deutschlands Gruppengegner Frankreich und Ungarn. Nach 23 Minuten bleibt der Mainzer Stürmer Adam Szalai plötzlich auf dem Boden liegen und wirkt benommen. Daraufhin unterbricht Schiri Michael Oliver die Partie und nutzt den Zwischenfall für eine Trinkpause.

EM-Schreck: Szalai erleidet Kreislauf-Zusammenbruch

Szalai will erst weiterspielen, die Ärzte raten ihm aber zur Auswechslung. Traurig und enttäuscht verlässt der ungarische Kapitän das Spielfeld und wird durch Nemanja Nikolics ersetzt. Kurios: Nur eine Minute später liegt auch dieser am Boden, nachdem er einen Freistoß direkt ins Gesicht bekommt. Er kann aber weitermachen.

ARD-Kommentator Florian Naß liefert etwas später die Diagnose: Kreislaufprobleme sollen der Grund für die Auswechslung gewesen sein. Kurz vor der Pause gelingt den Ungarn den der sensationelle Führungstreffer durch Fiola. (epp)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare