Todesursache noch unklar

Trauer im englischen Fußball: Ehemaliger Junioren-Nationalspieler stirbt mit nur 32 Jahren

Ein Fan gedenkt dem verstorbenen Fußballprofi Lee Collins.
+
Ein Fan gedenkt dem verstorbenen Fußballprofi Lee Collins.

Entsetzen im englischen Fußball: Lee Collins ist verstorben. Der Kapitän von Yeovil Town wurde nur 32 Jahre alt. Die Todesursache ist unklar.

Yeovil - Englands Fußball steht unter Schock: Lee Collins ist tot. Der Kapitän und Innenverteidiger von Fünftligist Yeovil Town wurde nur 32 Jahre alt. Collins war ehemaliger Junioren-Nationalspieler Englands.

Collins war am Mittwoch (31. März 2021) verstorben. Das gab der Klub via Twitter bekannt. Die Todesursache ist bislang unklar. 37 Mal war Collins für Yeovil aufgelaufen. Zuletzt spielte er Anfang Februar für seinen Klub.

„Wir alle bei Yeovil Town trauern um den Verlust unseres Kapitäns Lee Collins. Unsere Gedanken und Gebete gehen an die Familie und Freunde von Lee. Wir bitten darum, dass alle die Privatsphäre seiner Familie in dieser Zeit respektieren“, schrieb der Klub auf seiner Website

Der verstorbene Fußballer Lee Collins.

Englischer Fußball: Lee Collins hinterlässt drei Töchter

Collins hinterlässt laut der englischen Boulevardzeitung seine Frau Rachel und drei gemeinsame Töchter. Laut dem Blatt wurde die Polizei gegen 17 Uhr zu einer Adresse in der High Street (West Coker) gerufen. Dort wurde die Leiche von Collins gefunden.

In seiner Karriere spielte Collins unter anderem für die Wolverhampton Wanderers, konnte sich aber nicht bis zu den Profis durchsetzen. Er spielte in 358 Viertliga-Partien, lief zwar nie in der Premier League auf, doch in der zweiten und dritten Liga des Mutterlands des Fußballs. Seine Ex-Klubs umfassen außerdem den FC Barnsley, Hereford United, Shrewsbury Town, Port Vale, Northampton Town, Mansfield Town und Forrest Green.

Die Fans von Yeovil Town zeigten sich schockiert, viele bekundeten ihr Beileid, ebenso wie viele Klubs in England, unter anderem der FC Liverpool. Ursprünglich hätte Yeovil Town am Freitag, den 2. April ein Spiel bestreiten sollen, dieses jedoch wurde verschoben. Fans legten am Huish Park, dem Stadion von Yeovil, Blumensträuße nieder. Bei den anderen Spielen der fünften Liga gab es Schweigeminuten für Collins.

Auch interessant

Kommentare