Entschuldigung von japanischem Fußball-Klub für Nazi-Symbolik

+
Gamba Osaka, hier Shun Nagasawa (l.), spielt in der ersten japanischen Liga.

Osaka - Nach dem Skandal um Fans von Gamba Osaka hat sich der Verein offiziell entschuldigt. Anhänger hatten eine Fahne mit Nazi-Symbolik im Stadion gehabt.

Der japanische Fußball-Erstligist Gamba Osaka hat offiziell um Entschuldigung gebeten, nachdem Fans bei einem Spiel am Sonntag mit einer Flagge und einem dem Waffen-SS-Schriftzug ähnelnden Logo gesehen worden waren. Auf der Fahne waren zwei blaue "S" zu sehen, die "dem Emblem der SS sehr ähnlich" sind, sagte Gambas Sprecher Kenji Okunaga der Nachrichtenagentur AFP.

"Wir entschuldigen uns bei unseren Unterstützern, Fans und vielen anderen, bei denen Unbehagen erzeugt wurde", hieß es auf der Website von Gamba am Donnerstag: "Wir werden strenge Maßnahmen ergreifen, sobald wir ermittelt haben, wer dafür verantwortlich war."

Ligakonkurrent Urawa Red Diamonds musste 2014 vor leeren Rängen spielen, nachdem Fans während eines Spiels einen Banner mit nationalistischen Forderungen ausgelegt hatten. Die J-League verbietet jegliche Darstellungen von Ideologie, Religion oder Rasse und untersagt zudem rassistische und andere Formen von Diskriminierung.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Max Meyer: Vater protzt im Video und ätzt gegen Schalke - was der Sohn dazu sagt
Max Meyer: Vater protzt im Video und ätzt gegen Schalke - was der Sohn dazu sagt
TV-Hammer in der Bundesliga! Amazon überträgt weiter und schnappt sich gleich elf Partien
TV-Hammer in der Bundesliga! Amazon überträgt weiter und schnappt sich gleich elf Partien

Kommentare