Glück im Unglück

Entwarnung: Kein Fußbruch bei BVB-Europameister Guerreiro

+
Beim Confed-Cup Spiel gegen Russland zog sich Raphaël Guerreiro nur eine Prellung zu.

Dortmund-Fans müssen nicht mehr um Raphaël Guerreiro (23) bangen. Der Portugiese zog sich beim 1:0-Sieg gegen Russland nur eine Prellung zu. 

Glück im Unglück für Raphael Guerreiro: Der Europameister vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat beim Confed Cup in Russland entgegen erster Befürchtung doch keinen Fußbruch erlitten. "Uns hat die Nachricht erreicht, dass sich der BVB-Profi im Spiel gegen Russland eine schmerzhafte Fuß-Prellung zugezogen hat", teilte der DFB-Pokal-Sieger am Donnerstag mit. 

Dies bestätigte auch der portugiesische Verband FPF. Zuvor hatte es erhebliche Verwirrung gegeben. Guerreiro selbst bestätigte am Donnerstagvormittag via Instagram einen befürchteten Knöchelbruch, er überraschte allerdings mit der Aussage, er habe diese Verletzung vor drei Monaten erlitten. Wenig später wurde der Eintrag wieder gelöscht. Der 23-Jährige hatte vor einiger Zeit einen Haarriss im nun geprellten linken Fuß erlitten. Ob Guerreiro beim Confed Cup noch spielen können wird, ist offen.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.