Erfolglose Jubiläums-Gala: BVB unterliegt Real

+
Nur selten konnten den Spieler der Borussia (gelbe Trikots) die „Königlichen“ aus Madrid überflügeln. 

Dortmund - Geburtstags-Gast Real Madrid hat bei der Jubiläums-Gala von Borussia Dortmund keine Geschenke verteilt. Die „Königlichen“ demontierten die Gastgeber.

Das sündhaft teure Starensemble um Cristiano Ronaldo machte in der Partie im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Revier- Clubs ernst und dominierte beim mühelosen 5:0 (1:0) nach Belieben. Vor 75.000 Zuschauern sorgten Esteban Granero (3. Minute), Arjen Robben (48.), Ganzalo Higuain (73.), Kaka (76./Foulelfmeter) und Raul (89.) am Mittwoch für den verdienten Erfolg der “Königlichen“.

Doch für die Fans stand nicht das Ergebnis, sondern das Erlebnis im Vordergrund. Schließlich machten die Gäste ihr Versprechen wahr und liefen mit den Top-Zugängen Ronaldo, Kaka, Karim Benzema und Xabi Alonso auf. Die Klasse des sündhaft teuren Edelkaders, der zu Saisonbeginn für rund 250 Millionen Euro verstärkt worden war, bekam der Bundesligist schon früh zu spüren. Wie schon beim 1:4 am Samstag in Hamburg erwischte er einen Fehlstart: Nach brillantem Zuspiel von Kaka ließ Granero (3.) Keeper Roman Weidenfeller mit einem Schuss aus 14 Metern keine Chance.

Das Team von BVB-Trainer Jürgen Klopp zeigte sich jedoch zunächst unbeeindruckt. Noch vor der Pause es bei zahlreichen Möglichkeiten dem Ausgleich nahe: Die größte Chance vergab Jakub Baszczykowski (40.), der aus Nahdistanz an Real-Keeper Ilker Cassillas scheiterte. Auf der anderen Seite klärte Weidenfeller zweimal in höchster Not.

Das nach der Halbzeit auf neun Positionen veränderte BVB-Team offenbarte ebenfalls Startschwierigkeiten. Zwei Minuten nach der Pause beförderte Arjen Robben den Ball mit einem sehenswerten Volleyschuss aus 18 Metern unhaltbar in die Maschen. Das spielte den konterstarken Gästen in die Karten: Einwechselspieler Higuain sowie Kaka und Raul ließen am deutlichen Erfolg keine Zweifel.

Neben den Superstars Ronaldo und Kaka stand Christoph Metzelder im Mittelpunkt des Interesses. Der 28 Jahre alte Manndecker, der vor seinem Wechsel zu Real 126 Bundesliga- und 24 Europapokal-Spiele für den BVB bestritten hatte, konnte seine Chance nutzen. Im zweitletzten Testspiel seines Teams vor dem Start in die Saison der Primera Division zeigte der 47-malige Nationalspieler eine ansprechende Leistung. Bei seiner Auswcheslung (78.) bedachten ihn die Borussen-- Fans mit großem Applaus.

Das Spiel war Bestandteil eines umfangreichen Programms zum 100- jährigen Bestehen der Borussia. Ausrichter war Vermarkter Sportfive, der für die üppige Antrittsgage der Gäste in Höhe von angeblich rund eine Millionen Euro aufkam. Der BVB kassierte eine mittlere sechsstellige Summe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Nach Süle-Schock: Auch EM in Gefahr - Holt Löw Hummels zurück?
Nach Süle-Schock: Auch EM in Gefahr - Holt Löw Hummels zurück?
Mesut Özil: Rassismus-Skandal? Weltmeister mit heftigen Vorwürfen - auch gegen den DFB
Mesut Özil: Rassismus-Skandal? Weltmeister mit heftigen Vorwürfen - auch gegen den DFB

Kommentare