Gelungenes Debüt

Herrmann verzückt sie alle

+
Patrick Herrmann (l.) überzeugte gegen die USA.

Köln - Ausgerechnet Neuling Patrick Herrmann gilt als Gewinner beim Deutschlands 1:2 im Test gegen die USA. Lob gab es nicht nur von Bundestrainer Joachim Löw.

Dafür lässt man doch gerne seinen Bali-Urlaub sausen! Als Patrick Herrmann von seiner DFB-Nominierung für die Länderspiele gegen die USA und Gibraltar erfuhr, stornierte er kurzerhand den lange geplanten Urlaub mit der Freundin – um stattdessen sein lang ersehntes Debüt im Trikot des Weltmeister zu geben. Und am Mittwoch in Köln war es so weit: Jogi Löw setzte den Gladbacher beim 1:2 gegen die USA in die Startformation, und der dankte es ihm mit einer Sahneleistung samt Vorlage. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr!

Herrmann selbst war nach der Partie erst mal beschäftigt, die ganzen Glückwünsche auf dem Smartphone zu lesen. „Da waren viele von meiner Familie dabei, von meinem Bruder und meiner Freundin, die habe ich direkt geöffnet“, so der 24-Jährige. „Ansonsten muss ich das alles noch durcharbeiten gleich.“ Herrmann beteuerte zwar, dass die Pleite schon „ärgerlich“ sei, beim Fohlenflitzer überwogen dennoch die positiven Gefühle. „Ich bin einfach überglücklich“, sagte Herrmann mit einem Dauergrinsen auf den Lippen. „Ich war aufgeregt und hatte eine Gänsehaut. Es war ja auch nicht zu erwarten, dass ich von Anfang an ran darf. Ich war erst mal froh, dass ich überhaupt spielen darf. Dabei hätte ich mich schon über ein paar Minuten gefreut.“

Dann wurden es aber doch 72., in denen der Youngster mit seinen Tempoläufen nicht nur die Kölner Fans, sondern auch seine Kollegen und den Bundestrainer höchstpersönlich überzeugte. „Er ist eine echte Bereicherung, sein Tempo und sein Zug zum Tor gefallen mir“, so Jogi Löw über den Newcomer, der auch perspektivisch Chancen habe, so Löw: „Im Hinblick auf die EM ist er einer der Spieler, die eine Rolle spielen könnten.“

Lob von Schweinsteiger

Kapitän Bastian Schweinsteiger pflichtete ihm bei. „Ich mag diesen Spielertyp. Er hat in Gladbach schon extreme Leistungen gebracht und es sich verdient, bei uns dabei zu sein“, so der Münchner. „Man hat gesehen, welche Fähigkeiten er hat, wie schnell er mit dem Ball ist – solche Spieler tun uns gut.“ Und auch Lukas Podolski schloss sich den Lobeshymnen auf den Borussen an, sagte: „Er hat das Tor sehr gut vorbereitet, ein paar sehr gute Aktionen über rechts gehabt. Man hat ja schon bei Gladbach gesehen, dass er eine sehr gute Saison gespielt hat, viel Dampf gemacht hat. Es war die richtige Entscheidung des Bundestrainers, ihn einzuladen und ihm die Chance zu geben.“

Und es dürfte bestimmt nicht die letzte Einladung gewesen sein, auch wenn sich Herrmann selbst in Zurückhaltung übte. „Ich bin erst mal froh, dass es zum Einsatz gereicht hat. Es hat richtig Spaß gemacht, mit so grandiosen Fußballspielern auf dem Platz zu stehen“, sagte der Flügelflitzer bescheiden, der sich jetzt erst auf Gibraltar und dann schließlich auf den ersehnten Bali-Urlaub freut. Herrmann: „Dann kann ich ihn endlich antreten!“

lop

Herr Kramer, Herr Herrmann: Wie wollen Sie die Bayern stürzen?

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kehrt Ibra für die WM zurück?
Kehrt Ibra für die WM zurück?
Gladbach hofft auf Schwung durch WM-Fahrer - Stolzer Wendt
Gladbach hofft auf Schwung durch WM-Fahrer - Stolzer Wendt
Apokalypse perfekt! Italien scheitert in WM-Qualifikation an Schweden
Apokalypse perfekt! Italien scheitert in WM-Qualifikation an Schweden
Tolle Geste! Aus diesem Grund wird uns Gigi Buffon fehlen
Tolle Geste! Aus diesem Grund wird uns Gigi Buffon fehlen

Kommentare