Dortmund siegte in Brügge

Peinlichstes Interview aller Zeiten? Reporter stellt BVB-Star Haaland skurrile Frage - Kollegen im Studio rasten aus

Erling Haaland musste kuriose Fragen nach dem Brügge-Spiel über sich ergehen lassen.
+
Erling Haaland musste kuriose Fragen nach dem Brügge-Spiel über sich ergehen lassen.

Borussia Dortmund feierte dank eines Doppelpacks von Erling Haaland einen 3:0-Sieg beim FC Brügge. Ein Interview mit dem BVB-Star im Anschluss sorgte dann aber für Aufsehen.

  • Beim verdienten Sieg des BVB in der Champions League beim FC Brügge war Erling Haaland der Matchwinner
  • Der BVB-Star erzielte beim 3:0-Erfolg einen Doppelpack
  • Im Anschluss an die Partie musste sich Haaland aber kuriose Fragen in einem Interview gefallen lassen

Update vom 9. November, 21.22 Uhr: Das Interview von BVB-Star Erling Haaland schlug medial große Wellen. Jetzt hat der nächste Prominente für Aufsehen gesorgt, nachdem er von einem Reporter interviewt wurde. Thomas Tuchel flippte nach dem PSG-Spiel am Wochenenden aus und beleidigte einen Journalisten übel.

BVB: Erling Haaland und das peinlichste Interview aller Zeiten? Kollegen im Studio rasten aus

Erstmeldung vom 5. November: München/Brügge - Für Borussia Dortmund war es mit Sicherheit kein Nachteil, dass die Partie in der Champions League am Mittwochabend gegen den FC Brügge bereits nach gut einer halben Stunden entschieden war. Thorgan Hazard hatte den BVB in der 14. Minute in Führung gebracht, Erling Haaland mit einem Doppelpack (18., 32.) nachgelegt und das Spiel somit früh entschieden.

Das Team von Lucien Favre konnte somit im zweiten Durchgang Kräfte schonen. Immerhin steht am Samstag das Topspiel gegen den FC Bayern an. Auch der Arbeitstag von Matchwinner Haaland war nach 84 Minuten vorzeitig beendet, weil der BVB-Coach seinen Top-Torjäger (10 Spiele, 10 Treffer) vom Platz nahm.

So ganz Feierabend aber hatte der Norweger dann aber doch nicht, sondern musste sich nach der Partie noch einigen Journalistenfragen stellen. So auch einem belgischen Reporter vom US-Sender CBS-Sports. Doch dieses Interview nach durchaus groteske Züge an...

BVB: Erling Haaland bekommt peinliche Frage von Reporter gestellt - Kollegen im Studio rasten aus

CBS-Reporter: „Ihre Haare sitzen gut. Aber Sie mussten Ihren Kopf auch nicht benutzen, weil Sie beide Treffer mit dem Fuß erzielten.“

Haaland (schaut verdutzt): „Der Sieg heute war wichtig, wir freuen uns über die drei Punkte.“

Soweit so unspektakulär. Allerdings ließ der Kollege aus Belgien nicht locker und versuchte weiter krampfhaft, eine lässige Gesprächsatmosphäre zu schaffen, indem er vermeintlich „coole“ Fragen stellte.

CBS-Reporter: „Belgische Mannschaften scheinen Ihnen zu liegen, es war bereits ihr sechstes Tor gegen ein Team aus Belgien...“

Haaland (lächelt gequält): „Ja, es läuft ganz gut gegen belgische Mannschaften.“

BVB-Star Erling Haaland und das peinlichste Interview aller Zeiten

Anschließend legte der Reporter sich Haaland zurecht, um seine vermutlich bereits seit Minuten auf seinen Lippen liegende Frage zu stellen.

CBS-Reporter: „Werden Sie heute Abend alleine schlafen?“

Haaland (schaut fragend): „Äääähm, ja. Das werde ich.“

CBS-Reporter: „Also nehmen Sie keine Freundin mit nach Hause und machen so den Hattrick perfekt?“

Haaland (peinlich berührt): „Nein, kein Hattrick.“

Daraufhin verließ Haaland sofort die Mixed Zone, währenddessen das TV-Bild zurück ins Studio schaltete, wo die CBS-Kollegen die Hände über dem Kopf zusammenschlugen und sich über den Reporter kaputtlachten. „Jesus Christus“, hörte man einen Moderator im Studio rufen: „Was ist da denn gerade passiert?“

Als sich die Kollegen alle wieder einbekommen hatten, stellte die schockierte Moderatorin Kate Abdo um Abschluss treffend fest: „Das war eines der verrücktesten Interviews, die wir je nach der Champions League gesehen haben“ und fragt offensichtlich ironisch: „Will das irgendjemand ein zweites Mal hören..?“ (smk)

Auch interessant

Kommentare