Bundesliga international stark - SGE zieht nach

Europa League im Ticker: Doppelpack Silva! Eintracht Frankfurt im Achtelfinale

+
Frankfurts Martin Hinteregger im Zweikampf.

Wolfsburg und Leverkusen sind in die nächste Runde der Europa League eingezogen. Das Spiel der Eintracht fand erst am Freitag statt. Alle Infos im Ticker zum Nachlesen.

  • Drei deutsche Teams durften sich Chancen auf das Weiterkommen in der Europa League ausrechnen. 
  • Leverkusen,  Wolfsburg und Frankfurt gewannen ihre Hinspiele jeweils.
  • Das Spiel der Eintracht findet erst am Freitag statt, die beiden anderen Bundesligisten meisterten ihre Aufgabe unterdessen souverän.

Europa League: FC Salzburg gegen Eintracht Frankfurt im Ticker 

Spielbeginn

Heim

Gast

Spielstand - (Hinspiel)

Torschützen

Freitag, 18 Uhr

FC Salzburg

-

Eintracht Frankfurt

2:2 (1:1) - (1:4)

1:0 Andreas Ulmer (10.), 1:1 Andre Silva (30.), 2:1 Jerome Onguené (71.), 2:2 Andre Silva (83.)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

Spielende: Eintracht Frankfurt hat es geschafft und zieht als drittes Bundesliga-Team in das Achtelfinale der Europa League ein! Der FC Salzburg machte es in der zweiten Hälfte nur noch kurz spannend, nach dem 2:1 durch Onguené konnte nicht mehr nachgelegt werden. Stattdessen war es Andre Silva, der ganz Frankfurt erleichterte und seinen ersten Doppelpack im Trikot der Adler schnürte. Alles in allem ist die Eintracht heute verdient eine Runde weitergekommen, jetzt richtet sich der Blick auf den FC Basel. 

89. Minute: Aus dem Spiel ist nun natürlich die Luft raus, Frankfurt wird sich auf den FC Basel vorbereiten können. An der Seitenauslinie wurde David Abraham recht unnötig von Okafor gefoult und muss kurz behandelt werden. 

83. Minute: TOOOOOR für die Eintracht! Frankfurt lässt das Spiel nicht mehr spannend werden, das ist die Entscheidung! Andre Silva hat den Ball an der halblinken Strafraumgrenze, wird nicht richtig bedrängt und zieht einfach mal ab. Der Ball wird leicht abgefälscht und flattert unhaltbar in die rechte Ecke. Ekstase im Gästeblock.  

71. Minute: TOOOOR! Auf der anderen Seite bestraft Salzburg die Frankfurter Nachlässigkeit und trifft in Person von Onguené per Kopf nach einer Szoboszlai-Ecke. 2:1 Salzburg - zwei Tore fehlen den Österreichern noch zur Verlängerung! 

FC Salzburg - Eintracht Frankfurt: SGE nutzt Räume der Bullen nicht 

70. Minute: Wieder setzt sich Kostic auf der linken Seite durch, wieder läuft er allen davon und wieder hat er im Zentrum Unterstützung. Diesmal entscheidet sich der Serbe jedoch für den eigenen Abschluss und zieht von der linken Seite ab - Stankovic kann parieren. 

66. Minute: Jetzt die dicke Konterchance für Frankfurt - und das hätte es sein müssen! Filip Kostic sprintet auf der linken Seite allen davon und findet sich in einer 2:1-Situation mit Andre Silva vor dem Tor wieder. Im Sechzehner spielt er dann den Ball etwas zu steil auf Andre Silva, der bei besserem Zuspiel nur noch hätte einschieben müssen. 

63. Minute: Aus einem Frankfurter Eckball entwickelt sich eine Konterchance für Salzburg, die versuchen, das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Dabei ist die Offensive allerdings zu ungenau, der Ball landet bei Trapp. Diese Szenen muss Salzburg besser ausspielen, wollen sie die Partie hier nochmal spannend machen. 

54. Minute: In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit konzentriert sich die SGE auf die Defensiv-Arbeit, will sicher stehen. Salzburg sucht den Zug zum Tor, kann aber noch nicht richtig gefährlich werden. 

46. Minute: Der Ball rollt wieder! Die Eintracht muss 45 Minuten ohne drei Gegentore überstehen. Sollte machbar sein. 

Halbzeitfazit: Der FC Salzburg hat zu Beginn der Partie extrem hohes Tempo vorgelegt und sich früh mit dem 1:0 belohnt. Frankfurt stand in den ersten 20 Minuten lange hinten drin und hatte zwischenzeitlich Glück, nicht auch das noch das 2:0 kassieren. Schließlich kämpfte sich die Hütter-Elf immer besser in das Auswärtsspiel und erzielte das extrem wichtige 1:1 durch Andre Silva. In den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff ist nicht mehr viel passiert. Die Salzburger werden sich in der Halbzeit einen guten Plan überlegen müssen - es fehlen immerhin noch drei Tore. 

Schöne Geschichte am Rande: Die Salzburger Fans haben während der ersten Halbzeiz eine Schweigeminute für die Opfer von Hanau abgehalten. Dazu präsentierten sie zwei Banner: „Keine Akzeptanz für Intoleranz! Wir schweigen für Hanau! #NotoRacism“ Das sollte nicht unerwähnt bleiben! 

38. Minute: Die roten Bullen müssen nun erstmal mit diesem Gegentreffer umgehen, lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen - dabei fehlt jetzt allerdings der Zug zum Tor. An der Seitenlinie macht sich derweil Makoto Hasebe für die Eintracht warm. Stefan Ilsanker musste zwischenzeitlich behandelt werden. 

FC Salzburg - Eintracht Frankfurt: Silva antwortet mit wichtigem Auswärtstor

30. Minute: TOOOOOR für die Eintracht! Die Adler erobern den Ball im Mittelfeld und dann geht es ganz schnell. Kamada schickt Kostic auf der linken Außenbahn auf die Reise, der flankt den Ball kurz vor der Torauslinie und findet Andre Silva, der gekonnt einköpft. Ganz starker Angriff des Teams von Adi Hütter! 

27. Minute: Das Spiel hat durch Fouls im Mittelfeld nun etwas an Fahrt verloren. Waren die ersten Minuten des Spiel noch durch einige gute Torchancen geprägt, findet die Partie nun vermehrt im Mittelfeld statt. Dabei wird jeder Zweikampf intensiv geführt. 

18. Minute: Erste gute Chance für die SGE! Kamada wird im Strafraum in Szene gesetzt und scheitert am rauskommenden Stankovic. Wenige Sekunden später kann Andre Silva alleine auf das Salzburger Tor zurennen und schießt an die Latte. Der Assistent hatte allerdings, wohl zu Unrecht, die Fahne gehoben. 

13. Minute: Salzburg macht jetzt mächtig Dampf, hat eine Ecke nach der anderen und kommt dabei stets zum Tor-Abschluss. Einmal konnte Trapp klasse gegen Koita parieren, danach ging Hwangs Schuss aus wenigen Metern über das Tor. Wenn das so weiter geht, hält der Hinspiel-Vorsprung der Eintracht nicht mehr lange. 

10. Minute: TOOOR! Und jetzt doch der frühe Schock für die Adler! Salzburg verlagert den Ball vor dem Frankfurter Strafraum von rechts nach links zu Andreas Ulmer. Der zieht vom Strafraumeck trocken ab und jagt den Ball in die kurze Ecke. Sehr schönes Tor, Salzburg erwischt einen Traum-Start in dieses Rückspiel. 

3. Minute: Erste strittige Szene im Strafraum der Frankfurter! Ex-Salzburger Martin Hinteregger kommt etwas zu spät in den Zweikampf mit Koita, bringt ihn zu Fall und hat Glück, dass der VAR ruhig bleibt. Über einen Elfmeter hätte sich die Eintracht nicht beschweren dürfen.  

1. Minute: Anpfiff! Das Nachholspiel am Freitag-Abend wird angepfiffen. 

17.57 Uhr: Jetzt geht es allmählich los. Die Mannschaften laufen ins Stadion ein, die Europa-League-Hymne wird wie gewohnt gespielt, das obligatorische Team-Fotog geschossen. Auch die Vertreter des FC Basel werden jetzt ganz genau hinschauen. 

17.35 Uhr: Die Teams sind mittlerweile auf dem Platz und machen sich warm. Dem Spiel steht heute wohl tatsächlich nichts im Wege! 

28. Februar, 17.00 Uhr: Beide Mannschaften haben ihre Aufstellungen vor dem Nachholspiel rausgegeben. Die Eintracht startet unter anderem mit dem Ex-Salzburger Stefan Ilsanker und Daichi Kamada, dem Helden aus dem Hinspiel. Die Aufstellungen im Überblick:

FC Salzburg: Stankovic - Ulmer, Onguene, Ramalho, Vallci - Szoboszlai, Camra, Mwepu - Koita, Hwang, Daka

Eintracht Frankfurt: Trapp - N‘Dicka, Abraham, Hinteregger, Toure - Ilsanker, Sow, Rode - Kostic - Silva - Kamada 

Update vom 28. Februar: Bis auf Eintracht Frankfurt und RB Salzburg haben alle Teams in der Europa League das Sechzehntelfinale gespielt. Jetzt geht es ins Achtelfinale. In Nyon findet die Auslosung der Duelle statt, wir begleiten die Europa-League-Auslosung im Live-Ticker. Zudem verraten wir Ihnen, wo Sie die Europa-League-Auslosung live im TV und im Live-Stream* und das Nachholspiel RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt live im TV und im Live-Stream* verfolgen können.

Europa League: Kuriose Reaktion auf Spielabsage - Frankfurt-Fans feiern in Salzburg auf ihre Art und Weise

23.41 Uhr: 15 der 16 Achtelfinalisten stehen damit also fest. Eintracht Frankfurt und der FC Salzburg duellieren sich am Freitagabend um das letzte zu vergebende Ticket. Das Spiel musste ja bekanntlich wegen Orkanböen verschoben werden. Die mitgereisten Fans der Hessen, die aktuell in der Mozartstadt weilen, ließen sich von der Verschiebung allerdings nicht unterkriegen. Rund 1000 SGE-Anhänger machten sich stattdessen auf dem Weg zum Eishockey, um kurzerhand die Klagenfurter in ihrem Auswärtsspiel bei Red Bull Salzburg zu unterstützen - der Gegner war somit ja derselbe. 

23.32 Uhr: Bei den Abendspielen ist es zu einer echten Sensation gekommen. Vorjahresfinalist Arsenal London scheiterte in der Runde der letzten 32 sensationell an Olympiacos Piräus. Nachdem die Gunners das Hinspiel noch mit 1:0 für sich entscheiden konnten, verloren sie das Rückspiel im Emirates nach 90 Minuten mit dem gleichen Ergebnis - Verlängerung. In dieser glichen die Engländer in person von Aubameyang zunächst aus, doch der Wahnsinn von London war noch nicht zu Ende. In der 119. Minute sorgte Youssef El Arabi für das absolut sensationelle 1:2.

23.05 Uhr: Ajax Amsterdam, letzte Saison noch im Halbfinale der Champions League, ist nicht mehr im Wettbewerb vertreten. Das Team von Erik ten Hag zog aufgrund des 0:2 im Hinspiel gegen den FC Getafe den Kürzeren (Rückspiel 2:1 für Ajax). Damit verabschiedet sich ein Favorit auf den Titel früh. 

Welche Teams im Achtelfinale vertreten sind und wie die Auslosung der nächsten Runde abläuft, haben wir für Sie zusammengefasst. 

21.03 Uhr: Einen kleinen Wermutstropfen musste die Werkself aus dem Spiel mitnehmen. Kapitän Lars Bender musste zur Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Der Verteidiger erlitt eine Hüftprellung. Ob Bender damit länger ausfallen wird, blieb zunächst offen.

Fazit: Der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen ziehen völlig verdient in die nächste Runde ein. Die Wölfe spielten ihre individuelle Klasse gegen ein Malmö ohne Spielrhytmus aus und die Werkself überrollte mal eben den aktuellen Zweiten der portugiesischen Liga - stark!

90. Minute +3: Die Spiele sind aus: Der VfL Wolfsburg schlägt Malmö souverän mit 3:0, Leverkusen besiegt den FC Porto ebenfalls klar mit 3:1 - Herzlichen Glückwunsch!

85. Minute: Rote Karte für Portos Soares: Der brasilianische Stürmer trifft Jonathan Tah per Ellenbogenschlag im Gesicht und wird folgerichtig vom Platz gestellt - Frust im Lager der Drachen.

FC Porto - Bayer Leverkusen

79. Minute: Beim VfL sind Klaus und Ginczek für Brekalo und Weghorst in der Partie, bei Bayer 04 kam Dragovic für Sven Bender.

69. Minute: Tooooooooor in Malmö! Joao Victor steht völlig blank und wird von Gerhardt bedient - 0:3.

Gleichzeitig hat der FC Porto den Anschlusstreffer erzielt. Marega war per Kopf zur Stelle. Die Portugiesen benötigen aber noch vier weitere Treffer, um in die nächste Runde einzuziehen.

68. Minute: Brekalo scheitert am Aluminium! Der Kroate stoppt den Ball sehenswert mit der Brust und nimmt das Leder volley. hat aber Pech im Abschluss.

65. Minute: Tooooor in Malmö! Auch der VfL legt nach: Nach Mehmedi-Vorlage zirkelt Gerhardt die Kugel ins linke Eck - 0:2.

Europa League im Live-Ticker: Leverkusen gegen Porto: Werkself schießt FCP ab

57. Minute: Tooooooooooor in Porto! Leverkusen macht den Deckel drauf! Der überragende Kai Havertz macht mit seiner dritten Torbeteiligung alles klar. Diaby hatte Havertz bedient - 0:3.

50. Minute: Tooooooooor in Porto! Leverkusen führt mit 2:0. Erst scheitert Diaby noch am heraus eilenden FCP-Keeper Marchesin, doch der Rebound geht an Kai Havertz. Das deutsche Offensiv-Juwel legt mit viel Übersicht auf Nationalmannschaftskollege Kerem Demirbay, der zum 0:2 vollstreckt. Damit benötigt Porto jetzt vier Treffer, um doch noch weiterzukommen.

49. Minute: Dickes Ding in Wolfsburg! Schlager verpasst die Führung nach feinem Mehmedi-Pass jedoch kläglich und legt die Kugel per Innenseite aus fünf Metern über den Kasten - den darf man durchaus machen. Wenig später hat der Österreicher Feierabend, Joao Victor ersetzt ihn. Bei Malmö kommt Jo Inge Beret für Adi Nalic.

46. Minute: Die zweiten 45 Minuten laufen. Können Leverkusen und Wolfsburg in die nächste Runde einziehen? Sowohl Porto als auch Leverkusen wechselten übrigens. Pepe ist auf Seiten der Heimelf nun für Uribe im Spiel, Mitchel Weiser ersetzt bei Bayer 04 den bereits verwarnten Kapitän Lars Bender.

45. Minute + 4: Pause in Malmö und Porto: Beide Bundesligisten führen und liegen damit voll auf Kurs Achtelfinale.

43. Minute: Nächste Gelbe in Porto: Erst wird Portos Uribe, dann Leverkusens Lars Bender verwarnt.

Europa League im Live-Ticker: Brekalo trifft - VfL führt nach VAR-Überprüfung

42. Minute: Das Tor zählt. Überprüft wurde, ob Assistgeber Wout Weghorst in der verbotenen Zone stand, dem war nicht so - die Wölfe liegen in Front.

41. Minute: Tooooor in Malmö! Brekalo bringt den VfL in Führung, doch die Fahne geht hoch... Und wieder ist es extrem knapp. Was sagt der VAR?

37. Minute: Die deutschen Teams geizen bislang noch mit Abschlüssen. Leverkusen brachte einen Schuss aufs Tor (Alario), Wolfsburg keinen einzigen.

35. Minute: Porto foult sich zu Doppelgelb! Binnen weniger Momenten holen sich erst Ze Luis und dann Sergio Oliveira den gelben Karton ab.

29. Minute: Porto muss wechseln: Shoya Nakajima ersetzt den verletzten Luis Diaz.

18. Minute: In Malmö ist bislang noch nicht wirklich viel passiert. Die Heimelf hat mehr vom Spiel, alles in allem muss aber noch auf den ersten Schuss aufs Tor gewartet werden.

Europa League im Live-Ticker: Wieder Videobeweis-Chaos bei Leverkusen: Alario sticht zur Führung

14. Minute: Im Hinspiel dauerte eine Überprüfung des Videoassistenten übrigens ähnlich lange. Damals stand ebenfalls ein Alario-Tor auf dem Prüfstand.

12. Minute: Der Treffer zählt! Nach gut zwei Minuten entscheidet der rumänische Schiedsrichter Istvan Kovacs auf Tor. Bayer Leverkusen hat damit beste Chancen auf das Achtelfinale.

10. Minute: Toooooor in Porto. Alario bringt Leverkusen nach Havertz-Vorlage in Führung, aber zählt der Treffer? Das Schiedsrichtergespann entscheidet erstmal auf Abseits, das Tor wird vom Videobeweis überprüft. Es war eine hauchzarte Geschichte, ob der Argentinier im Abseits stand, oder nicht - Tendenz gleiche Höhe. 

5. Minute: Erste Gelbe in Malmö: Mittelfeld-Stratege Rieks räumt Mehmedi mit einer robusten Grätsche ab und wird folgerichtig verwarnt.

3. Minute: Leverkusens Goalie Lukas Hradecky muss das erste Mal eingreifen. Coronas halbhohe Flanke gräbt der Finne schließlich unter sich - da hat die Abstimmung in der Bayer-Defensive übrigens nicht wirklich gestimmt.

1. Minute: Der Ball rollt.

18.52 Uhr: Die Teams in Porto betreten den Rasen des Estadio do Dragao. Auch in Malmö stehen die Mannschaften bereit. Gleich geht es los.

18.43 Uhr: Seit seinem Wechsel nach Leverkusen hat sich der 21-Jährige unterdessen zu einer festen Größer der Bayer-Abwehr gemausert - und dabei so manchen Beobachter überrascht: „Man glaubt nicht, dass er erst einige Wochen bei uns ist“, sagt etwa sein Coach Peter Bosz.

18.36 Uhr: Leverkusens Winterneuzugang Edmond Tpsoba trifft heute übrigens bereits zum vierten Mal in dieser Saison auf den FC Porto. Der Neuzugang der aus Guimaraes kam, hat dabei insbesondere an ein Spiel schlechte Erinnerungen. Beim 0:3 seiner Vitoria in der Liga bekam Tapsoba in der 1. Minute (!) die Rote Karte wegen einer Notbremse.

18.22 Uhr: Bei Leverkusens Gegner Porto hat es der verletzte Abwehrchef Pepe wieder in den Kader geschafft, nimmt allerdings zunächst auf der Bank Platz. 

Europa League im Live-Ticker: Bekannte Gesichter bei Porto und Malmö

Die Aufstellung des FC Porto im Schema: Marchesin - Corona, Mbemba, Marcano, Telles - Otavio, Uribe, Oliveira, Diaz - Ze Luis, Marega

18.07 Uhr: Bei Wolfsburgs Gegner Malmö findet man übrigens einen Spieler mit Bayer-Vergangenheit in der Startformation. Der Schwede Isaac Kiese Thelin stand in der Saison 2018/19 bei Leverkusen unter Vertrag. Dieses Intermezzo war allerdings kein wirklich erfolgreiches. In 14 Spielen gelang Thelin ein Tor sowie eine Vorlage (in der Europa League gegen Razgrad und Larnaka). Rasmus Bengtsson war einst für ein Jahr bei der Hertha aktiv, Oscar Lewicki spielte in der Jugend beim FC Bayern.

Die Aufstellung von Malmö FF im Schema: Dahlin - Lewicki, Ahmedhodzic, Bengtsson, Safari - Christiansen, Bachirou, Rieks - Nalic, Kiese Thelin, Antonsson

Europa League im Live-Ticker: Wolfsburg und Leverkusen mit Verletzungssorgen

17.52 Uhr: Nun erreicht uns auch die erste Elf der Werkself. Peter Bosz ersetzt den verletzten Kevin Volland (Syndesmoseriss) im Sturmzentrum mit Lucas Alario und probiert es taktisch mit einer Dreier- respektive Fünferkette. Charles Aranguiz steht aufgrund einer Erkältung nicht zur Verfügung.

Die Aufstellung von Leverkusen im Schema: Hradecky - Tah, S. Bender, Tapsoba - L. Bender, Amiri, Demirbay, Sinkraven - Havertz, Alario, Diaby

17.40 Uhr: Die Aufstellung des VfL Wolfsburg ist da. Wie befürchtet hat es weder für Jerome Roussilon noch für Kapitän Joshua Guilavogui gereicht. Verzichten müssen die Wölfe auch auf Kevin Mbabu (Gelbsperre), sodass Offensivmann Renato Steffen auch die Rechtsverteidigerposition rückt. 

Die Aufstellung des VfL im Schema: Casteels - Steffen, Knoche, Brooks, Otavio - Arnold, Schlager, Gerhardt - Mehmedi, Weghorst, Brekalo 

Salzburg : Frankfurt abgesagt - neuer Termin fix - Fans rasten aus: „Wettbewerbsverzerrung“

17.12 Uhr: Wegen Wetterkapriolen war eine internationale Partie eines Bundesligisten zuletzt übrigens am 13. September 2016 abgesagt worden. Das Champions-League-Spiel von Borussia Mönchengladbach bei Manchester City fand wegen Starkregens nicht statt. Nach einem heftigen Gewitter und der Platzbegehung durch Schiedsrichter Björn Kuipers (Niederlande) wurde das Spiel einen Tag später ausgetragen.

16.30 Uhr: Die Fans der Hessen zeigen unterdessen nur wenig Verständnis für den neuen Termin. Sie kritisieren insbesondere die kurze Regenerationszeit der Profis zwischen dem Spiel in Salzburg am Freitagabend und der Bundesligapartie bei Werder Bremen 48 Stunden später

Ein Nutzer konstatiert daher: „Zwei Tage Pause bis Sonntag?? Wettbewerbsverzerrung aus meiner Sicht“, ein anderer poltert „einfach nur zum Kotzen.“ Verantwortliche der SGE äußerten sich bis dato noch nicht zum neuen Termin.

Es werden also ereignisreiche Tage bei der Eintracht. Nachdem die SGE erst am Montag in der Bundesliga gegen Union Berlin im Einsatz war, trifft die Elf von Adi Hütter also am Freitag auf Salzburg, dann am Sonntag auf Werder Bremen und nur drei Tage später am Mittwoch im DFB-Pokal erneut auf die Bremer. Dementsprechend ist sich ein Anhänger der Adler sicher: „Das kann ja lustig werden.“

16.16 Uhr: Jetzt ist die Entscheidung gefallen. Das Spiel zwischen RB Salzburg und Eintracht Frankfurt wird bereits am morgigen Freitag nachgeholt. Die SGE schrieb via Twitter: „Der neue Termin des abgesagten Spiels in Salzburg steht fest: Der morgige Freitag, 28. Februar, 18 Uhr. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit. Die Anreise- und Parkmodalitäten bleiben unverändert.“

Update vom 27. Februar, 16.05 Uhr:Nach der Absage des Zwischenrunden-Rückspiels von Eintracht  Frankfurt in der Europa  League bei Red Bull Salzburg wegen einer Orkanwarnung wird über einen neuen  Termin beraten. Vertreter beider Vereine, der UEFA und Vertreter der Stadt sitzen zusammen, um über die Möglichkeiten der Neuansetzung zu beraten. Eine Entscheidung solle zeitnah fallen. 

Eine Möglichkeit in dem eng getakteten Fußball-Terminkalender zu finden, ist schwierig. Es gibt die Option, das Spiel bereits am morgigen Freitag auszutragen. Eine weitere Möglichkeit wäre der4. März, an dem beide Clubs aber in ihren nationalen Pokal-Wettbewerben antreten. Die Eintracht spielt im Viertelfinale gegen Werder Bremen und Salzburg gegen LASK Linz.

Update vom 27. Februar, 14 Uhr: Die Partie zwischen RB Salzburg und Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend kann nicht stattfinden. Knapp sieben Stunden vor Anpfiff der Partie gaben die Hessen bekannt, dass das Rückspiel in der Mozartstadt wegen einer Orkanwarnung abgesagt worden ist. 

„Diese Entscheidung musste im Rahmen einer vor Kurzem beendeten Krisensitzung, bei der neben der UEFA und Vertretern der beiden Klubs auch die lokalen Behörden sowie die Polizei Salzburg mit dabei waren, durch die örtlichen Sicherheitsbehörden getroffen werden“, schreibt die Eintracht in ihrer Pressemitteilung. 

Weiter heißt es: „Durch die für heute prognostizierten extremen Sturmböen für den Großraum Salzburg hätten eine sichere Abreise und der sichere Aufenthalt am Stadiongelände – weder für die Zuschauer noch für die bei dieser ausverkauften Veranstaltung (29.000) im Einsatz befindlichen Personen – nicht gewährleistet werden können.“

Einen neuen Termin für das Rückspiel in der Runde der letzten 32 in der Europa League gibt es bislang noch nicht.

Erst kürzlich fiel das Rheinderby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln Orkantief „Sabine“ zum Opfer. Die Partie wird nun Anfang März nachgeholt. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zur „deutschen Konferenz“ in der Europa League. Können Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt nach ihren guten Hinspielen in die nächste Runde einziehen? Wir berichten über alle deutschen Spiele im Live-Ticker. +++

Europa-League im Live-Ticker: Alle Infos zu  Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt

München - Was für ein starker Auftritt, den die drei in der Europa League vertretenden Teams da letzte Woche hingelegt haben. Besonders im Gedächtnis bleiben wird dabei gewiss das Spiel der Eintracht, die regelrecht über die Salzburger hinweg fegte und am Ende mit 4:1 als Sieger vom Platz ging. Mann des Spiels war Dreierpacker Daichi Kamada. Kann sich der Japaner auch im Rückspiel in die Torschützenliste eintragen und seine Farben somit in die nächste Runde schießen? 

Europa-League im Live-Ticker: Frankfurt mit einem Bein im Achtelfinale

Nach dem souveränen Sieg im Hinspiel reist Eintracht Frankfurt mit der besten Ausgangslage der drei deutschen Teams zum zweiten Duell. Im hessischen Lager setzt man dennoch darauf, das Rückspiel ernst zu nehmen: „Auch, wenn wir einen guten Vorsprung haben: Im Fußball geht alles schnell“, meinte etwa Defensivspieler Timothy Chandler. Coach Adi Hütter kündigte in Sachen Matchplan an: „Wir haben einen Vorsprung, wollen aber auch Nadelstiche nach vorne setzen und mit einem guten Spiel ins Achtelfinale einziehen.“

Europa League im Live-Ticker: Leverkusen erwartet schweres Auswärtsspiel in Porto

In die nächste Runde will auch Bayer Leverkusen einziehen. Nach dem 2:1 im Hinspiel gegen den FC Porto will die derzeit so spielfreudig agierende Werkself auch im Rückspiel an die aktuelle Form anknüpfen - und sich dabei keineswegs nur aufs Verteidigen versteifen: „Auf ein 0:0 zu spielen wäre schwachsinnig. Wir spielen ganz klar auf Sieg“, betonte etwa Routinier Sven Bender. Von Trainer Peter Bosz erntete er Zustimmung: „Unser Spiel wird wie immer nach vorne gehen. Wir wollen gewinnen.“ Einfach wird das Duell beim aktuellen Tabellenzweiten der portugiesischen Liga jedoch nicht. In elf Ligaheimspielen holte die Elf von Sérgio Conceição stolze 30 Punkte.

Europa League im Live-Ticker: Wolfsburg reist ohne Kapitän Guilavogui nach Schweden

Die Mission Achtelfinale will auch der VfL Wolfsburg positiv bestreiten. Die Niedersachsen gehen wie Leverkusen mit einem 2:1-Polster aus dem Hinspiel in das zweite Aufeinandertreffen mit Malmö FF. Als Favorit, aber nicht ohne Sorgen sind die Wölfe gen Schweden aufgebrochen. Die Glasner-Elf muss beim Jugendklub von Zlatan Ibrahimovic auf Jerome Roussillon (Oberschenkelzerrung), William (Kreuzbandriss), Kevin Mbabu (Gelbsperre) und kurzfristig auch Kapitän Joshua Guilavogui (Knieprobleme) verzichten. Der VfL muss also vor allem in der Defensive improvisieren.

Kann die deutsche Erfolgsgeschichte auf internationalem Parkett also fortgesetzt werden? Auch in der Champions League zeigten die Bundesliga-Teams starke Leistungen. Der FC Bayern etwa zeigte eine eindrucksvolle Leistung beim FC Chelsea.

as

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Sportminister: Abgestimmtes Konzept mit DFB nicht möglich
Sportminister: Abgestimmtes Konzept mit DFB nicht möglich
Paderborn will "in den Spiegel schauen können"
Paderborn will "in den Spiegel schauen können"

Kommentare