Europa-League-Finale

Unfassbares Elfmeter-Drama! Villarreal schreibt EL-Geschichte - ManU-Keeper wird zur tragischen Figur

In einem schier unendlichen Elfer-Drama schlägt der FC Villarreal Manchester United und gewinnt die Europa League. David de Gea wird zur tragischen Figur.

  • Endspiel der Europa League*: FC Villarreal - Manchester United | 12:11 n. E.
  • Der FC Villarreal schreibt mit dem Sensationssieg Geschichte.
  • Schwergewicht Manchester United muss sich in einem epischen Finish geschlagen geben.

Europa-League-Finale: FC Villarreal - Manchester United 12:11 n. E. (1:1 regulär)

Aufstellung FC Villarreal:Rulli - Foyth (88. Gaspar), Albiol, Torres, Pedraza (87. A. Moreno) - Parejo, Capoue, Trigueros (77. Gomez) - Moreno, Bacca (60. Coquelin), Pino (77. Alcacer)
Aufstellung Manchester United:de Gea - Wan-Bissaka, Lindelöf, Bailly, Shaw - Pogba, McTominay - Greenwood, Fernandes, Rashford - Cavani
Tore:1:0 G. Moreno (29.), 1:1 Cavani (55.)

>>AKTUALISIEREN<<

Unglaubliche Szenen - der FC Villarreal gewinnt zum ersten Mal überhaupt die Europa League - es ist der größte Moment der Vereinsgeschichte. Manchester United blamiert sich mit einem blutleeren Auftritt, auch die Spanier bekleckern sich über 120 Minuten nicht gerade mit Ruhm. Doch am Ende wird ihnen das egal sein. Der Jubel mit den eigenen Fans ist riesig, die Party danach wird ebenfalls groß sein.

UND DE GEA VERGIBT! VILLARREAL IST EUROPA-LEAGUE-SIEGER!

Torwart Rulli hämmert ihn humorlos rein. 11:10

Lindelöf haut ihn rein. Zwanzig perfekte Elfer. 10:10

Torres, Tor. 10:9

Tuanzebe, Tor. 9:9

Gaspar trifft. Nicht zu fassen. 9:8

Das war eng! Luke Shaw hat Glück, weil Rulli die Ecke hat. Aber der Ball rutscht ihm durch. 8:8

Coquelin mit dem besten Elfer von allen bisher. In den Winkel. 8:7

Hat das nie ein Ende? Auch James trifft! 7:7

Raul Albiol schießt sein Team wieder in Führung. 7:6

Fred macht ihn. 6:6

Moi Gomez trifft. 6:5

Cavani ist das herzlich egal, er macht sein Ding rein. 5:5

Dani Parejo setzt ManU unter Druck! Fünfter Treffer für Villarreal. 5:4

Rashford lässt sich nichts anmerken und haut ihn rein. 4:4

Alberto Moreno verwandelt todsicher. 4:3

Bruno Fernandes trifft. 3:3

Paco Alcacer trifft, de Gea ist dran. 3:2

Auch Alex Telles verwandelt seinen Elfer sicher. Noch gibt sich keiner die Blöße. 2:2

Dani Raba trifft in die Mitte. 2:1

Landsmann Juan Mata macht es ihm gleich. 1:1

Gerard Moreno tritt als Erster an - und trifft. Der Spanier verlädt de Gea. 1:0

Schluss! Es gibt das Elfmeterschießen! Der Gang zum Punkt entscheidet - gelingt dem FC Villarreal der größte Triumph der Vereinsgeschichte oder schnappt sich Manchester United den Pott?

120 - Telles und Mata kommen als Elferschützen bei United rein.

118 - Die letzten beiden Minuten brechen an. Es wird wohl das Elfmeterschießen geben!

115 - James und Tuanzebe kommen rein bei United. Bringen sie nochmal frischen Wind?

113 - Villarreal ist der Führung etwas näher. Coquelin kommt im Strafraum zum Schuss - Bailly wirft sich rein. Das war (fast) eine Torchance.

110 - Gefühlt jeder auf dem Platz ist platt. Lindelöf hat mal eine gute Idee und schickt Cavani steil. Doch der Pass ist ein paar Meter zu lang.

107 - Nochmal ein Freistoß von Parejo. Aber Abseits.

Halbzeit der Verlängerung - Es passiert wirklich nichts mehr hier. Haben sich die Beteiligten mit dem Elfmeterschießen abgefunden? So fällt garantiert kein Treffer mehr.

101 - Wenn es bei Villarreal gefährlich wird, dann über Standards. Dani Parejo bringt die Bälle immer wieder punktgenau in den Strafraum, dieses Mal faustet de Gea den Ball weg.

99 - Da ist der Wechsel! Greenwood geht raus, Fred kommt rein. Pogba wird also wohl nach vorne rücken.

96 - Villarreal bleibt dem klaren Plan treu - die Spanier stehen weiter kompakt, kein Durchkommen für die Stars der Red Devils. Und Solskjaer hat immer noch nicht gewechselt. Worauf wartet er eigentlich?

94 - Es geht jetzt um den einen Moment, um den einen Geniestreich. Aber im Moment ist das eine recht träge Angelegenheit. Der aktivste ist Unai Emery, der an der Seitenlinie wild gestikuliert.

Anpfiff der Verlängerung! Jetzt werden die Beine schwer, wer will es mehr?

Schlusspfiff! Es gibt die Verlängerung. Mann, ist das spannend. Das 1:1 ist leistungsgerecht, große Torchancen waren im ganzen Spiel Mangelware. Während Emery schon seine fünf Wechsel ausgeschöpft hat, hat Solskjaer noch kein einziges Mal gewechselt. Vielleicht ist das in der Verlängerung ein Vorteil.

90 - Pau Torres mit dem womöglich letzten Abschluss, sein Versuch geht weit drüber. Da war mehr drin.

88 - Seltsamer Leerlauf zum Schluss der Partie! Alles läuft auf die Verlängerung hinaus. Pogba versucht es nochmal per Kopf.

82 - Solskjaer hat noch nicht gewechselt - vielleicht wäre es langsam Zeit dafür. Juan Mata oder Donny van de Beek wären mögliche Optionen.

78 - Pogba wird an der Strafraumgrenze von Foyth gelegt, doch Turpins Pfeife bleibt stumm. So langsam bricht die Schlussphase an, aktuell sieht es nach Verlängerung aus. Gibt es noch einen Lucky Punch?

75 - Emery bringt jetzt einen alten Bekannten aus der Bundesliga: Paco Alcacer soll einmal mehr seine Joker-Qualitäten unter Beweis stellen. Er kommt für Jeremy Pino.

72 - Die Möglichkeiten werden besser! Shaw will mit seinem schwachen Fuß schießen, der Ball rutscht ihm vom Spann. Cavani reagiert aber blitzschnell und hält seinen Schädel hin. Der Ball geht aufs Tor, doch Pau Torres ist im letzten Moment dazwischen.

70 - Riesen-Chance für Marcus Rashford - doch er wird zurückgepfiffen. Er war ohnehin aus fünf Metern kläglich gescheitert.

68 - United übernimmt wieder etwas die Kontrolle und sucht nach Lücken in der Abwehr. Doch sie tun sich nach wie vor schwer.

64 - Jetzt ist es ein offener Schlagabtausch! Der Ball geht hin und her, zwischendurch fordern die Engländer einen Handelfmeter. Der Arm war aber angelegt, wie sich in der Wiederholung zeigt.

62 - Nach dem Ausgleich hat sich das Momentum gedreht, doch die Spanier halten sich weiterhin wacker. Es ist nicht so, dass United jetzt ein Offensiv-Feuerwerk abbrennt.

55 - TOOOOOOOOOOOOOOR für Manchester United! Und da ist er, der Knipser! Edinson Cavani steht nach dem abgefälschten Volley von Marcus Rashford goldrichtig und spitzelt den Ball ins Tor. Alles wieder auf Null. Das Tor wird noch auf Abseits geprüft, doch der Treffer zählt.

54 - Capoue sieht Gelb. McTominay wurschtelt sich im Strafraum irgendwie durch, schießt aber drüber.

52 - Cavani ist bisher kaum zu sehen, Fernandes und Pogba stechen auch nicht heraus. Jetzt schleichen sich auch zunehmend unpräzise Abspiele ein. Es braucht eine Wende, wenn die Engländer heute noch den Pokal in die Höhe stemmen wollen.

50 - Bisweilen ist das recht einfallslos, was United mit dem Ball veranstaltet. Immer wieder versuchen sie es mit langen Diagonalbällen, die aber zu selten ankommen.

47 - Mutiger Beginn der Spanier! de Gea sorgt für einen Schreckmoment, weil er den Ball nicht festhält. Villarreal hat erstmal mehr Ballbesitz.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit! Kann Manchester United das Spiel drehen?

Halbzeit! Villareal geht mit einer Führung in die Halbzeit - bahnt sich hier eine große Überraschung an?

44 - Rashford mit einer starken Einzelaktion, doch im Kollektiv verteidigen die Gelben das gut. Kurz darauf startet Greenwood einen Lauf und bringt die Kugel gefährlich in die Mitte. Er trifft das Bein von Raul Albiol, fast ein Eigentor! Doch die Spanier können klären.

41 - Oftmals geht es bei Manchester United zu langsam. Sie lassen den Ball gut laufen, kontrollieren das Spiel, aber sind nicht gefährlich genug.

37 - Ole Gunnar Solskjaer runzelt die Stirn - den Red Devils fällt momentan nicht viel ein. Ein Ausgleich vor der Halbzeit wäre nicht unwichtig.

35 - Das hatte sich absolut nicht abgezeichnet. Manchester United zeigt erneut Schwächen nach einer Standardsituation und muss jetzt einem Rückstand hinterherlaufen. Der Außenseiter hat hier eine echte Chance, Geschichte zu schreiben.

29 - TOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Villarreal! Gerard Moreno bringt den Underdog in Führung! Parejo bringt einen Freistoß butterweich in den Sechzehner, Moreno hält sich Lindelöf vom Leib und schiebt ein. Es ist bereits sein siebter Treffer in der K.O.-Phase der Europa League!

25 - Jeremy Pino ist bislang der Gefährlichste beim gelben U-Boot. Allerdings stellt auch er noch kein Problem für de Gea dar. Top-Chancen sind immer noch Mangelware, die Engländer sind immer noch tonangebend.

21 - Jetzt schafft es auch Villarreal mal, sich in der anderen Hälfte festzusetzen. Außer einem Fernschuss kommt aber nicht viel dabei heraus. Stattdessen wird Cavani auf der Gegenseite geschickt, der Uruguayer kann den schweren Ball aber nicht verarbeiten.

17 - Die Solskjaer-Elf setzt Villarreal sehr früh unter Druck. Das sind die Spanier nicht gewohnt - und reagieren mit Unsicherheit. Die letzte Linie steht aber bislang gut. Shaw versucht es mit einem Schuss, doch er zielt nicht genau genug.

12 - Klare Rollenverteilung bisher: United greift an, Villarreal verteidigt. Eine Torchance gab es allerdings noch nicht. Immer wieder versucht Villarreal das Zentrum um Pogba dicht zu machen, was manchmal gelingt und manchmal nicht.

9 - Es droht schon der erste Wechsel. Foyth auf Seiten der Spanier liegt nach einem unabsichtlichen Schlag ins Gesicht auf dem Boden, kann aber wohl weitermachen.

6 - McTominay mit dem ersten Abschluss - weit vorbei.

5 - United wird seiner Favoritenrolle gerecht und übernimmt das Kommando in den ersten Minuten. Villarreal agiert noch nervös - verständlich, es ist schließlich das größte Spiel der Vereinsgeschichte.

2 - „Senor Europa League“ ist heute Villarreal-Coach Unai Emery - er spielt bereits sein viertes Europa-League-Finale.

Anpfiff! Clement Turpin pfeift das Endspiel an.

Update vom 26. Mai, 20.45 Uhr: In 15 Minuten geht es los! Das erste der beiden großen Finals im europäischen Fußball beginnt. Wer holt sich den Pott? Bei Ole Gunnar Solskjaers Manchester United stehen Paul Pogba und Edinson Cavani in der Startelf.

Update vom 26. Mai, 19.28 Uhr: In Danzig ist schon einiges los, sowohl Fans der Red Devils als auch eine Menge Spanier versammeln sich in der Stadt und schwören sich auf das anstehende Finale ein. 9.500 Fans sind im Stadion zugelassen. In anderthalb Stunden ist Anpfiff!

Europa League: Finale zwischen Villarreal und Manchester United im Live-Ticker

Update vom 26. Mai, 16.49 Uhr: Klar, Manchester United ist der Favorit heute Abend. Aber: Eine Statistik sollte dem FC Villarreal Mut machen. Jedes der letzten 15 Europa-League-Finals mit spanischer Beteiligung wurde auch vom spanischen Team gewonnen. Feiert das „gelbe U-Boot“ heute den ersten großen Titel der Vereinsgeschichte?

Erstmeldung vom 26. Mai: Danzig - Im Finale der Europa League* am Mittwochabend stehen sich der Außenseiter FC Villarreal und Manchester United im Danziger Stadion Energa gegenüber. Während der Vizemeister Premier League* auf seinen zweiten Europa-League-Triumph nach dem Final-Sieg 2017 schielt, eröffnet sich für die Spanier eine historische Chance.

Europa League: Finale zwischen Villarreal und Manchester United im Live-Ticker - Emery gewann Wettbewerb dreimal

Alleine beim Gegenüberstellen der internationalen Erfolge beider Klubs ist ein eindeutiges Schema zu erkennen. Während Manchester neben anderen Trophäen auf zwei Champions-League-Titel sowie einen Europapokal der Landesmeister zurückblicken kann, gewann Villarreal lediglich zweimal den wieder abgeschafften UI-Cup. Auf nationaler Ebene haben die Ostspanier noch nie einen Titel gewonnen, die Red Devils halten mit 20 Meisterschaften den Rekord auf der Insel.

Doch die 50.000-Einwohner-Stadt im Norden von Valencia will gegen alle ungleichen Voraussetzungen ein Wunder schaffen, im Halbfinale schaltete die Mannschaft von Unai Emery dessen Ex-Klub Arsenal aus. Zuvor gewann der Tabellensiebte der spanischen Liga gegen RB Salzburg, Dynamo Kiew und Dinamo Zagreb. Der Coach ist außerdem ein alter Hase im Wettbewerb, den er zwischen 2014 und 2016* dreimal in Folge mit dem FC Sevilla gewinnen konnte.

Europa League: Finale zwischen Villarreal und Manchester United im Live-Ticker - holt Solskjaer auch als Trainer einen Europapokal?

Auf Manchesters Weg ins Finale wurden ebenfalls einige Hochkaräter aus dem Turnier geworfen, nach erfolgreichen K.o.-Runden gegen Real Sociedad , den AC Mailand und Granada folgten torreiche wie einseitige Halbfinalpartien gegen den AS Rom (6:2, 2:3). Nach dem Einzug ins Endspiel soll es nun wieder mit einem Titel klappen, seit dem Gewinn der Europa League und des Ligapokals 2017 folgte kein weiteres Erfolgserlebnis. Eine solche Durststrecke haben die Briten seit den 80er-Jahren nicht mehr erlebt.

„Eine Trophäe zu gewinnen, kann dir den Glauben schenken, und es kann dich auch hungrig nach mehr machen“, sagte United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer vor der Partie. Er selbst kennt sich gut mit Endspielen aus, so erzielte er beim legendären Finale 1999 gegen den FC Bayern das Siegtor für seinen heutigen Klub in der Nachspielzeit. Werden die Stars von Manchester United* mit dem Titel am Mittwoch eine neue Ära einläuten oder schnappt sich Villarreal den ersten großen Titel der Vereinshistorie? (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Maja Hitij/dpa

Auch interessant

Kommentare