1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Europa League: So endete das Rückspiel zwischen BK Häcken und RB Leipzig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Schimak

Kommentare

RB Leipzig - BK Häcken
Im Hinspiel hatte RB Leipzig keine Probleme mit BK Häcken. © dpa / Hendrik Schmidt

Das Rückspiel der Europa-League-Quali stand an: RB Leipzig reiste nach Schweden zum BK Häcken. Hier erfahren Sie, wie die Partie endete und wo sie im Live-Stream zu sehen war.

Update vom 9. August 2018: RB Leipzig gegen CSU Craiova live im Free-TV und Live-Stream

Nachdem die Leipziger die zweite Qualifikationsrunde für die Europa League erfolgreich gemeistert haben, trifft RB nun in der dritten Runde auf den rumänischen Vertreter CSU Craiova. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Partie heute live im Free-TV und im Live-Stream verfolgen können. 

Update vom 2. August 2018: Leipzig quält sich zu Remis bei Häcken

RB-Trainer Ralf Rangnick deutete es bereits vor der Partie an - auch er erwarte eigentlich nicht, dass seine Mannschaft nach dem souveränen 4:0-Hinspiel-Erfolg gegen BK Häcken im Rückspiel nochmal Probleme bekommen wird, um die 2. Quali-Runde der Europa League zu bestehen. Und der neu installierte Fußball-Lehrer sollte Recht behalten. Zwar zeigte sein Team gegen den schwedischen Erstligisten keine gute Leistung, doch für ein 1:1-Remis reichte es am Ende dennoch. Nun geht es am 9. und 16. August gegen CS Universitatea Craiova aus Rumänien.

Göteborg - RB Leipzig reist mit einem komfortablen 4:0-Erfolg im Gepäck nach Schweden zum BK Häcken. Es sollte also mit dem Teufel zugehen, wenn sich die Elf von Ralf Rangnick das Weiterkommen in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation noch nehmen lässt. 

Die Bullen können kadertechnisch fast aus dem Vollen schöpfen, kehrte Mittelfeldstratege Diego Demme am Dienstag doch wieder ins Mannschaftstraining zurück. Wen der neue Coach Rangnick aber mit nach Göteburg nimmt, steht derweil noch nicht fest.

Definitiv verzichten müssen die Roten Bullen auf Stefan Ilsanker, der sich im Hinspiel in der 82. Minute beim Stand von 4:0 die Gelb-Rote Karte abholte und somit für das Rückspiel gesperrt ist.

Auch Marcel Sabitzer ist für die heutige Partie noch kein Thema. Zwar kehrte der Österreicher, drei Monate nach seiner Schulter-OP, vergangenen Freitag ebenfalls wieder ins Training zurück - ein Einsatz aber ist ausgeschlossen.  

„Zutrauen würde ich mir das schon. Aber ich brauche schon eine Woche, um wieder reinzukommen. Ich war immerhin drei Monate raus. Das Tempo, das Ball-Raum-Gefühl, die Spielsituationen allgemein“, sagte der 24-Jährige am Montag der Bild.

BK Häcken gegen RB Leipzig: Rangnick schont heute seine Stars im Rückspiel der Europa-League-Quali

Auch ohne den Leistungsträger sollte RB das Ticket gegen die Schweden lösen, denn bereits im Hinspiel war ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen. Bruma (35.), Neuzugang Matheus Cunha (39.), Kevin Kampl (55.) und Jean-Kevin Augustin (84.) trafen am vergangen Donnerstag für RB. Für das Rückspiel beim BK Häcken unterbrechen die „Roten Bullen“ ihr Trainingslager im österreichischen Seefeld. 

„Ab dem 1:0 waren wir gut drin. Danach haben wir das konsequent bis zum Ende gespielt“, zeigte sich Trainer Rangnick bei DAZN nach der Partie zufrieden: „Dafür, dass wir erst zwei Wochen im Training sind, war das schon ziemlich gut.“

BK Häcken gegen RB Leipzig in der Europa League: WM-Fahrer haben noch Defizite

Ob die WM-Teilnehmer Timo Werner, Yussuf Poulsen oder Emil Forsberg zum Einsatz kommen, steht noch nicht fest. „Es geht jetzt schon ein bisschen um die gruppen- und mannschaftstaktischen Dinge im Detail“, sagt der Coach über die Inhalte des Trainingslagers: „Wobei wir schauen müssen, dass die, die jetzt erst eingestiegen sind, auch an den Grundlagen arbeiten - sowohl konditionell als auch taktisch." 

Die drei WM-Fahrer sind zwar wieder voll ins Training eingestiegen. Allerdings zeigen Werner und Forsberg noch Defizite, werden also wohl auch in Göteborg nicht spielen. Poulsen indes brennt vor Ehrgeiz und ist für den Abstecher nach Schweden eine Alternative.

BK Häcken gegen RB Leipzig: Nächster möglicher Gegner der Bullen steht bereits fest

Rangnick kündigte an, nicht alle Stars nach Schweden mitzunehmen. „Wir werden mit acht Profis beginnen und mit zehn oder elf Profis hinfliegen. Bei allem Respekt, ein 4:0 dürfen wir nicht mehr hergeben", sagte der Coach.

Sollten die Sachsen die nächste Runde erreichen, steht der weitere Fahrplan für die Qualifikation der Europa League auch schon fest. Gegner in der 3. Runde ist Universitatea Craiova (Rumänien). Die Spiele finden am 9. August in Leipzig und am 16. August in Rumänien statt. Im Anschluss müssen die Rangnick-Schützlinge noch die Playoffs überstehen, ehe endlich der Einzug in die Gruppenphase der Europa League perfekt ist.

BK Häcken gegen RB Leipzig: Europa League heute nicht live im TV zu sehen

Alle RB-Fans, die die Partie trotz der vermeintlichen Vorentscheidung aufgrund des 4:0-Erfolgs aus dem Hinspiel dennoch sehen wollen, müssen wir an dieser Stelle leider enttäuschen. Das Spiel wird nämlich nicht im TV zu sehen sein. 

BK Häcken gegen RB Leipzig: Qualifikation der Europa League heute im Live-Stream bei DAZN

Allerdings müssen alle begeisterten Anhänger nicht gänzlich auf die Partie verzichten, denn der Streaming-Dienst DAZN zeigt die Begegnung von RB Leipzig bei BK Häcken im Live-Stream.

Das Rückspiel in der Europa-League-Quali ist exklusiv bei DAZN zu sehen. Übertragungsbeginn ist wenige Minuten vor Anpfiff, also kurz vor 18.30 Uhr. Wer die Partie kommentieren wird, ist noch nicht bekannt. 

Das Live-Stream-Angebot von DAZN ist allerdings nicht kostenlos zugänglich. Für die dauerhafte Nutzung werden 9,99 Euro pro Monat fällig - dafür können Sie das Angebot einen Monat kostenlos testen. DAZN kann via Laptop, PC, Tablet und Smartphone empfangen werden. Tablet- und Smartphone-Usern wird der Download der kostenlosen DAZN-App empfohlen, die App ist bei iTunes und im Google-Play-Store erhältlich.

BK Häcken gegen RB Leipzig: Welche deutschen Teams spielen noch in der Europa League?

Neben den Sachsen von RB Leipzig starten noch zwei weitere Bundesligisten in der diesjährigen Europa League. Als DFB-Pokalsieger 2018 hat sich Eintracht Frankfurt für die Gruppenphase der UEFA Europa League 2018/19 qualifiziert. Zunächst werden die Adlerträger in der Gruppenphase sechs Spiele austragen (Termine am 20.09., 04.10., 25.10., 08.11., 29.11. und 13.12.2018).

Die Gegner und zeitgenauen Ansetzungen für die drei Heimspiele in der Commerzbank-Arena sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt und werden erst nach der Auslosung am 31. August 2018 in Monaco feststehen.

Außerdem startet noch Bayer Leverkusen als deutscher Vertreter in die Europa-League-Saison. Auch die Werkself wird Ende August gebannt nach Monaco schauen.

fs

Auch interessant

Kommentare