Rückspiel im Halbfinale der Europa League

So endete Olympique Lyon gegen Ajax Amsterdam 

+
Bertrand Traoré traf im Hinspiel gegen Olympique Lyon doppelt für Ajax Amsterdam und bereitete einen Treffer vor.

Lyon - Olympique Lyon empfing Ajax Amsterdam zum Rückspiel im Halbfinale der Europa League. So endete die Partie.

Update vom 11. Mai 2017: Es wurde noch einmal verdammt spannend - fast hätte Olympique Lyon eine Verlängerung erzwungen. Am Ende reichte der 3:1-Sieg den Franzosen aber nicht und so fährt Ajax Amsterdam zum Europa-League-Finale

Update vom 10. Mai 2017: Im Halbfinal-Rückspiel der Europa League kommt es im Old Trafford zum Duell zwischen Manchester United und Celta Vigo. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Partie live im Free-TV und Live-Stream sehen können.

Vorbericht

Nach dem 4:1-Sieg von Ajax Amsterdam im Hinspiel hat Olympique Lyon nur noch eine Außenseiter-Chance auf das Finale der Europa League. Dennoch wird Lyon am Donnerstag alles versuchen und hofft auf ein kleines Wunder. Ajax Amsterdam brannte im Hinspiel des Europa-League-Halbfinals ein echtes Offensiv-Feuerwerk ab. Nach dem 4:1 in dem erst vor kurzem in „Johan Cruijff Arena“ umbenannten Stadion in Amsterdam stehen die Holländer schon mit einem Bein im Endspiel. Doch das eine Auswärtstor lässt Lyon noch eine kleine Chance.

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam: Dominante Holländer

Die Zuschauer sahen in Amsterdam zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem Olympique Lyon sogar die erste Torchance hatte. Doch Ajax Amsterdam schlug bereits in der 25. Minute eiskalt zu: Mit der ersten Torchance für die Holländer traf Bertrand Traoré in der 25. Minute zum 1:0 für die Gastgeber - zu diesem Zeitpunkt ein Tor aus dem Nichts. Von da ab dominierte Ajax das Spiel allerdings komplett. Vor allem das frühe Pressing der Hausherren brachte Lyon in große Schwierigkeiten, da die Franzosen nicht dazu kamen, ihr Spiel ruhig aufzubauen. Stattdessen gab es lange Bälle unter Bedrängnis, die meist postwendend zurückkamen. So auch beim 2:0 durch Kasper Dolberg in der 34. Minute, als Traoré einen Abschlag per Kopf in die Füße des erst 19-jährigen vielumworbenen Mittelstürmers spielte, der den Ball eiskalt mit dem Außenrist ins lange Eck beförderte. 

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam: Vorne Hui, hinten Pfui

Direkt nach der Pause traf dann der Ex-Gladbacher Amin Younes (49. Minute) zum 3:0. Der 23-jährige Stürmer war mit seinem Tor in der 120. Minute bereits im Viertelfinale gegen Schalke der Matchwinner und machte auch gegen Lyon ein starkes Spiel. Entscheidend für Lyon war aber, dass Mathieu Valbuena in der 66. Minute auf 3:1 verkürzte. Obwohl Traoré mit seinem zweiten Treffer des Tages später noch zum Endstand von 4:1 erhöhte, lässt das eine Auswärtstor noch eine Mini-Chance für Lyon. Zudem zeigte sich das sehr junge Amsterdamer Team nach dem Gegentor durchaus beeindruckt und überließ den Franzosen kurzzeitig das Spiel. Lyon-Stürmer Nabil Fekir hatte sogar den zweiten Lyon-Treffer auf dem Fuß, schoß aber völlig freistehend den Ajax-Schlussmann André Onana an.

Was Lyon zum Verhängnis wurde, war abermals die teils desaströse Defensiv-Leistung. Vorne ist Lyon immer in der Lage, ein Tor zu machen, jedoch muss das Team von Trainer Bruno Génésio seine Abwehr in den Griff bekommen, will man das Wunder schaffen und doch noch ins Finale der Europa League einziehen. Dabei kann auch wieder Torjäger Alexandre Lacazette mithelfen. Der Mittelstürmer traf in dieser Europa-League-Saison bereits viermal für die Franzosen. Im Hinspiel verhinderten Achillessehnenprobleme den Startelfeinsatz des 25-Jährigen, der erst in der 76. Minute aufs Feld kam, dann aber nicht mehr entscheidend eingreifen konnte. Für das Rückspiel soll er wieder voll einsatzfähig sein und könnte das Zünglein an der Waage werden. Schließlich braucht Lyon einen 3:0-Erfolg, um doch noch ins Finale der Europa-League zu kommen.

In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie das Rückspiel im Europa-League-Halbfinale zwischen Olympique Lyon und Ajax Amsterdam live im TV und im Live-Stream sehen können.

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam: Europa League heute live im Pay-TV bei Sky

Der Free-TV-Sender Sport1 zeigt das andere Europa-League-Halbfinale zwischen Manchester United und Celta Vigo. Deshalb ist der Pay-TV-Sender Sky die einzige Möglichkeit, die Partie zwischen Olympique Lyon und Ajax Amsterdam live und in voller Länge im TV zu sehen. 

Ab 20.30 Uhr können Sky-Abonnenten auf Sky Sport 1 noch einmal alle Tore aus den beiden Hinspielen Revue passieren lassen. Ab dem Anstoß um 21 Uhr sehen Sie hier die Konferenz beider Halbfinal-Partien. Martin Groß kommentiert das Spiel in Lyon und Jonas Friedrich das Spiel in Manchester.

Wenn Sie ausschließlich die Partie Olympique Lyon gegen Ajax Amsterdam sehen möchten, können Sie ab 21 Uhr auf den Sender Sky Sport 3 umschalten. Hier sehen Sie die Partie live und in voller Länge. Roland Evers begleitet Sie dabei vom Kommentatorenpult aus.

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam: Europa League heute im Live-Stream von SkyGo

Auch von unterwegs verpassen Sky-Abonnenten keine Minute des Europa-League-Halbfinals zwischen Olympique Lyon und Ajax Amsterdam. Über das Online-Portal SkyGo können Sie das gesamte Programm von Sky auch auf ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone verfolgen. Dazu navigieren Sie einfach mit ihrem normalen Web-Browser auf die Homepage von SkyGo, loggen sich mit ihren Kundendaten ein und wählen den entsprechenden Stream aus. Dieser ist ab dem Sendebeginn um 21 Uhr verfügbar.

Auf ihrem Tablet oder Smartphone können Sie den Stream auch über die SkyGo-App öffnen. Diese kann kostenlos im iTunes-Store (Apple-Gerät) oder im Google-Play-Store (Android-Gerät) heruntergeladen werden.

Europa League live auf Sky - hier Abo buchen

Falls Sie schon länger mit dem Gedanken spielen, sich ein Sky-Abo zu besorgen, es Ihnen aber bislang zu teuer war, haben wir einen Tipp für Sie: Für Neukunden bietet Sky aktuell sein Starter-Paket zusammen mit dem Sport-Paket für nur 19,99 Euro im Monat an. Zudem sparen Sie sich nur jetzt die Anschlussgebühr von 59 Euro. Bei Interesse können Sie dieses Angebot hier buchen (Partnerlink).

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam: Europa League heute im kostenlosen Live-Stream

Alle Fußball-Fans ohne Sky-Abo können am Donnerstag nur das andere Halbfinale zwischen Manchester United und Celta Vigo live auf Sport1 verfolgen. Wer jedoch unbedingt Olympique Lyon gegen Ajax Amsterdam sehen will, wird im Internet sicher schnell andere Live-Stream-Angebote finden. Gerade bei internationalen Spielen stellen meist diverse Portale Live-Streams bereit. Allerdings müssen Sie sich dabei auf eine deutlich schlechtere Bild- und Tonqualität, ausländische Kommentatoren und lästige Werbe-Pop-Ups einstellen. Außerdem ist die Legalität dieser Streams nicht ganz geklärt. Falls Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie sich immer an unserer Liste mit kostenlosen und legalen Live-Streams orientieren.

Olympique Lyon - Ajax Amsterdam: Die bisherigen Begegnungen

Das Hinspiel in Amsterdam war erst das fünfte Aufeinandertreffen von Olympique Lyon und Ajax Amsterdam. Um den Einzug ins Finale der Europa League doch noch zu schaffen, müsste Lyon aber endlich einmal gegen die Holländer gewinnen. Bislang ist den Franzosen dieses Kunststück noch nie gelungen. Nimmt man das Hinspiel vergangene Woche aus, gab es bisher zwei Unentschieden und zwei Siege für Ajax.

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

03.05.2017

Europa League: Halbfinale

Amsterdam - Lyon

4:1

22.11.2011

Champions League: Gruppenphase

Lyon - Amsterdam

0:0

14.09.2011

Champions League: Gruppenphase

Amsterdam - Lyon

0:0

30.10.2002

Champions League: Gruppenphase

Lyon - Amsterdam

0:2

17.09.2002

Champions League: Gruppenphase

Amsterdam - Lyon

2:1

rs

Auch interessant

Meistgelesen

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen

Kommentare