Schon wieder ein neues Abo?

„Völlig geisteskrank“: Fußball-Fans stocksauer über fehlende Europa League im TV

Ein Bayern München-Fan steht im Alt-Berliner-Biersalon und jubelt nach dem Tor zum 1:0 für die Bayern.
+
Ein Bayern München-Fan jubelt nach einem Tor für die Bayern.

Die Europa League startet mit zwei deutschen Teilnehmern in die Gruppenphase, es kann jedoch kaum jemand sehen. Für die Spiele brauchten die Fans mal wieder ein neues Abonnement.

Frankfurt/Leverkusen - Die Gruppenphase des europäischen Fußballs geht wieder los, am Dienstag und Mittwoch startete bereits die Champions League. Dabei mussten sich die Fans damit abfinden, dass die Spiele nicht im TV zu sehen waren. Bayern-Anhänger mussten das Spiel des Rekordmeisters auf Amazon Prime schauen und brauchten dafür ein Abonnement. Fans von RB Leipzig, dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund brauchten hingegen einen Account von Streaming-Anbieter DAZN. Wer sich nichts von der Königsklasse entgehen lassen wollte, musste dementsprechend zwei separate und kostenpflichtige Abos abschließen.

Dabei soll es aber nicht bleiben. Am Donnerstag starteten schließlich noch die UEFA-Wettbewerbe Europa League und Conference League mit Union Berlin, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Die Rechte daran hat sich die Sendergruppe RTL gesichert. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Spiele auch im TV übertragen werden. Stattdessen soll der RTL-Streamingdienst „TV Now“ gepusht werden. Da die Europa League Spiele von Eintracht Frankfurt für gute Quoten im Fernsehen gesorgt haben, soll die Reichweite laut Bild genutzt werden, um neue Abonnenten anzulocken.

Fußball live: Sky, DAZN, Amazon - und jetzt auch noch TV Now

So gab es lediglich das Conference League zwischen Union Berlin und Slavia Prag im Fernsehen bei Nitro zu sehen. Das Spiel von Leverkusen und Frankfurt nur im Stream bei TV Now Premium. Dafür ist ein weiteres Abonnement notwendig, 4,99 Euro müssen Nutzer monatlich zahlen. Wer schon Sky, DAZN und Amazon bezahlt, wird einmal mehr zu Kasse gebeten. Kein Wunder, dass die Fans teilweise frustriert waren und ihren Ärger auf Twitter freien Lauf ließen. Ein User schlüsselte die vielen Anbieter auf und fasste die Situation als „völlig geisteskrank“ zusammen.

Ein anderer Fan wollte das Spiel von Bayer Leverkusen schauen und musste ebenfalls feststellen, dass er einen neuen RTL-Account braucht: „Ja, ich weiß, die meisten von euch sind nicht betroffen, aber ich habe gerade realisiert, dass die Bayer04-Spiele weder auf Sky, noch auf DAZN, noch auf Prime, noch auf RTL..., sondern auf TV Now zu sehen sind. #TVRechteWahnsinn“, schrieb er auf Twitter. Ob sich noch allzu viele Fans auf ein weiteres Abo einlassen, ist fraglich. So wurde in dem Netzwerk häufiger die Frage gestellt, warum jemand als neutraler Fan ein Abo abschließen sollte.

Europa League bei TV Now: Fans haben technische Probleme

Fans, die sich tatsächlich für den kostenpflichtigen Dienst entschieden haben, hatten noch mehr zu meckern. Teilweise waren die User mit der Art und Weise der Übertragung unzufrieden und teilweise gab es große technische Probleme. Auf mehreren Endgeräten war TV Now nicht verfügbar. „Wenn ihr es nicht gescheit übertragen könnt, sichert euch nicht die Rechte“, ärgerte sich ein Fan. „Ähm, heißt das jetzt ich kann das Spiel nicht auf meinem TV sehen und darf mir das stattdessen auf meinem Handy oder Laptop anschauen? Das wird mir dann auch noch als gute Nachricht verkauft“, lautete eine weitere Beschwerde.

Als Wehrmutstropfen gab es für viele Zuschauer immerhin noch den kostenlosen Probemonat, den sie nutzen konnten. Allerdings wird der vor dem Ende der Gruppenphase ablaufen, danach ist Kreativität erforderlich. Ob sich die Fußball-Freunde nach den Startschwierigkeiten bei TV Now noch zu einem Abo überreden lassen, ist fraglich. (ta)

Auch interessant

Kommentare