Er spielte bei Hertha und Bochum

Ex-Bundesligaprofi leidet an unheilbarer Nervenkrankheit

+
Sergej Mandreko (l.) im Trikot von Hertha BSC.

Wien - Bei dem langjährigen Bundesliga-Fußballer Sergej Mandreko wurde nach Angaben seines früheren Vereins Rapid Wien die Nervenkrankheit ALS diagnostiziert.

Der frühere Bundesliga-Fußballer Sergej Mandreko ist an der bisher nicht heilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankt. Dies teilten sowohl der Zweitligist VfL Bochum als auch der österreichische Rekordmeister Rapid Wien mit. Für beide Klubs spielte der 45-Jährige während seiner aktiven Karriere. "Der VfL Bochum wünscht viel Kraft! Du warst schon immer ein Kämpfer", schrieb der VfL in den sozialen Netzwerken. Rapid kündigte eine Spendenaktion beim nächsten Heimspiel am Samstag gegen SCR Altach an. In der deutschen Bundesliga kam Mandreko für Hertha BSC und Bochum zwischen 1997 und 2003 auf insgesamt 67 Einsätze. Seit 2015 arbeitet er als Trainer beim Wiener Klub LAC-Inter. Bei der Amyotrophen Lateralsklerose kommt es zu einer fortschreitenden Schädigung der Nervenzellen. Auch Krzysztof Nowak, von 1998 bis 2002 Profi des VfL Wolfsburg, litt an der Krankheit. Der Pole verstarb 2005 im Alter von 29 Jahren.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Starke Bremer holen gegen Gladbach einen Punkt
Starke Bremer holen gegen Gladbach einen Punkt
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor

Kommentare