Ehemaliger Konkurrent von Neuer im DFB-Tor

Ex-Nationalkeeper Adler widerspricht: „Kein Ende der Karriere“

+
Rene Adler.

Der früherer Nationaltorwart Rene Adler wird seine Karriere beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 fortsetzen.

Mainz - „Es gibt kein Ende, nur der Zeitpunkt der Rückkehr auf den Platz ist völlig offen“, sagte der 33-Jährige am Mittwoch bei einem Pressegespräch in Mainz und widersprach damit Spekulationen um seinen möglichen Abschied vom Profifußball.

Lesen Sie auch: WM 2018: Darum ist Christoph Kramer heute zum letzten Mal als ZDF-Experte im Einsatz

Adler hatte sich Anfang Mai beim Training eine Knieverletzung zugezogen, die operativ behandelt werden musste. „Ein Stück Knorpel war herausgebrochen und musste ersetzt werden. Das Teil ist gut angewachsen“, erklärte der 05-Schlussmann. Er arbeite hart in der Reha, müsse bei der Steigerung der Umfänge aber immer auch mit Rückschlägen rechnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held

Kommentare