Fakten-Check: Ist Weinzierl einer für Bayern?

+
Es läuft in Augsburg: Markus Weinzierl steht mit seinem Team auf Platz sechs. Sein Vertrag läuft bis 2019.

FC Augsburg - Ein Thema unter Fans: Könnte Markus Weinzierl, der Trainer des FC Augsburg, beim FC Bayern bestehen? Er steht vor seinem 100. Bundesligaspiel.

Es wird beim FC Bayern eine Zeit nach Pep Guardiola anbrechen. Nur wann? Diesen Sommer schon, falls Trainer und Verein sich entzweien? 2016, wenn der Vertrag ausläuft? Oder später, falls man sich auf eine Verlängerung einigt? Guardiola war auch am Freitag wieder kurz angebunden. Zu diesem Thema bekommt man die gleiche Antwort wie auf die Frage, ob er schon begonnen habe, am Team 15/16 zu planen? „Nach Mainz.“ Das letzte Bundesliga- (und wohl auch Saison-)Spiel des FC Bayern. „Zuvor“, klärt Pep auf, „kann mein Kopf nicht an diese Dinge denken“.

In Fankreisen wird jedoch schon mal abgewogen, wer der nächste Trainer des FC Bayern sein könnte (ohne dass man den guten Pep jetzt schon zum Teufel wünschen würde). Man hört dann den Namen Markus Weinzierl. Er ist passenderweise der gegnerische Trainer an diesem Samstag, er kommt mit dem FC Augsburg in die Allianz Arena und begeht auch noch ein Jubiläum: Es ist sein 100. Bundesligaspiel.

Wäre Markus Weinzierl ein Trainer für den FC Bayern? Man kann den Mann daraufhin ja mal durchchecken.

Stallgeruch: Tatsächlich ist Weinzierl ein ehemaliger FC-Bayern-Spieler. Einmal, 1998/99, hat er es aufs Saison-Mannschaftsposter der Profis gebracht, offiziell gehörte er im ersten Jahr des Chetrainers Ottmar Hitzfeld zum Kader. In der Bundesliga hat er aber nie gespielt, bei den Amateuren war er vier Jahre lang Stammkraft. Aus dieser Zeit kennt er Roman Grill, der mit der Agentur Acta7 heute sein Manager ist. Und Weinzierl ist bestens bekannt mit Bastian Schweinsteiger.

Reputation: Markus Weinzierl schneidet – obwohl ihm das, wie er sagt, nicht wichtig ist – bei Wahlen immer gut ab. Er hatte 2012 gerade Jahn Regensburg von der 3. in die 2. Liga geführt, da landete er bei der vom „Kicker“ unter den deutschen Sportjournalisten abgehaltenen Trainer-des-Jahres-Wahl sogar vor Jogi Löw (okay, dem Bundestrainer war halt das EM-Halbfinal-Versagen angelastet worden). 2014 lag Löw dann vor ihm, als Weltmeister, klar – aber nur Löw. Weinzierl wurde Zweiter – vor Guardiola, dem deutschen Double-Gewinner. Aus einer Abstimmung der Vereinigung der Vertragsfußballer ging er als bester Bundesligatrainer hervor, eine „Kicker“-Umfrage unter Bundesligaprofis sah ihn als den Aufsteiger unter den Trainern.

Medienkompetenz: Noch schwer abzuschätzen. Bisher bewegte sich der Straubinger auf kleinen Märkten. In Pressekonferenzen lässt er inzwischen auch mal einen kessen Spruch ab, in Interviews gilt er als freundlich, aber schwergängig, lässt sich nicht aus der Reserve locken. Bei Auftritten im ZDF-Sportstudio und in der BR-Hörfunk-Talkshow „Mensch Otto“ kam er als bodenständig und bescheiden rüber. Im Radio erzählte Weinzierl sogar von seiner schweren gesundheitlichen Krise zu Trainerzeiten in Regensburg: Mit einer Hirnhautentzündung verbrachte er einige Tage auf der Intensivstation.

Autorität: Er war 37, als er vor knapp drei Jahren in die Bundesliga kam. Er ist immer noch ein junger Trainer – aber er kann sehr autoritär sein. Greift hart durch bei Disziplinlosigkeiten (wie Verspätung). Mit Spielern wie Bancé, Sio und Musona kam er in Augsburg nicht zurecht, hat jedoch einen Exzentriker wie Bobadilla im Griff.

Spielsystem: Beim FCA sitzen die Automatismen, es wird offensiv gespielt, meist hat man mehr Ballbesitz – spricht alles für den Coach.

Was noch unklar ist: Wie Weinzierl mit einer Rolle zurecht käme, die nicht die des Underdogs ist. Für ihn die nächste Stufe.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig heute live im TV und Live-Stream
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig heute live im TV und Live-Stream
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg

Kommentare